Mittwoch, 13. Juni 2012

Karotten mit grünem Pilz-Gemüse

Ein leichtes Gemüsegericht zur Mittagspause hat den Vorteil, dass man davon nicht so müde wird. Zumindest mir geht das so.

Leicht geköchelt, gedünstet, angebraten, wie auch immer, ohne viel Schnickschnack - frisch, knackig, bunt, gesund und lecker.

Karotten mit grünem Pilz-GemüseGestern habe ich ein paar Karottenwürfel gegart und in einer Pfanne Pilze, Frühlingszwiebeln und etwas Zucchini angebraten. Das war mir noch nicht grün genug, also bin ich kurz raus in den Garten und habe Brennnesseln, Giersch und Löwenzahn geerntet.

Zubereitung Karotten mit grünem Pilz-Gemüse

Die Wildgemüse brachten Geschmack und Pfiff an das einfache Gericht. Mir hat's sehr gut geschmeckt.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Karotten mit grünem Pilz-Gemüse
Kategorien:Gemüse, Karotte, Pilz, Wildkräuter, Frühling
Menge:1 Person

Zutaten

3Karotten
EtwasOlivenöl
1Frühlingszwiebel, Schalotte, o.ä
3-4Egerlinge, Champignons, o.ä
1/2Zucchini
1Handvoll
Wildkräuter bzw. Wildgemüse (Brennnesseln,
-- Giersch, Löwenzahn)
Gomasio, Pfeffer, Chili
1Essl.Frische Kräuter, z.B. Oregano und Basilikum
-- (Petersilie, Schnittlauch, was man mag)
1-2Teel.
Hochwertiges Öl

Quelle

Eigenes Rezept
Erfasst *RK* 12.06.2012 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Karotten waschen, je nach Gusto schälen oder so verwenden, der Länge nach halbieren und dann in Stücke schneiden. Mit etwas Wasser oder Gemüsebrühe in einen Topf geben und ein paar Minuten garen.

Frühlingszwiebel o.ä. in Stücke schneiden, ebenfalls die Pilze und die Zucchini. Alles zusammen mit etwas Öl in eine beschichtete Pfanne oder einen Wok geben und unter gelegentlichem Rühren anbraten. Wenn es zu heiß wird, etwas Karottenbrühe dazugeben. Brennnessel, Giersch und Löwenzahn grob hacken und unterheben, kurz weiter braten, damit die Brennnesseln zahm werden. Würzen.

Kräuter hacken. Die Pfanne vom Herd nehmen, gehackte Kräuter und Öl unterheben.

Die Karotten abgießen (falls Wasser übrig ist, kann man dieses trinken oder als Basis für eine Suppe verwenden) und auf einen Teller geben. Mit dem Pilz-Gemüse bedecken und sofort servieren.
=====

Karotten mit grünem Pilz-GemüseHier noch ein Detail auf meinem Teller.

Zum Würzen hatte ich Sesamsalz, das auch Gomasio genannt wird. Ich mag das ab und zu ganz gerne. Es soll basisch wirken und schmeckt angenehm würzig mit einem ganz leichten Crunch, der hier gut passt.




Und da das Essen so schnell gekocht war, reiche ich es ein beim Dauer-Event Cucina Rapida von Man kann's essen

Kommentare:

  1. Ich geb dir vollkommen recht mit dem leichten Gemüsegericht zur Mittagspause....wär das schön, wenn ich mir auch so was zubereiten könnte...die ewigen belegten Brote hab ich so was von über! ;-)

    Deinen Teller würde ich heute Mittag gerne annehmen!

    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  2. @ Eva: Geht es nicht, dass Du Dir sowas in der Art mit nimmst? Gerade im Sommer lässt sich das ja (entsprechend mehr gewürzt) auch kalt essen. Belegte Brote finde ich auf die Dauer auch nicht so toll...

    Das gibt's auch super Blogs mit Infos zu Bentos.

    AntwortenLöschen
  3. Ihr werdet lachen, aber ich schlafe nach dem Mittagessen, schon während dem Kücheaufräumen, fast ein und leg mich dann meistens für eine halbe Stunde hin:) Ich bin es schon so gewohnt, dass ich wenn ich nicht kann, total in Krise gehe. Leichte Küche ist auch für die Figur besser!

    AntwortenLöschen
  4. Bei dir sieht's richtig lecker aus! So was esse ich auch gerne. :)

    AntwortenLöschen
  5. Sieht super lecker aus durch die Wildkräuter noch gesünder als es ohnehin schon wäre. Ich finde es toll dass du deine Wiese nicht nur als Hintergrund für die Photos nutzt ;)

    AntwortenLöschen
  6. @ Täglich Freude am Kochen: Das ist auch eine gute Idee mit dem Mittagsschläfchen bzw. Power Nap. Die Chinesen schlafen mittags eigentlich alle. Ich hab's irgendwie noch nicht geschafft, das auszuprobieren. Aber ich stelle fest, dass einfaches basisches Essen ohne Milchprodukte mich nicht so müde macht. Auch abends, sonst schlafe ich direkt nach dem Abendessen ein... ;-)

    @ Sarah-Maria: Die Idee war, nicht alles zu vermischen und so die Farben etwas übereinander zu haben - das Auge isst auch bei so einfachen Gerichten mit. :-)

    @ Torwen: Mir ist wieder mal aufgefallen, wie aromatisch Brennnesseln sind, die sind echt ein Knaller!!! Hatte ich noch zu wenige dieses Frühjahr.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin