Donnerstag, 26. März 2009

Wirsing-Orangen-Salat

Wirsing hat ja oft den Ruf, ein typisches Wintergemüse zu sein. Ich hatte ihn als Thema des aktuellen Garten-Koch-Events gewählt, weil im März noch wenig frisches in unseren Gärten zu finden ist und der gelagerte Winterwirsing noch verfügbar ist.

Winterlich totgekocht mag ich ihn nicht, aber z.B. im Wok kurz erhitzt als Gemüse mit Biss finde ich Wirsing gut. Auch als Suppe (entweder als Cremesuppe oder Wirsing als Einlage in eine Gemüsebrühe) mag ich ihn.

Hier habe ich Wirsing roh mit fruchtigen Orangen kombiniert als Salat serviert.

Das Rezept hatte ich vor Ewigkeiten bereits erfasst und früher ab und zu zubereitet. Im Vollwert-Slang der 80er heißt es Frischkost, den Namen habe ich so gelassen, weil der Salat schön frisch schmeckt und durch die Orangen etwas Sonne auf den Tisch bringt.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Wirsing-Orangen-Frischkost
Kategorien:Salat, Kalt, Wirsing, Orange, Haselnuß
Menge:4 Portionen

Zutaten

1klein.Wirsingkopf
1mittl.Orange
HSAUCE
100mlSahne
1/2Zitrone; Saft davon
1Teel.Honig
1Essl.Haselnussmus; evtl.
2Essl.Haselnuesse; grob gehackt
Nelkenpulver; evtl.

Quelle

Neuform-Kurier Sammelrezept
Erfasst *RK* 28.11.1994 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die aeusseren Blaetter des Wirsings enfernen, die inneren gut waschen und dann in feine Streifen schneiden.

Die Orange schaelen und filetieren.

Die Sahne leicht anschlagen. Mit Zitronensaft, Honig, Nussmus und evtl. etwas Nelkenpulver abschmecken. Mit Wirsingstreifen und Orangenfilets mischen und mit den gehackten Nuessen bestreuen.

Pro Portion: ca. 2 g Eiweiss, 10 g Fett, 15 g Kohlehydrate, 160 kcal/ 640 kJ

Anmerkungen Barbara 22.03.2009:

Ich habe statt Honig Agavendicksaft verwendet.

Statt Haselnussmus 1 Teel. Erdnussbutter verwendet. Tahini o.ä. geht bestimmt auch. Die Salatsauce schmeckt bestimmt auch ohne Nussmus.

Der Salat schmeckt auch, wenn er einige Stunden durchgezogen hat.

=====


Ich denke, dass der Salat mit Mandarinen statt Orangen auch gut schmeckt, er wird dann auch etwas farbenfroher.

Kommentare:

Bolli's Kitchen hat gesagt…

das hat dann gleich was frühlingshaftes!
Ich mache es manchmal wie in Italiener, Essig, öl + Kapern.

Christel hat gesagt…

Mandarinen war auch mein erster Gedanke ... dann kam dein Nachsatz :-)

Barbara hat gesagt…

@ Katia: Das mit Kapern merke ich mir!

@ Christel: Schön. :-)

Eva hat gesagt…

Das ist doch auch eine schöne Idee für Wirsing...mal als Salat; gefällt mir gut!

LarissaToday hat gesagt…

Ein tolles Frühlingsessen! Lecker!

rike hat gesagt…

Klingt wirklich verlockend!! Auch im Winter sicher mal lecker, da hat man so wenig Salatauswahl!

sammelhamster hat gesagt…

Oh, bei euch gibts ja auch Agavendicksaft ;-)
Schöne Salatidee, mit Obst und Nüssen mag ich Salat am liebsten.

Barbara hat gesagt…

@ Eva: So mag ich Wirsing sogar ganz gerne. Er schmeckt auch gut, wenn er etwas durchgezogen hat, im Gegensatz zu Blattsalat z.B. kann man diesen Salat gut vorbereiten.

@ Larissa: Zumindest auf dem Teller wird es frühlingshaft. Draußen ist noch Winter...

@ Rike: Stimmt, der Salat ist ideal für den Winter.

@ sammelhamster: Klar gibt's den bei uns. ;-)
Ich esse eigentlich selten Salat mit Obst und Nüssen - das sollte ich ändern.

lamiacucina hat gesagt…

gute Verwertung für die halben und Viertelsrestköpfchen Wirsing, die in einem kleinen Haushalt immer wieder mal anfallen.

Barbara hat gesagt…

@ lamiacucina: Ich habe immer noch einen halben Kopf übrig...

lavaterra hat gesagt…

Sehr lecker. Ich habe auch schon mal einen Wirsingsalat verbloggt und war sehr angetan davon. Die angestaubten Formulierungen "Frisch- und Rohkost" sind wirklich zum Schmunzeln.

Schnuppschnuess hat gesagt…

Ja Frischkost. Da denke ich gleich an eingeweichtes Getreide fürs Frühstück.

Wirsing als Salat hört sich sehr fein an. Ich glaube nicht, dass ich schon mal dieses Gemüse als Salat gegessen habe. Warum eigentlich nicht?

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin