Mittwoch, 2. März 2011

Klare Brühe mit Tofu, Spinat und Shiitakepilzen

Wenn die Nase zwickt, die Lymphknoten geschwollen sind, Hals und Ohren weh tun und man sich irgendwie müde und schlapp fühlt, wird es höchste Zeit, auf die tiefgekühlten Vorräte an Hühnerbrühe zurück zu greifen.

Wenn man dann noch frischen Spinat und Shiitakepilze sowie Tofu im Vorrat findet, wird's perfekt: Ein leichtes chinesisches Süppchen belastet nicht, gibt aber Kraft und Energie.

Hoffentlich. :-)

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Klare Brühe mit Tofu, Spinat und Shiitakepilzen
Kategorien:Suppe, Tofu, Spinat, Pilz, China
Menge:2 Personen

Zutaten

500mlBrühe (Gemüse-, Hühner-, Fleischbrühe)
1Pack.Tofu (weichen Tofu bzw. Seidentofu)
1StückIngwer (walnussgroßes Stück)
5Shiitake-Pilze (frisch oder getrocknete,
-- eingeweicht)
1-2Frühlingszwiebeln
2HandvollSpinat
1-2Essl.Sojasauce
1/2Teel.Sambal Oelek o.ä.

Quelle

Eigenes Rezept
Erfasst *RK* 02.03.2011 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Brühe zum Kochen bringen. Ingwer schälen, in dünne Scheiben schneiden. Tofu in Würfel schneiden. Shiitakepilze in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Alles in die Brühe geben und einige Minuten leicht köcheln lassen.

Spinat waschen, in die Brühe geben und vom Herd nehmen. Mit Sambal Oelek und Sojasauce würzen. Servieren, sobald der Spinat zusammen gefallen ist.

Tipp: Was das Würzen angeht, kann man je nach Lust und Laune etwas Misopaste, einen Schuss Hoisinsauce, Fischsauce, Sesamöl, Pfeffer, Salz o.ä. zugeben.

=====

Kommentare:

  1. Eine Portion bitte ;o)
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Gute Besserung! Hühnerbrühe tut beim Unpässlichkeiten ganz besonders gut. Mag ich auch sehr gerne.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn das auch mit Gemüsebrühe funktioniert (das die Erkältung weggeht) dann probier ich das auch mal..LG Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Das Süppchen ist nicht so meins, aber ich wünsche Dir schnell Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  5. Oh, Du Ärmste. Ich wünsche Dir gute Besserung und dass die Erkältung so schnell verschwinden möge wie der restliche Schnee auf Deiner Spielwiese

    AntwortenLöschen
  6. Schmeckt auch super wenn man nicht krank ist :)

    Gute Besserung!!!

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm, das klingt aber lecker!
    Ich wünsche dir eine ganz schnelle Besserung deiner Beschwerden.
    Hoffentlich hast du nicht den ekligen Virus erwischt, der uns hier alle mit Fieber und Schüttelfrost niedergestreckt hat...
    Liebe Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen
  8. @ Dinkelhexe: Gerne! :-)

    @ Birgit: Früher hielt ich nicht viel davon, aber inzwischen finde ich Hühnerbrühe echt klasse.

    @ speedy: An Hühnerbrühe ist wohl etwas besonderes - ich habe die Details vergessen. Aber Gemüsebrühe kann natürlich auch nicht schaden. :-)

    @ Sivie: Danke. :-)

    @ Sabine: Der Schnee ist fast weg, es gibt nur noch ein paar Fitzelchen hinterm Haus, wo fast nie Sonne hin kommt.

    @ Mini-Küche: Genau.
    Ich kämpfe noch, bisher sieht es so aus, wie wenn ich gegen die Erkältung gewinne.

    @ Chris: Keine Bange, ich bin hart im Nehmen, das sind gerade ein paar Tage Kopfschmerzen und Hirn-wie-Sieb, dann geht's wieder. :-) Aber Hühnerbrühe vorbeugend hilft ja auch.

    Hat's Dich erwischt? Ich wünsche Euch gute Besserung. Schüttelfrost klingt nicht schön.

    AntwortenLöschen
  9. Oha! Das ist aber nicht gut, wenn du krank bist! Baldige Besserung wünsche ich dir und reich dir ein Taschentuch durch die Leitung!

    Aber dein nettes Süppchen wird dir sicher schnell wieder auf die Beine helfen.

    AntwortenLöschen
  10. Damit geht's dir sicher bald wieder gut!!
    Jetzt, wo der Frühling kommt, müssen wir fit sein ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Gute Besserung!
    Für mich wäre das Süppchen auch etwas, auch wenn ich den Tofu durch "was Gescheites" ;-) ersetzen würde.

    AntwortenLöschen
  12. Gute Besserung. Bei dem Süppchen wird es sicher schnell mit der Genesung gehen. Aber dass Du Dich in dem Zustand noch nach draussen in den Restschnee für einen Fototermin begeben hast ist wohl echte Bloggerleidenschaft... :D

    AntwortenLöschen
  13. Nachtrag an Alle: Das ist übrigens eine ganz normale chinesische Standardsuppe, die man dort überall bekommt. Also keine Krankheitssuppe. Mit der Hühnerbrühe als Basis war sie bei mir zur Vorbeugung gedacht. Hat geholfen.

    @ Turbohausfrau: Ich bin nicht krank, keine Bange! Um mich herum aber einige, da zwickte es auch bei mir. Ob's die Hühnerbrühe war oder meine robuste Gesundheit - zwar etwas platt und müde, aber ich habe durchgehalten. :-)

    @ Gerhard: Danke!

    @ sammelhamster: Und dem Mitesser ging's danach auch wieder besser. :-)

    @ Peter: Der Tofu passt da super rein, wirklich! :-)

    @ anie's delight: Mir ging's wie gesagt relativ gut, es zwickte nur etwas. Und frische Luft hilft da am besten. :-)

    AntwortenLöschen
  14. Suppen sind halt einfach ein gute Möglichkeit zur Heilung von Verkühlungen. Das es da nicht immer eine Hühnersupper sein muss zeigt dein Beitrag. Sehr gut. Asiatisch ist immer gut!

    AntwortenLöschen
  15. Mit nur einem halben Löffel Sambal Oelek kann das herannahende Ungemach aber auch nur halb bekämpft werden!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin