Montag, 5. Dezember 2011

Rote Bete Salat

Rote Bete finde ich ja klasse. Ich mag sie in allen möglichen Zubereitungsarten, auch roh als Salat.

Schön in Scheiben geschnitten und mit Walnüssen und Gorgonzola bestreut wird daraus ein Rote Bete Carpaccio, das sich entweder als Vor- oder als leichte, schnelle Hauptspeise eignet.

Der Mitkoch mag die Variante mit karamellisierten Walnüssen lieber, dafür blieb diesmal keine Zeit. So schmeckt's aber auch.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Rote Bete Carpaccio mit Walnüssen und Gorgonzola
Kategorien:Salat, Kalt, Rotebete, Herbst
Menge:2 Personen

Zutaten

1-2KnollenRote Bete
1Essl.Walnüsse; gehackt
1HandvollGorgonzola; gehackt
HSAUCE
1-2Essl.Weißweinessig
1/2Teel.Honig-Senf
Salz, Pfeffer, Muskat, Koriander, Chili
3Essl.Olivenöl

Quelle

Erfasst *RK* 05.12.2011 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Handschuhe anziehen! Rote Bete waschen, schälen und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Auf ein oder zwei Tellern drapieren.

Jetzt kann man die Handschuhe wieder ausziehen. :-)

Essig, Senf und Gewürze mit Hilfe einer Gabel oder eines kleinen Schneebesens in einem Schüsselchen o.ä. verrühren, Olivenöl dazu geben und nochmal kräftig durchmischen. Über die Rote Bete Scheiben träufeln.

Walnüsse und Gorgonzola darüber geben und servieren.

Variante: Wer mehr Zeit hat, karamellisiert die Walnüsse. Dazu etwas Zucker in einem Topf oder einer Pfanne erhitzen, die gehackten Nüsse dazu geben und unterheben. Aufpassen, dass es nicht anbrennt. Abkühlen lassen.

=====

Kommentare:

  1. Ich liebe Randen auch in allen Varationen. Dein Salat sieht köstlich auch, für mich einfach ohne Gorgonzola, das ist der einzige Käse den ich nicht mag.

    AntwortenLöschen
  2. @ Zorra: Da passt garantiert auch jeder andere Käse! Ziegenkäse könnte ich mir gut vorstellen, aber auch aromatischer Hartkäse, Bergkäse, Cheddar, usw.

    AntwortenLöschen
  3. Rote Bete liebe ich auch - vorallem als Salat. Sieht super aus!

    AntwortenLöschen
  4. roh, gekocht, geraspelt, ich liebe rote Beete auch total, mein Mitesser mag sie nur roh.

    AntwortenLöschen
  5. Ich reihe mich ein in den Reigen der Rote Bete Fans. Dieser Salat wird ausprobiert

    AntwortenLöschen
  6. Mag ich auch!!
    Allerdings bin ich immer zwei Tage lang über die Rotfärbung von du weißt schon was irritiert ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Mit Gorgonzola? Schöne Inspiration, ich habe Rote Beete bislang noch nie mit Käse kombiniert. Hast Du noch eine Käseempfehlung?

    AntwortenLöschen
  8. Ziegen(frisch)käse paßt hervorragend. Macht im Rote-Beete-Risotto eine phatastische Figur und gibt dem ganzen einen kleinen Kick.
    Bis auf Koriander hätte ich alles da. Ich glaube, ich muß nochmal umdisponieren fürs Abendessen ;)

    AntwortenLöschen
  9. @ grain de sel: Danke. :-)

    @ Bolli's Kitchen: Hier in D ist es oft schwierig, sie roh zu bekommen. Aber so mag ich sie auch am liebsten.

    @ Ti saluto Ticino: :-)

    @ sammelhamster: Hihi, da gewöhnt man sich dran. Ich erinnere mich noch an meine Panik, als ich das erste Mal selber rote Bete gekocht und gegessen hatte, da dachte ich echt, ich sei schwer krank. Bis mir dann einfiel, dass das doch ganz harmlos war.

    @ Uwe: Ja, der Gorgonzola hat eine gute Würze, außerdem haben wir davon meist welchen im Kühlschrank. Wie Sabrina denke ich auch, dass Ziegenkäse sonst gut schmeckt. Weiter oben in den Kommentaren hatte ich Zorra auch schon Tipps gegeben, was meiner Meinung nach passen könnte: Ziegenkäse, aromatischer Hartkäse, Bergkäse, Cheddar.

    @ Sabrina: Roten Risotto wollte ich auch schon lange mal probieren.
    Statt Koriander geht sicher auch was anderes, ich war mir selbst nicht mehr sicher, was ich drin hatte (da bin ich immer sehr spontan), Piment stelle ich mir gut vor. Oder nur (wenig, wegen Käse) Salz und Pfeffer.

    AntwortenLöschen
  10. Übrigens, stell dir vor, gestern hat sich ein ehemaliger Schulfreund bei mir für DEIN Rezept hier bedankt, finde ich lustig, du Namensvetterin, habe es aber schon klargestellt, dass ich mich nicht mit fremden Lorbeeren schmücke *hihihi*

    Danke für deine netten Kommentare auf meinem Blog :-) Liebe Grüße von
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Danke! Da habe ich Faulpelz die anderen Kommentare natürlich mal wieder nicht gelesen. Untertänigste Entschuldigung! ;)

    AntwortenLöschen
  12. @ Barafra: Lustig und schön irgendwie. :-)

    @ Uwe: Kein Problem, das geht mir meist genauso. Wer hat dazu schon die Zeit...

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin