Donnerstag, 18. Juni 2009

Gebratener Spargel und Pfifferlinge auf Rucola

Gestern haben wir beim Einkaufen wunderschönen frischen Spargel aus der Region bekommen. Außerdem lachten mich noch Rucola und die ersten Pfifferlinge an. Als ich das dann alles in der Küche liegen sah, war meine Phantasie nicht sonderlich groß, wie ich die Zutaten kombinieren könnte...

Also haben wir ganz einfach die Pfifferlinge mit etwas Schalotten angebraten, salatmäßig abgeschmeckt und auf den Rucola gegeben. Die Spargelstangen wurden in der Grillpfanne gebraten, so mag ich sie nämlich gerne! Dazu gab es eine Sauce, zu der mich Katia inspiriert hatte: Parmesan in Sahne geschmolzen (bei ihr war es Espuma) und mit etwas Schinken versetzt. Als Farbtupfer kam noch eine Tomate auf den Teller - fertig war unser Abendessen.




















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Spargel mit Parmesan-Sauce und warmem Pfifferling-Rucola-Salat
Kategorien:Gemüse, Spargel, Salat, Pilz, Sauce
Menge:2 Personen

Zutaten

2Schalotten
1-2HandvollPfifferlinge
10Weiße Spargelstangen
EtwasOlivenöl
EtwasButter
2Essl.Parmesan; ca.
50-100mlSahne; ca.
50mlWeißwein; ca.
1HandvollSchinken
2HandvollRucola
EtwasOlivenöl
EtwasHimbeeressig
Weißer Pfeffer
2-5Salbeiblätter
5-8Salbeiblüten
Fleur de Sel
1Tomate

Quelle


eigenes Rezept
Erfasst *RK* 17.06.2009 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Schalotten würfeln, in Olivenöl in einer beschichteten Pfanne anbraten. Pfifferlinge säubern, große halbieren, zu den Schalotten geben und zusammen schmurgeln lassen.

Von den Spargeln die Enden abschneiden und die Spargel schälen. In Olivenöl und Butter in einer Grillpfanne anbraten. Ab und zu wenden.

Währenddessen in einem kleinen Topf etwas Sahne erwärmen und fein gehackten Parmesan unterrühen. Diese Mischung leicht köcheln lassen und gut verrühren, so dass der Parmesan schmilzt. Etwas Weißwein dazugeben und mit köcheln lassen.

Salbeiblätter grob schneiden und in die Pfanne mit den Spargeln legen, damit sie in etwas Öl leicht angebraten werden.

Schinken in kleine Stücke schneiden und unter die Parmesansauce heben.

Öl, Essig, Pfeffer und etwas Fleur de Sel zu den Pfifferlingen geben.

Rucola waschen und auf Tellern verteilen. Pfifferlinge darauf drapieren.

Spargel aus der Pfanne nehmen und auf den Tellern platzieren, ebenso die Salbeiblätter. Parmesansauce darüber geben.

Tomate in mundgerechte Stücke schneiden und auf den Tellern drapieren.

Etwas Fleur de Sel und Salbeiblüten auf die Spargel geben.

Servieren. Wer mag, isst etwas Baguette, Ciabatta o.ä. dazu.

=====


Eine interessante Kombination, die erstaunlich gut schmeckte! Ich habe sogar den Teller leergeleckt... ;-)

Kommentare:

  1. geht's tatsächlich schon los mit den pfifferlingen? sehr schmackofatz sieht das aus.

    AntwortenLöschen
  2. ich liebe Pfifferlinge, habe aber hier noch keine gesehen....
    Ist Franken da weiter??....

    AntwortenLöschen
  3. @ reibeisen: Hier glaube ich noch nicht - das waren auch die ersten, die ich gesehen habe. Sie waren aus Bulgarien...

    @ sammelhamster: :-)

    @ Bolli: Ich weiß nicht, alle möglichen Pilze wachsen zurzeit, sogar im Garten (der viele Regen...), Pfifferlinge habe ich noch keine gesehen. Nur die im Laden...

    AntwortenLöschen
  4. Hmm ja schaut sehr lecker aus. Bei uns gibt es auch schon welche im Handel, muss ich unbedingt mal welche kaufen. :)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht aber lecker aus - schöne Pfifferlinge gibts hier aber leider noch nicht.

    AntwortenLöschen
  6. Sieht toll aus und klingt auch super. Ich hab' grad mächtig Hunger bekommen :)

    AntwortenLöschen
  7. Sieht wirklich gut aus! Werde mich auch mal nach Pfifferlingen umgucken, finde ich koche viel zu wenig mit Pilzen :)

    AntwortenLöschen
  8. @ gourmet: Ab und zu muss das sein. :-)

    @ Nathalie: Das waren auch die ersten Pfifferlinge, die ich dieses Jahr gesehen habe - und der letzte Pack im Laden - irgendwie mussten die mit...

    @ mestolo: Ich habe immer Hunger. ;-)

    @ Anikó: Pilze mag ich gerne, so oft koche ich auch nicht damit, aber ab und zu sind sie echt lecker. Am liebsten natürlich selbst gesammelte - aber da kenne ich mich nicht so gut aus.

    AntwortenLöschen
  9. _Den_ Teller hätte ich auch leergeleckt :-) Mal sehen, ob ich noch irgendwo Spargel auftreibe, habe heute leider den Markt verpasst. Pfifferlinge hatte ich heute allerdings auch schon ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Gegrillter Spargel ist was Feines. Die Idee mit den Salbeiblüten ist super. Bin gespannt, ob die auch nach Salbei schmecken.

    AntwortenLöschen
  11. Ähem, muß mich erst dran gewöhnen.

    AntwortenLöschen
  12. Die Parmesancreme wäre auch hier eine willkommene Abwechslung für Spargeln. Nächstes Jahr, bei uns ist Ende.

    AntwortenLöschen
  13. Sehr lecker und eine tolle Idee. Bei uns gibt es noch Spargel, da könnte ich das auch nochmal ausprobieren. Ich wunderte mich auch schon über die vielen Pfifferlinge, die bei uns angeboten werden :-)

    AntwortenLöschen
  14. Eierschwämme noch nicht und Spargeln nicht mehr, aber wenn, dann gebraten, geh ich einig.

    AntwortenLöschen
  15. Pfifferlinge: super
    Parmesan: sehr super
    Sahne mit Weißwein und Schinken: super
    Rucola: super
    Salbei: super
    Tomate: super
    Fazit: sehr sehr super, sofort mir machen und zu mir schicken

    lg Alex

    AntwortenLöschen
  16. Und noch ein köstliches Gericht mit Spargel! Das würde mir auch schmecken.

    AntwortenLöschen
  17. Sehr schöne Mahlzeit, vor allem eine gute Kombination!

    AntwortenLöschen
  18. @ Petra: :-)

    @ Poulette: Die Salbeiblüten haben einen eigenen Geschmack - gerade gibt es sehr viele. Ich mag sie gerne, außerdem sehen sie schön aus.

    @ lamiacucina: Auf die Parmesansauce wäre ich selbst nie gekommen. Allerdings waren Teile des Parmesans schon etwas sehr hart und haben sich nicht aufgelöst. Hat trotzdem geschmeckt.

    @ Isi: Ah, Ihr bekommt zurzeit also auch beides! :-)

    @ Houdini: Gebratenen Spargel mache ich schon seit Jahren, bzw. auch im Backofen - schmeckt richtig gut.

    @ barcalex: :-)
    Leider ist nichts mehr da.

    @ Chaosqueen: Schön. :-)

    AntwortenLöschen
  19. @ Johannes: Die war ziemlich improvisiert, aber hat sich dann doch erstaunlich gut kombiniert.

    AntwortenLöschen
  20. @ alle: Zurzeit gibt es wohl irgendwelche Probleme mit Blogspot - derzeit werden die Fotos nicht angezeigt. In Picasa sind sie - wenn sie morgen nicht wieder erscheinen, ändere ich den Artikel ab und lade sie nochmal hoch...

    AntwortenLöschen
  21. @ alle: Von Google kam eine Mail, dass 0.05% aller Picasa-Alben (dort werden die Fotos für die Google-Blogs gehostet) ein Problem hatte, meiner war wohl dabei, deshalb waren die Bilder weg. Ich habe es eben repariert.

    AntwortenLöschen
  22. Salbeiblüten - interessant, bei der nächsten Gelegenheit werden die gleich mal verkostet.

    AntwortenLöschen
  23. was, schon Pfifferlinge? Darum beneide ich Euch.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin