Sonntag, 17. August 2008

Andere Spielwiesen...





Als nächstes koche ich auf anderen Spielwiesen:

Im Rahmen der Aktion Fremdkochen für Afrika findet Ihr mein Soul-Food Afrikanische Bananenküchlein (Banana Fritters) - lecker und mit schwarzafrikanischen Wurzeln - in Kürze bei der Hüttenhilfe.


Damit verabschiede ich mich für ein paar Tage: Die Bandscheibe wird operiert, am Dienstag komme ich unters Mikroskop und Messer. Drückt mir bitte die Daumen! :-)

Nachtrag 22.08.2008: Danke fürs Daumendrücken! Es hat am Dienstag geholfen, die Ärzte konnten eine mögliche Komplikation rechtzeitig aufdecken, der OP-Termin wurde verschoben... Einige Termine mit Ärzten, Labor, schwere Schmerztabletten, Geduld, usw. Morgen, am Samstag, soll es soweit sein. Ich bin mir sicher, dass das vielfache Daumendrücken solange wirkt und alles gut wird. :-)

Nachtrag: Da ich gefragt wurde, hier direkt das Rezept:

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Afrikanische Bananenküchlein (Banana Fritters)
Kategorien:Pfannkuchen, Banane, Vollwert, Afrika
Menge:12 Küchlein

Zutaten

3 Vollreife Bananen
25GrammRohrzucker
25ml Warmes Wasser (oder Milch)
100GrammWeizen, fein gemahlen
1-2Prisen Muskatnuss, frisch gerieben
4Essl. Erdnussöl zum Ausbacken

Quelle

veröffentlicht bei Fremdkochen für Afrika auf hüttenhilfe
nach Schrot & Korn 3/2007: Rezepte aus Afrika
Erfasst *RK* 28.09.2008 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zucker in dem warmen Wasser auflösen. Bananen pürieren. Mehl, Muskat, Bananenpüree und Zuckerwasser gut verrühren.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Pro Bananenküchlein jeweils einen Esslöffel Teig in die Pfanne geben und flach drücken. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Warm verzehren.

Die Bananenküchlein sind optisch nicht der Hit, schmecken aber wunderbar. Wichtig ist nur, dass man richtig reife Bananen nimmt. Guten Appetit!

Tipp: Die afrikanischen Bananenküchlein können auch herzhaft zubereitet werden. Dafür den Zucker weglassen und je nach Geschmack Zwiebeln, Knoblauch, Peperoni, Ingwer oder Salz zufügen.

Zubereitungszeit: 10 Min. + Zeit zum Ausbacken: ca. 20 Min.

=====

Kommentare:

  1. Da drücke ich natürlich ganz heftig! ALLES, ALLES GUTE!

    AntwortenLöschen
  2. ... da drücke ich natürlich mit! Komm bald wieder auf die Beine! Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  3. ohje, das hab ich schon hinter mir!

    Ich drücke ganz feste alle Daumen, dass Alles gut wird!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Daumen werden gedrückt, keine Frage! Alles Gute und bis bald.

    AntwortenLöschen
  5. Hier werden auch Daumen gedrückt und gehalten! Es wird schon alles gut gehen :-)Bis bald!

    AntwortenLöschen
  6. Ich werde meine Finger kreuzen (nach der französischen Version) und gleichzeitig meine Daumen drücken; es ist eine hoch wirksame Technik, die ich in den letzten Jahren entwickelt habe.

    AntwortenLöschen
  7. Klar werden sämtliche Daumen gedrückt. Alles Gute und bis bald!
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Und wie ich alle Daumen drücke, an dich denke und dir alles Gute wünsche!!! Bis bald und 'halt die Ohren steif' LG Eva

    AntwortenLöschen
  9. Daumen, Zehen, Katzenpfoten - alles, was irgendwie helfen kann, wird gedrückt. Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  10. das kommt wieder gut, noch zwei mehr, die Dir und dem Op-team den Daumen drücken.

    AntwortenLöschen
  11. @ all: Danke!!! :-)

    Da kann ich ja jetzt beruhigt los. :-)

    AntwortenLöschen
  12. Mach's gut, ich halte die Daumen, und ich wünsche Dir rasche Erholung nachher und baldiges Kochen & Bloggen. Gruss Erich

    AntwortenLöschen
  13. Wünsche dir auch alles Gute, die Daumen sind gedrückt! Die Küchlein hören sich shconmal super an, bin gespannt auf das Rezept :-)

    AntwortenLöschen
  14. Ich drück dir ebenfalls die Daumen!

    AntwortenLöschen
  15. Alles, alles Gute und gedrückt wird natürlich alles Verfügbare.

    AntwortenLöschen
  16. Alles Liebe - Lass dich ein bisschen umhegen, ich drücke fleissig mit die Däumchen. :)

    AntwortenLöschen
  17. In Berlin werden für Dich auch die Daumen gedrückt! Alles Gute!!!

    AntwortenLöschen
  18. Danach wird alles besser, du wirst sehen!!
    Grüße und Daumendrücken auch aus Würzburg :-)

    AntwortenLöschen
  19. Barbara, ich hoffe du hast es schon hinter dir. Bin grade auf eine Nacht heimgekommen und hab das gelesen. Alles Gute ob vor oder nach der OP das kannst du sicher immer brauchen.
    liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Barbara,
    jetzt hast Du die OP wohl hinter Dir. Ab jetzt wünsche ich Dir ganz, ganz viel Geduld und ALLES wird gut!

    AntwortenLöschen
  21. Habe gestern gaaaanz fest an dich gedacht! Ich hoffe es hat geholfen.

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Barbara,
    nun hast Du es hinter Dir. Ich wünsche Dir, dass es Dir bald wieder besser geht.
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  23. Ob nachträgliches Daumendrücken den weiteren verlauf auch noch begünstigt? Muss es eigentlich - so fest wie hier gerade die Daumen gedrückt werden!
    Kann denn im Liegen nach der Operation auch weiterhin der FoodbloggereizumindestAnschauerei gefrönt werden? Gute Besserung auch weiterhin!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Barbara,

    auch ich wünsche Dir eine schmerzfreie und komplikationslose OP ,auf das Du schnellstens mit weiteren Posts beglückst!!

    Mit den besten Grüßen aus dem hohen Norden

    backyana

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin