Freitag, 31. August 2012

Kleines Beeren-Sahne-Törtchen

Kleine Kuchen - Back-Event bei Low Budget CookingIch habe noch ein kleines schnelles Törtchen für den Kleine Kuchen Event der Hedonistin. Andere kleine Kuchen findet Ihr monatlich aktualisiert im Pinterest-Board zum Thema.

Der Gedanke dahinter ist, dass es sich nicht immer lohnt, eine große Torte oder einen großen Kuchen zu backen und erprobte Rezepte für kleine Mengen gefragt sind, mit denen zwei Leute damit glücklich werden, und bei denen nichts für die nächsten Tage übrigbleibt oder eingefroren werden muss.

Das ist bei diesem leckeren Beeren-Sahne-Törtchen grenzwertig... Es hat zwar nur 18cm im Durchmesser (ich habe sehr viel Teig genascht, normalerweise reicht es für eine 20cm-Form), aber man muss sich schon ranhalten, um es zu zweit zu schaffen.

Kleines Beeren-Sahne-Törtchen
Wir hatten zum Glück noch heimliche Mitesser, ich habe da die Graugetigerten im Verdacht...

Das ist auch verständlich, da Sahne nicht nur in der Beerensahne, sondern auch im Rührteig versteckt ist. Es handelt sich wieder um den Sahnerührteig, mit dem ich gerne arbeite, da er schnell gemacht ist und eine saftige Konsistenz bekommt. Statt Butter verwendet man Sahne im Rührteig, ganz einfach.

Zubereitung Beeren-Sahne-Törtchen

Reste schmecken auch am nächsten Tag zum Frühstück, außerdem lässt sich das Törtchen auch gut einfrieren.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kleines Beeren-Sahne-Törtchen
Kategorien: Backen, Minikuchen, Sahnerührteig, Himbeere, Beeren
Menge: 1 Springform (Durchmesser 18 oder besser 20 cm)

Zutaten

H SAHNERÜHRTEIG
 Etwas Fett für die Form
 Etwas Mehl zum Bestäuben der Form
200Gramm Sahne
75Gramm Zucker
1Essl. Vanillezucker
1/2Prise Salz
2  Eier
180Gramm Mehl
3Teel. Backpulver
H BEEREN-SAHNE
200Gramm Sahne
1Essl. Vanillezucker; ca.
1-2Handvoll Himbeeren und andere Beeren, z.B. Jostabeeren,
   -- Johannisbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, usw.

Quelle

 Rezept für Sahnerührteig angelehnt an ein Rezept von
 kochen & genießen 07/2003, Beerensahne Standard
 Erfasst *RK* 06.07.2012 von
 Barbara Furthmüller

Zubereitung

Springform einfetten und mit Mehl bestäuben. Backofen vorheizen (E- Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2).

Sahne in eine Rührschüssel gießen. Zucker, Vanillezucker und Salz zur Sahne geben und alles zusammen halb steif schlagen. Die Eier einzeln kurz unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, evtl. sieben und kurz unterrühren.

Die Masse in die Backform streichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 40-45 Minuten backen. Um zu sehen, ob der Boden durchgebacken ist, am besten eine Stäbchenprobe machen: Holzzahnstocher o.ä. in den Teig stechen, wenn daran nichts haftet, ist der Boden fertig und kann aus dem Ofen. Sonst noch etwas länger backen. Aus dem Ofen nehmen. Nach 10 Minuten aus der Form auf einen Gitterrost stürzen. Auskühlen lassen.

Sahne in eine Schüssel geben und etwas schlagen, dann Vanillezucker hinzugeben und zusammen steif schlagen. Den Großteil der Beeren in die Sahne geben und noch einmal rühren, so dass einige zerquetscht werden und die Sahne rötlich wird.

Den gebackenen Boden ein- oder zweimal durchschneiden, so dass man zwei oder drei Scheiben erhält. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Teil der Beerensahne darauf geben. Die weiteren Böden darauf setzen und den Rand und die obere Fläche ebenfalls mit Beerensahne bestreichen. Einige Beeren als Dekoration oben auf die Torte setzen.

Tipp: Man kann eine normal große Beeren-Sahnetorte backen, indem man die Zutaten verdoppelt. Das Rezept passt dann für eine 26cm- Springform, die Backzeit des Bodens erhöht sich auf 65-70 Minuten.

Tipp: Die Torte lässt sich auch einfrieren.

=====


Kleines Beeren-Sahne-Törtchen
Hier ein Detail, das war ein Stück, das ich eingefroren habe.

Da die Stücke sehr klein sind, tauen sie auch schnell wieder auf, man kann sich bei Bedarf einfach ein kleines Stück Torte aus der Tiefkühltruhe oder dem Gefrierfach holen und hat dann das Gefühl von beerigem Sommer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin