Mittwoch, 22. Oktober 2008

Quitten-Dessert

GKE_Oktober08_400x120
Ich liebe Quitten. Früher kannte ich sie eher als Gelee, Marmelade oder Quittenbrot, aber man kann ja so viel mehr damit anstellen! Wunderbar ist der Geruch, wie auch Gabi schreibt, die Gerichte mit Quitten wären nach der Erfindung des Geruchs-Internet sicherlich die wohlriechendsten Beiträge.

Eine unserer ersten Pflanzaktionen war daher ein Quittenbaum, der, obwohl ich ihn dilettantisch verschnitten habe, schön gewachsen ist. Quitten sind zum Glück recht robust. Dieses Jahr hatten wir jedoch ein Problem, die Blätter verfärbten sich punktig-dunkelbraun... Wenn das im nächsten Jahr immer noch so ist, muss ich mal recherchieren, um welche Krankheit es sich handelt und was man dagegen tun kann.

Dieses Jahr trägt unser Quittenbäumchen fleißig Früchte. Für Gelees und große Kochaktionen habe ich keine Zeit, aber für ein schnelles Dessert reicht es immer - und ich finde, auch solche Rezepte verdienen es, verbreitet zu werden. Es schmeckt nämlich phantastisch!

Das schnelle Quitten-Dessert mit Sahne ist mein Beitrag für den aktuellen Garten-Koch-Event im Gärtnerblog, den Sus ausrichtet.


















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Quitten-Dessert mit Sahne
Kategorien:Süßspeise, Warm, Quitte, Herbst
Menge:1 bis 2 Personen

Zutaten

1-2Quitten
1-3Essl.Zucker
EtwasWasser
1/2Zitrone; den Saft
100-200GrammSahne
1/2-1Essl.Vanillezucker

Quelle


eigenes Rezept
Erfasst *RK* 21.10.2008 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Quitten schälen, halbieren, vom Kerngehäuse befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Wasser mit Zucker und Zitronensaft in einem Topf aufkochen, Quittenstücke dazu geben und bei schwacher Hitze einige Minuten köcheln lassen, bis die Quitten gar sind (einfach anschauen und probieren!). Etwas abkühlen lassen.

Sahne mit Vanillezucker schlagen und zu den Quitten servieren.

=====


So vorbereitet lassen sich Quitten auch gut einfrieren, man hat dann den ganzen Winter über Quitten-Kompott im Vorrat.

Damit verabschiede ich mich für die nächsten drei Wochen, ich bin auf Reha und weiß nicht, ob ich zwischendrin viel zum Bloggen komme.

Dienstag, 21. Oktober 2008

Steak mit Kartoffeln

Um zu zeigen, dass es bei uns nicht nur Nudeln gibt, hier unser Abendessen von Sonntag:

Kartoffeln vom Biobauern des Nachbarorts mit argentinischem Rind, Tomme de Savoie und selbstgemachter Bärlauchbutter.

Unkompliziert und lecker!



















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Steak mit Kartoffeln, Bärlauchbutter und Käse
Kategorien:Fleisch, Rind, Kartoffel, Sauce, Schnell
Menge:2 Personen

Zutaten

5-8Kartoffeln
Bärlauchbutter
Olivenöl
2Rindersteaks
Salz, Pfeffer
EtwasKäse, z.B. Tomme oder Ziegenkäse

Quelle

selbst improvisiert
Erfasst *RK* 19.10.2008 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Kartoffeln mit wenig Wasser im Dampfkochtopf oder im normalen Topf garen. Wer mag, kann noch etwas Kümmel dazu geben.

Wenn die Kartoffeln fast fertig sind, Bärlauchbutter erwärmen. Die Steaks in einer Grillpfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Salzen, pfeffern.

Zum Anrichten die heißen Kartoffeln mit etwas Käse belegen, so dass dieser leicht schmilzt. Steaks auf den Teller geben und Bärlauchbutter über Kartoffeln und Steaks geben.

=====

Montag, 20. Oktober 2008

Bananen-Nuss-Kuchen

Da ich noch drei Bananen hatte, die schon ziemlich braun und überreif waren, habe ich daraus einen Bananen-Haselnuss-Kuchen gebacken. Der schmeckt immer wieder lecker!

Den Kuchen backe ich eigentlich seit den 1980er Jahren. Das Rezept hatte ich 1994 das erste Mal erfasst, es geistert fleißig im Internet herum, teilweise darf man richtig viel Geld dafür bezahlen... Hier ist es gratis und etwas aktualisiert. :-)




















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Bananen-Nuss-Rührkuchen
Kategorien:Backen, Kuchen, Rührteig, Banane, Haselnuss
Menge:1 Kuchen

Zutaten

180GrammButter oder Margarine (Zimmertemperatur)
3Eier
150-200GrammZucker
1-2Essl.Vanillezucker
3Bananen (reife Bananen nehmen!)
150GrammHaselnüsse*, frisch gemahlen
300GrammMehl
1Pack.Backpulver
HALS DEKORATION
Schokoladenkuvertüre
-- oder
Puderzucker

Quelle


überliefertes Standardrezept
Erfasst *RK* 16.09.1994 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Butter oder Margarine schaumig rühren, nach und nach die Eier, den Zucker und den Vanillezucker unterrühren. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und dazugeben.

Die gemahlenen Haselnüsse mit dem gesiebten Mehl und dem Backpulver in einer zweiten Schüssel mischen.

Die zuerst geschlagene Teigmasse darunterheben und den Teig in eine gefettete (und evtl. mit Bröseln ausgekleidete) Kasten-, Napfkuchen- oder Gugelhupfform füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 190°C Ober-/Unterhitze, 175°C Umluft oder Gas Stufe 2-3 ca. 1,5 Stunden backen.

Den Kuchen aus dem Ofen holen, nach 10 Minuten aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Schokoladenkuvertüre im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit überziehen. Alternativ schmeckt er auch einfach so oder mit etwas Puderzucker überstäubt.

*Statt Haselnüssen eignen sich auch Walnüsse, Mandeln oder eine Nussmischung.

Tipp: Der Kuchen eignet sich sehr gut zum Einfrieren; allerdings besser ohne den Schokoguss.

=====


Ich habe auch schon die doppelte Menge gemacht und daraus zwei Kuchen gebacken, die Masse ließ sich gut verarbeiten.

Mit dem Mehl variiere ich, gestern habe ich ca. ein Viertel frisch gemahlenen Weizen vermischt mit Type 405 verwendet.

Auf dem Foto sind noch Bananenchips abgebildet - eine weitere Idee, was man mit überreifen Bananen machen kann: Bananen in Scheiben schneiden und im Dörrautomat trocknen. Lecker!

Dienstag, 14. Oktober 2008

Steinpilz-Bratereien

Gestern gab es wieder ein schnelles, improvisiertes Mittagessen mit einer gewissen Eigendynamik...

Es ging damit los, dass ich den einzigen Pilz, den ich bei einem Spaziergang im Fichtelgebirge gefunden hatte, anbraten wollte. Ein schöner Steinpilz, aber sehr klein und natürlich auch etwas angenagt. Zu wenig für 2 Personen.

Als erstes kamen Zwiebeln dazu. Als nächstes fiel uns ein, dass Scheiben von gekauften Speckknödeln gut dazu passen könnten, also wurden die ebenfalls in einer Pfanne angebraten.


Da noch leckerer Butternusskürbis da war, der sich so schön in Scheiben schneiden lässt und gebraten mit etwas Fleur de Sel wunderbar schmeckt, wanderte der auch noch in die Pfanne.

Dazu gab es etwas Eissalat - und fertig war unser Mittagessen, basierend auf unserem kleinen Mitbringsel vom Ausflug ins Fichtelgebirge.

Empfehlenswert dort ist ein Besuch des Silbereisenbergwerks Gleißinger Fels am Ochsenkopf. Es ist das älteste Bergwerk in Nordbayern, seit 500 Jahren in Betrieb und das einzige Silbereisenbergwerk der Welt, das noch allgemein zugänglich ist.

Für die Sicherheit der Besucher konnte zum Glück ich sorgen! ;-)

Mit dem Namen kann ja nichts schiefgehen und so sind wir nach einer interessanten, kurzweiligen Führung und anschließendem Grubenwasser wohlbehalten ausgefahren und konnten die schöne Herbstlandschaft im Fichtelgebirge sowie die lokale Küche genießen.

Montag, 6. Oktober 2008

Pasta mit Rind und Pilzen

Heute musste es wieder schnell gehen, so haben wir aus gekauften Mezzalune, Champignons und Rindfleisch ein Mittagessen improvisiert. Kräftig mit Sherry abgelöscht und gewürzt, fertig.






















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Mezzalune mit Pilz-Rind-Sherry-Sauce
Kategorien:Teigware, Nudel, Rind, Pilz, Schnell
Menge:2 Personen

Zutaten

1Pack.Mezzalune mit Ricotta-Rucola o.ä
3HandvollChampignons
1Zwiebel

EtwasOlivenöl
1StichButter
1Handvoll
Rindersteak
1SchussSherry
Salz, Pfeffer, Chili
Petersilie
3-4Cocktailtomaten
Parmesan

Quelle


eigenes Rezept
Erfasst *RK* 06.10.2008 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Champignons scheibeln, Zwiebel klein hacken. Beides in einer Pfanne oder im Wok mit Olivenöl und Butter anbraten, bis die Pilze gut Farbe nehmen.

Währenddessen die Mezzalune in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten garen.

Steakfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und dazu geben, bei hoher Hitze anbraten, so dass sich eine Kruste bildet. Gemüse und Fleisch etwas zur Seite schieben, mit einem kräftigen Schuss Sherry ablöschen und kurz köcheln lassen, bis das Fleisch medium ist. Tomaten vierteln, Petersilie hacken, beides dazu geben. Evtl. etwas Nudelwasser dazu geben, um mehr Sauce zu erhalten.

Nudeln herausfischen und zu dem Fleisch und den Pilzen geben. Parmesan darüber reiben.

=====


Mezzalune kannte ich bisher nicht, es sind gefüllt Teigtaschen, die eine angenehme Größe haben und in die eine Menge Füllung passt. Wenn ich doch einmal Zeit und Lust habe, wieder Nudeln selber zu machen, werde ich sie ausprobieren. :-)

Samstag, 4. Oktober 2008

Himbeer-Joghurt-Kuchen

Gestern habe ich einen Himbeer-Joghurt-Kastenkuchen gebacken, der kein Mehl, sondern Hartweizengrieß enthält. Daneben ist viel Joghurt im Teig.

Der Teig wird abwechselnd mit tiefgekühlten Himbeeren in die Form geschichtet, am Schluss kommt Krokant darauf. Ich habe selbstgemachten Walnusskrokant verwendet, im Originalrezept war es Haselnusskrokant, was bestimmt auch gut schmeckt. Aber da gerade die Walnussernte in vollem Gange ist, passte das irgendwie besser.

Der Kuchen schmeckt sehr gut, er ist himbeerig-fruchtig, krokant-knackig, überhaupt nicht trocken und hat durch den Hartweizengrieß ein klein wenig Biss.






















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Himbeer-Joghurt-Kuchen mit Walnusskrokant
Kategorien:Backen, Kuchen, Joghurt, Himbeere
Menge:1 Kuchen

Zutaten

2Eier (Kl. M)
1PriseSalz
30GrammWeiche Butter
70-100GrammZucker*
1Pack.Vanillezucker
250GrammVollmilchjoghurt
250GrammHartweizengrieß
2Teel.Backpulver
200GrammTK-Himbeeren
50GrammWalnusskrokant*

Puderzucker; evtl.*

Quelle


nach Für jeden Tag 6/2007
Erfasst *RK* 03.10.2008 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Eine Backform (1,2 Liter Inhalt) fetten und mit Mehl bestäuben. Backofen auf 175 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

Eier trennen. Eiweiß und Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Eigelb, Butter, Zucker und Vanillezucker 8 Min. cremig rühren. Vollmilchjoghurt unterrühren. Hartweizengrieß und Backpulver mischen und unterrühren. Eischnee vorsichtig unterheben.

Die Hälfte des Teigs in die Backform füllen, 100 g TK-Himbeeren darauf verteilen und den restlichen Teig einfüllen. Mit 100 g TK- Himbeeren belegen und mit Haselnusskrokant* bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad (Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 1:20 Std. backen. Nach 50 Min. mit Alufolie abdecken.

15 Min. in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Gitter gestürzt auskühlen lassen. Wer mag, mit Puderzucker bestreuen.

Zubereitungszeit 1 h 55 min

Nährwerte 289 kcal 6 g Eiweiß 8 g Fett 46 KH

*Anmerkungen Barbara:

Mir war die bereits reduzierte Zuckermenge immer noch zu süß, nächstes Mal würde ich nur ca. 70 g Zucker nehmen. Puderzucker habe ich weggelassen, ich finde, es sieht so schöner aus.

Im Originalrezept wird Haselnusskrokant verwendet. Für selbstgemachtes Walnusskrokant Zucker in einem Topf schmelzen, bis er braun wird, dann grob gehackte Walnüsse darunterrühren. Alles auf einen Teller geben und etwas abkühlen lassen. Auf ein Schneidebrett geben und so fein hacken, wie man mag.

=====


Hier noch ein Foto auf der Wiese, unterhalb eines Walnussbaums.

Beim Fotografieren auf der Spielwiese werde ich häufig neugierig beobachtet...

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin