Sonntag, 14. August 2011

Rahm-Pfifferlinge zu Putenschnitzel

Die letzten Pifferlinge musste ich noch im Laden kaufen, inzwischen haben wir hier im Frankenwald selber welche gefunden!

Während der Pilzsuche im Wald war ich schon etwas frustriert, weil der Gärtner massig essbare Pilze fand und ich nur ständig durch wunderschön aussehende groß gewachsene Gallenröhrlinge gefoppt wurde... Durch das leuchtende Orange fallen die Pfifferlinge aber auch mir auf. :-)

Diese kleinen Pilze mag ich gerne pur, nicht mit den anderen Pilzen gemischt. Da ich ein einfaches Abendessen wollte und am Vortag frische Putenschnitzel gekauft hatte, bot sich das als Kombination an. Die Schnitzel habe ich nur gebraten, die Rahm-Pfifferlinge mit Knoblauch, Schalottenwürfel, Kräutern und Sahne aufgeköchelt. Pilze sollten allgemein immer 15 bis 20 Minuten garen, so sind sie am verträglichsten. Meint mein Pilzbuch. Daran habe ich mich auch wieder gehalten.

Die Kombination der Putenschnitzel mit den Pfifferlingen à la crème war erstaunlicherweise richtig gut. Der Gärtner der Spielwiese meinte, ich dürfe hier auch sein Lob äußern. ;-)

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Gebratene Putenschnitzel mit Pfifferlingen in Sahnesauce
Kategorien:Geflügel, Pute, Pilz
Menge:2 Personen

Zutaten

HPFIFFERLINGE A LA CREME
3Handvoll
Pfifferlinge; ca. (oder so viel man findet)
1Knoblauchzehe
1Schalotte
1BlattSalbei; gehackt (wer mag)
Olivenöl
1Teel.Mehl
1SchussPastis oder Brühe
100GrammSahne; ca.
Salz, Pfeffer
Gemischte Kräuter; gehackt
HPUTENSCHNITZEL
2Putenschnitzel
EtwasButterschmalz
Salz, Pfeffer

Quelle

Erfasst *RK* 07.08.2011 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Knoblauch und Schalotte schälen und fein würfeln. Die Pilze säubern, waschen, je nach Größe in mundgerechte Stücke teilen oder ganz lassen.

Eine Pfanne erhitzen und großzügig Olivenöl hineingeben. Pfifferlinge, Knoblauch- und Schalottenwürfel sowie Salbei dazu geben und braten lassen. Dabei immer mal schwenken oder umrühren.

Wenn die Pfifferlinge gut nach Pilz duften, etwas Mehl überstäuben und mit Pastis oder Brühe ablöschen, die Sahne dazu geben und alles zusammen köcheln lassen. Die Pilze sollten insg. 15-20 Minuten garen; so sind sie am verträglichsten. Am Schluss würzen und die Kräuter darüber geben.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Putenschnitzel von beiden Seiten anbraten. Würzen.

Zusammen servieren.

=====

Kommentare:

  1. Total lecker und da brauchs auch ned viel Schnickschnack drumherum. Mag ich auch total gerne!

    AntwortenLöschen
  2. ...jam, jam, schaut echt lecker aus. Und dann auch noch selbst gepflückt und damit richtig frisch - klasse.

    AntwortenLöschen
  3. @ Alice: Eben - die einfachsten Sachen sind oft die besten. :-)

    @ Kochbanausen: Vorhin in den Nachrichten kam irgendein Testergebnis von Supermarkt-Pfifferlingen, die fast alle vergammelt waren... Da ist frisch auf jeden Fall besser. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, sehr lecker sieht das aus.

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin