Sonntag, 18. März 2012

Birnen-Streusel-Muffins

Vor ein paar Tagen fiel mir auf, dass noch eine Birne im Obstkorb lag und ich irgendwie Appetit auf etwas Teigiges mit Birne hatte.

Lecker sind karamellisierte Birnen mit Pfannkuchen und ich war schon versucht, damit los zu legen, da erwischte mich eine Cupcake-Diskussion im Hüttenhilfe-Forum - und mir war plötzlich doch eher nach Portionsküchlein... Es wurden schließlich Birnen-Schoko-Muffins mit Streuseln.

Dieses Exemplar durfte mit den ersten Gänseblümchen des Jahres aufs Foto. :-)

Im Prinzip habe ich einen zitronig-schmandigen Teig gemacht, diesen mit Birnenwürfeln und Schokostücken verfeinert, angebacken und mit Streuseln versehen, weitergebacken - fertig.

Mit Schritt-für-Schritt-Fotos sieht das dann so aus:

Die Muffins waren ausgesprochen lecker! Das Obstige der Birnen in Kombination mit teils recht großen Schokostücken (okay, ich hätte sie feiner hacken können...) und den krossen, leicht zimtigen Streuseln schmeckte wirklich super.

Hier das Rezept:

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Birnen-Schokolade-Streusel-Muffins
Kategorien:Backen, Muffin, Birne, Schokolade
Menge:12 Muffins

Zutaten

80GrammButter
200GrammMehl*
2geh. TLBackpulver
1Zitrone; Schale und Saft
200GrammSchmand
2Eier
80-100GrammZucker (braun oder weiß)
1Birne
70GrammSchokolade
HSTREUSEL
80GrammWeiche Butter
110GrammMehl
1/2-1Teel.Zimt
60-70GrammBrauner Rohrzucker

Quelle

nach Grundrezepten selbst improvisiert
Erfasst *RK* 12.03.2012 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Muffinblech mit Papierförmchen füllen oder die Mulden gut einfetten.

Butter in einem Topf vorsichtig schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen.

Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen. Zitronenschale mit Hilfe einer Raspel oder eines Zestenreißers zu der Mehl-Backpulver- Mischung geben.

Zitronenhälften auspressen. Schmand, Zucker und Zitronensaft mit den Rührbesen eines Handrührgeräts oder mit der Küchenmaschine ein paar Minuten verrühren. Die Eier dazu geben und weiter cremig rühren. Die Mehl- Backpulver-Zitronenschalen-Mischung dazu geben und ganz kurz rühren, so dass die Massen gerade einigermaßen vermischt sind.

Backofen auf 160°C Umluft (180°C Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Birne waschen, Gehäuse und Stiel entfernen und das Birnenfleisch in Würfel schneiden. Schokolade hacken. Beides kurz unter die Masse heben.

Den Teig mit Hilfe eines Löffels oder eines Keks- oder Eisportionierers in die Muffinformen verteilen. Muffinblech für 5 Minuten in den Backofen geben.

Währenddessen die Zutaten für die Streusel vermischen. Das geht mit der Küchenmaschine, einem Rührgerät oder auch von Hand.

Das Muffinblech aus dem Backofen nehmen und die Streusel mit den Händen auf die Muffins geben, so gut es geht streuselig verteilen. Die Streuselmuffins ca. 20-25 weitere Minuten fertig backen.

Die Muffins aus dem Backofen holen, 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann herauslösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

* Ich habe 50 Gramm frisch gemahlenen Dinkel und 150 Gramm Weizenmehl Type 405 verwendet. Es geht aber natürlich auch normales Mehl.

=====


Eventuell könnte man noch mit gemahlenen Nüssen in den Streuseln variieren, aber ich fand's gut so.

Links noch im Detail - wunderschön locker sind sie geworden.



Wer jetzt Appetit auf Muffins oder Cupcakes bekommen hat, findet hier noch mehr:
Mir war gar nicht aufgefallen, dass über die Jahre doch einiges zusammen gekommen ist...

Die Birnen-Schoko-Streusel-Muffins sind mein Beitrag zur heutigen Initiative sonntagssüß. Diesmal sammelt Fräulein Text Nina und pinnt die Beiträge an das aktuelle Pinterest-Board.

Kommentare:

  1. Die schmecken bestimmt toll, die Kombi Birne-Schokolade-Zimt ...
    Ich habe so einen Kuchen mal gebacken, und noch ein bisschen Kardamom zum Teig gegeben, das kommt auch gut. Du bringst mich auf die Idee, das Rezept mal zu bloggen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara, die sehen sehr gut aus. Happy Sunday.
    gudrun

    AntwortenLöschen
  3. super lecker danke fürs rezept...sag mal wie hast du dein rezept schon auf printest bekommen?

    gglg

    AntwortenLöschen
  4. Deine Muffins sehen wirklich zum Anbeissen lecker aus. Für meinen Geschmack dürften sie sogar noch mehr Streusel haben. Von Streuseln kriege ich nie genug. :-)

    Ganz liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht aber mla lecker aus und ist vor allem mal etwas ganz anderes in sachen Muffin.

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ja im Moment am fremdkochen...deine Muffins kommen gerade recht....hab noch eine Birne zum verwerten..... Ich werde die Streusel mit gemahlenen Haselnüssen probieren..hört sich gut an.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Oh! Auch ich komme gerade vom Muffins backen - das muß am Wetter liegen: mehr als nur frühlingshaft.

    neko

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe dieses Sonntagssüß. Da kommen immer so schöne Leckereien zum Vorschein und auch noch mit Gänseblümchen. LG :)

    AntwortenLöschen
  9. Deine Muffins sehen zum reinbeißen lecker aus.

    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  10. @ all: Sitzt Ihr sonntags alle vor dem Rechner??! Das schöne Wetter von gestern ist ja leider vorbei...

    @ Barafra: Klingt gut, Kardamom ist eh super!

    @ Gudrun: Danke, Dir einen schönen Happy Mother's Day heute! :-)

    @ Billi: Ich hatte bei Nina kommentiert und sie hat wohl schon die Zeit gefunden, das Bild zu pinnen - ich schau' mir gleich mal an, was es sonst so leckeres gibt. :-)

    @ Cooketteria: Wir mögen auch Streusel ohne Ende - aber die hielten ehrlich gesagt etwas schlecht drauf und sind teils wieder runtergebröselt - deshalb habe ich ein wenig einfach so genascht. :-)

    @ Andy: Willkommen hier. Ja, mit den Streuseln ist es mal eine andere Version, finde ich auch. Aber wir mögen Streusel. :-)

    @ Martina: Fremdkochen ist immer klasse, ich habe auch noch ein weiteres "Nachgekocht-"Gericht, das die nächsten Tage kommt.

    @ Neko: Deine Banane-Schoko-Muffins gefallen mir ja auch supergut! :-)

    @ Sybille: Ja, ich finde das inzwischen auch toll - Sonntag war sonst eher tote Hose, jetzt schaut jeder neugierig, was es wieder für tolle süße Leckereien gibt. Die Fotos sehen auch klasse aus!

    Die Gänseblümchen haben sogar dieselbe Farbe wie das Papierförmchen, das auch ein Blümchen drauf hat - fällt sicher keinem auf, fand ich aber ganz süß. :-)

    @ Gaby: Waren sie auch, sind leider schon weg... :-)

    AntwortenLöschen
  11. wenigstens etwas saisonbedingtes....gerade mal ein bischen die Foodblogs angeschaut, da meint man glatt, man sei schon im Mai! Erbeeren überall.....

    AntwortenLöschen
  12. @ Bolli: Wobei die Birnen auch langsam dem Ende zugehen...

    Aber ja, irre - ein bisschen Frühlingssonne und jeder wünscht sich Erdbeeren herbei. :-)

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab Wort gehalten
    gebacken ,gegessen ,gebloggt und für oberlecker befunden.
    Danke für das tolle Rezept.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  14. @ Martina: Wow, bist Du schnell!!! :-)

    AntwortenLöschen
  15. Hmm, Muffins backe ich auch sehr gerne! Gerade für 2 Personen ist das in der letzten Zeit meine bevorzugte Backmethode - und Birne mit Schoko und Streußeln hört sich soooo lecker an!
    Süße Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  16. dein blog hat so was beruhigendes für mich. er ist so übersichtlich strukturiert und dann finde ich immer etwas, was mir das wasser im munde zusammen laufen lässt.deine fotografien, einfach toll! lg claudia o.

    AntwortenLöschen
  17. @ Monika: Ein großer Kuchen schreckt mich auch immer ab, dabei sind 12 Muffins ja auch nicht wirklich viel weniger als ein normaler Kastenkuchen...

    Süße Grüße zurück!

    @ Claudia: Danke, das freut mich richtig, dass Du das so schreibt und dass er Dir gut tut! Beruhigend, sicher auch durch das Grün und die Natur. :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin