Sonntag, 22. April 2012

Schnelle Sonntagsbrötchen

Wenn mir Sonntags nach einem frischen Brötchen ist und ich am Vortag nicht eingekauft habe, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder weit fahren (irgendwo hat sicher ein Bäcker oder Konditor sonntags geöffnet) oder schnell selber etwas backen.

Selber backen geht schneller! :-)

Schnelle Sonntagsbrötchen
Da Hefeteig lange zum Gehen braucht, eignen sich für solche Situationen entweder englische Scones oder diese einfachen Brötchen aus Quarkteig, die ich vor langem schon einmal gebloggt hatte.

Sie schmecken relativ neutral und eignen sich gut als Basis für eine leckere Marmelade.

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Man rührt die Zutaten kurz zusammen und wellt den Teig aus, sticht die Brötchen aus und gibt sie in den Backofen.

Zubereitung Schnelle Sonntagsbrötchen Statt Ausrollen geht es bestimmt auch, den Teig einfach in 6 Portionen zu teilen und mit den Händen Kugeln zu formen. Diese dann etwas flach drücken, fertig.

Hier mein Rezept:

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Schnelle Sonntagsbrötchen (aus Quarkteig)
Kategorien:Backen, Brot, Brötchen, Quarkteig
Menge:6 Brötchen für 2-3 Personen

Zutaten

250GrammMehl
2Teel.Backpulver (1/2 Päckchen)
1PriseSalz
1Teel.Zucker
1Ei
75Gramm
Weiche Butter
125Gramm
Quark

Quelle

mein Standardrezept
Erfasst *RK* 15.04.2012 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Ofen auf 160°C Umluft (oder 180°C Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und vermischen. Mit Ei, Butter und Quark verkneten. Das geht entweder mit einer Küchenmaschine, einem Rührgerät oder von Hand.

Mit den Händen nachkneten, auf die Arbeitsplatte geben, ca. 2 cm dick ausrollen und mit Hilfe eines Glases oder eines Metallrings Kreise ausstechen. Reste zusammenkneten, wieder auswellen und weitere Kreise ausstechen, bis man ca. 6 Brötchen hat.

Die Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen ca. 15 - 20 Minuten backen.
Die Brötchen aus dem Ofen nehmen, auf einem Gitter abkühlen lassen und servieren. Perfekt dazu schmeckt fruchtiger Brotaufstrich.
=====

Heute vor 5 Jahren habe ich übrigens mit meinem Blog angefangen und mit einem ersten Test losgelegt. Irre, wie die Zeit vergeht.

Kommentare:

zorra hat gesagt…

Happy Blog-Geburtstag! Zu diesem Anlass hätte ich eigentlich eine Torte erwartet. Aber so ist auch gut, etwas weniger Kalorien. ;-)

Manuela hat gesagt…

Wow, herzlichen Glückwunsch zum 5-jährigen Bloggerdasein.
Da trink ich doch nachher direkt ein Gläsle Hugo auf Dich. :)

LG von Manu

Sarah-Maria hat gesagt…

Glückwunsch zum Bloggeburtstag! :) Schon 5 Jahre: Respekt!

Kekstesterin hat gesagt…

Yeah! Alles Gute zum Fünften! Scones sind auch meine Schnelle-Sonntags-Frühstücks-Back-Variante, die lassen sich auch so wunderbar variieren.

susanne hat gesagt…

Alles Gute zum Fünften!
Diese Brötchen backe ich auch immer, wenn es mal schnell gehen muss. Oder wenn ich zu träge war, am Vorabend einen Hefeteig anzusetzen.
LG
Susanne

Die Küchenschabe hat gesagt…

Zuerst mal alles Gute zum Blog-Geburtstag. Ist schon beeindruckend, ich bin neugierig, ob ich auch so lange durchhalte.

Und dann danke für das Rezept. Mein Mitkoch will uns schon so lange mit Frühstücksbrötchen verwöhnen, aber er findet nie ein Rezept, das seiner Ungeduld entgegenkommt. Ich zeige ihm gleich dein Rezept, ich bin sicher, das wird ihn freuen!

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch! Ich habe ja schon im April 2004 angefangen. In den letzten beiden Jahren hab ich das gar nicht mehr erwähnt - ist halt wie im richtigen Leben: je älter man wird, desto weniger gern spricht man davon ;-)

Juliane [Schöner Tag noch!] hat gesagt…

5 Jahre schon! Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag und auf die nächsten 5 Jahre :)

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

Hedonistin hat gesagt…

Ein guter Geburtstag beginnt mit frischen warmen Brötchen. :-)

Diese Quarkdinger haben hierorts auch schon auch mancher Frühstücksverlegenheit geholfen. Wobei ich etwas mehr Quark nehme und Öl statt Butter. Und statt Ausrollen funktionierts auch, einfach eine Wurst zu formen und Scheiben abzuschneiden. :-)

tanja hat gesagt…

Alles gute zum bloggeburtstag!! Lg tanja

Sybille hat gesagt…

Von mir auch herzliche Glückwünsche!!
Den Tag mit frischen Brötchen zu beginnen, was könnte schöner sein?
LG

sammelhamster hat gesagt…

Glückwunsch!
Ich muss aufpassen, dass ich meinen Geburtstag nicht verpasse...gerne auch mit Scones, die mag ich nämlich sehr :-)

sammelhamster hat gesagt…

Äh, hab' grad nachgeguckt: ich habe mein fünfjähriges schon verpasst :-( Bin nämlich drei Wochen älter als du :-)))

grain de sel hat gesagt…

Alles Gute zum Bloggeburtstag, Barbara! Auf viele weitere Geburtstage!

kegala hat gesagt…

Liebe Barbara,

herzlichen Glückwunsch zum Bloggergeburtstag, schon 5 Jahre, was für eine lange Zeit, da ist schon einiges an Rezepten zusammengekommen, toll.

Lieben Gruß
Gaby

pimpimella hat gesagt…

Von mir auch alles Gute! Und die Brötchen sind super, ich liebe solche quickquick Rezepte!

Barbara hat gesagt…

@ all: Danke für die Glückwünsche zum 5-jährigen Blog-Geburtstag. Wieder ein Beweis dafür, dass die Beiträge bis zum Ende gelesen werden; ich hatte die Info ja fast ein wenig versteckt. Freut mich! :-)

@ zorra: Torten gibt's ohne Anlass, dafür hab ich's mit Geburtstagen oder anderen Daten nicht so - feiern kann man doch immer! :-)

@ Manuela: Danke, das klingt gut! :-)

@ Sarah-Maria: Ja, es hat mich selbst gewundert. Kam mir gar nicht so lange vor.

@ Kekstesterin: Scones sind klasse, irgendwo habe ich noch eine Variante mit getrockneten Cranberries, die ware nauch lecker.

@ Susanne: Am Vorabend denke ich da nie dran... ;-)

Ist aber eigentlich mal eine Idee, mehr Planung! :-)

@ Die Küchenschabe: Bin auch neugierig! ;-)

Dieses Rezept ist absolut für Ungeduldige oder auch Ungeübte geeignet, ich hoffe, es gefällt ihm!

@ Petra: Ja, Dein Blog war natürlich der erste, den ich gelesen habe - da wusste ich noch gar nicht, was Blogs sind. Mir war aufgefallen, wie viele ihren ersten oder zweiten feiern, das nimmt dann ab. ;-)

@ Juliane: Mal sehen, wie lange ich durchhalte. Ist ja nur zum Spaß.

@ Hedonistin: Genau! Du nimmst dann einen klassischen Quark-Öl-Teig? Lecker. Und Wurst und Scheiben klingt praktikabel.

@ Tanja: Danke!

@ Sybille: Eben. :-)

@ sammelhamster: Dann nachträglich alles Gute zum 5. Blog-Geburtstag an einen meiner Lieblings-Blogs. :-)

Im wirklichen Leben bin ich ja älter. :-)

@ grain de sel: Danke!

@ Gaby: Ja, über 600 Rezepte, eigentlich echt eine Menge. Ich könnte die Seite mit den Rezepten A-Z mal wieder updaten...

Wir hatten kürzlich darüber diskutiert, dass es viele Menschen gibt, die das Gewohnte mögen und bei ihren 15-20 Rezepten bleiben, die sie dann aber auch perfekt beherrschen. Die wären dann nach 1 Monat Bloggen fertig. ;_)

@ pimpimella: Eigentlich könnte ich mal eine Kategorie schnell einführen, sehr vieles ist nämlich quickquick, weil ich oft keine Zeit oder keine Lust auf langwieriges habe. ;-)

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin