Freitag, 22. Juli 2011

Süßkartoffeln zu Steak und Himbeer-Salat

Ich mag Süßkartoffeln ganz gerne und habe zugeschlagen, als ich kürzlich zwei schöne Exemplare fand.

Es gibt ja verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten. Auf dem Blog ist bisher nur ein Rezept mit Walnüssen in der Pfanne gebraten, nach Lafer, sowie Süßkartoffeln gemischt mit anderem winterlichen Gemüse und einer Käsesauce, auch in der Pfanne gebraten. Diesmal haben wir die Süßkartoffeln gewürfelt und mit Rosmarin im Backofen gebacken - eigentlich genau wie unsere normalen Backofenkartoffeln.

Das schmeckt sehr gut: Außen sind sie knusprig, innen angenehm cremig mit dieser typischen leichten Süße.

Dazu gab es ein Rindersteak, das in der Grillpfanne angebraten und im Backofen fertig gegart wurde, und einen Salat, der mir zu grün und langweilig war.

Also habe ich Himbeeren geholt und auch das Dressing mit Himbeeressig angemacht. Superlecker! :-)

Ich bin sonst ja nicht so der Fan von Obst im Essen, aber hier passte es ganz ausgezeichnet. Die Himbeeren waren allerdings auch nicht allzu süß (der viele Regen und die Kälte...) Kleine spannende beerige Geschmacksexplosionen im Mund - und schön aussehen tut's auch.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Süßkartoffeln aus dem Backofen zu Steak und Salat mit Himbeeren
Kategorien:Fleisch, Rind, Süßkartoffel, Backkofen, Salat
Menge:2 Personen

Zutaten

1-2Süßkartoffeln
EtwasOlivenöl
Rosmarin
1-2Rinder-Hüftsteaks
Salz, Pfeffer, Muskat, evtl. Chili
Gemischte Kräuter und Blüten
HSALAT
3-4HandvollGrüne Salatblätter, Salatherzen o.ä.
1Schalotte; in kleine Würfel geschnitten
1/2Zitrone; den Saft
1SchussHimbeeressig
Salz, Pfeffer
1Teel.Senf
3-4Essl.Öl; am besten eine Mischung aus Olivenöl, Hanföl,
-- Sonnenblumenöl o.ä.
1-2HandvollHimbeeren

Quelle

eigene Idee, war eine leckere Kombination!
Erfasst *RK* 30.06.2011 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Zusammen mit Öl und den Kräutern, die Hitze vertragen (Rosmarin, wer hat Salbei) in eine ofenfeste Form geben, gut mischen. Im Backofen bei 200°C Ober-/ Unterhitze ca. 20-30 Minuten braten. Dabei regelmäßig wenden, damit nichts anbrennt.

Für den Salat die Salatblätter in mundgerechte Stücke reißen, waschen, schleudern. In der Salatschüssel oder separat die Vinaigrette anrühren: Dazu Salz, Pfeffer, Senf, Zitrone und Essig gut verrühren. Schalottenwürfel dazu geben, alles vermischen. Dann die Öle dazugeben und alles verschlagen, so dass eine halbwegs homogene Masse entsteht. Die Salatblätter dazu geben, alles gut vermischen. Am Schluss die frischen Himbeeren auf dem Salat drapieren.

Das Steak mit wenig Öl in einer Pfanne ganz kurz von beiden Seiten anbraten. Wer mag, salzt es zuvor. (Bitte nicht pfeffern, der Pfeffer brennt sonst an und schmeckt bitter!) Aus der Pfanne nehmen und im Backofen bei den Süßkartoffeln ca. 3-5 Minuten (je nach Dicke des Steaks und persönlichem Geschmack) garen und ruhen lassen. Dabei die Backofentemperatur runterschalten.

Die Süßkartoffeln aus dem Backofen nehmen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und wer mag Chili würzen, die Kräuter und Blüten nach Geschmack hacken und dazu geben. Das Steak ebenfalls pfeffern und salzen.

Alles servieren.

=====

Kommentare:

multikulinaria hat gesagt…

Das würde mir auch gefallen... Lecker!

Eine Variation von ofengebackenen Süßkartoffeln ist, diese in Baceto Balsamico zu tränken und damit in den Ofen. Ergibt unglaubliche Aromen. Allerdings kann man diese schwarzen Kartoffel-Schnipsel nur in geringeren Dosen als Snack vetragen :-)

Christina hat gesagt…

Süßkartoffeln habe ich schon viel zu lange nicht mehr gemacht, fällt mir dabei gerade auf. Gefällt mir sehr! Und im Ofen gebacken ist es immer so schön unstressig. ;-)

karine hat gesagt…

das haette ich jetzt auch gern, alle 3 komponenten finde ich toll. noch schoener ist dass ich kommentieren kann. habe eine loesung gefunden (astrill). herzliche gruesse aus Dali von Karine

grain de sel hat gesagt…

Das ist lecker - das sieht man! Und mit Süßkartoffeln hat man mich sowieso um den kleinen Finger gewickelt :)

Barbara hat gesagt…

@ multikulinaria: Interessant, Balsamico-Süßkartoffeln quasi. Das könnte ich mir zum Knabbern oder Snack gut vorstellen.

@ Christina: Ich dachte früher auch, Süßkartoffeln wären eher im Herbst erhältlich - aber vom Wetter her passt das ja. Bei mir gibt's oft unstressiges Essen - es soll ja entspannen. :-)

@ Karine: Dein eingeschränkter Blogger-Zutritt war immer so schade. Super, dass Du eine (hoffentlich langfristige) Lösung gefunden hast, das freut mich!!!

@ grain de sel: Mich auch. ;-)

Cerby hat gesagt…

ich liebe Süßkartoffeln!!!

petra hat gesagt…

Gute Idee, die Süßkartoffeln. Könnte ich auch mal wieder essen! Ich mag sooo gern Salat mit Obst.

Mini-Küche hat gesagt…

Ohhhhmm, lecker sieht das aus, schön bunt und die Himbeeren im Salat kann ich förmlich schmecken.

Barbara hat gesagt…

@ Cerby: Ich auch. :-)

@ petra: Obst im Salat hat so was frisches. :-)

@ Mini-Küche: :-)

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin