Montag, 24. Juni 2013

Flammkuchen mit grünem Spargel

Vor ein paar Tagen habe ich Flammkuchen mit weißem Spargel gebloggt, heute gibt's zum letzten offiziellen Tag der Spargel-Saison eine Version mit grünem Spargel.

Durch den grünen Spargel, etwas Ziegenfrischkäse und einen Hauch Zitronenschale schmeckte der Flammkuchen schön frühlingshaft frisch. Super!

Flammkuchen mit grünem Spargel

Auch hier habe ich wild improvisiert mit dem, was ich in Küche, Speisekammer und Kühlschrank fand und einen Teil des Flammkuchenteigs verbacken.

Zubereitung Flammkuchen mit grünem Spargel

Weil's so lecker war und damit ich die Kreation bis zum nächsten Jahr nicht vergesse, hier meine Vorgehensweise:

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Flammkuchen mit grünem Spargel
Kategorien: Backen, Pikant, Hefeteig, Spargel
Menge: 4 Flammkuchen (oder 8 kleine)

Zutaten

H TEIG
225Gramm Weizenmehl Type 405 oder 550
75Gramm Roggen; frisch gemahlen
1/2Teel. Salz
1Prise Zucker
180Gramm Lauwarmes Wasser
1Essl. Olivenöl
5-6Gramm Trockenhefe
H BELAG
12-16Stangen Grüner Spargel; ca.
2  Schalotten
100Gramm Crème fraîche
100Gramm Ziegenfrischkäse
1/2  Limette oder Zitrone; etwas von der Schale
   Weißer Pfeffer, Salz

Quelle

 eigenes Rezept aus verschiedenen Quellen
 Erfasst *RK* 22.06.2013 von
 Barbara Furthmüller

Zubereitung

Für den Hefeteig alle Zutaten zusammen rühren; das geht mit den Knethaken einer Küchenmaschine, mit dem Handrüher oder auch von Hand. Mit Folie oder einem Handtuch abdecken und warten, bis der Teig deutlich aufgegangen ist; das dauert ca. 1-2 Stunden, je nach Temperatur. (Man kann den Teig auch am Vortag zubereiten und im Kühlschrank lagern. Auch einfrieren funktioniert.)

Backofen, gerne mit Pizzastein, Backstein o.ä. auf 250°C (Umluft 200°C oder so heiß wie es der Ofen hergibt) vorheizen.

Den Teig nochmal durchkneten und mit Hilfe eines Wellholzes ausrollen oder mit den Händen in Form ziehen. Es sollten ca. 4 dünne Fladen (oder 8 kleinere) entstehen.

Holzige Enden der Spargelstangen entfernen, evtl. nahe der Enden ein wenig schälen. Schräg in mundgerechte Stücke schneiden. Die Schalotten schälen und in Ringe schneiden. Zusammen mit Wölkchen von Crème fraîche und Ziegenkäse auf die Fladen verteilen, Limettenschale sowie Salz und Pfeffer darüber streuen.

Mit Hilfe des Holzschubers auf den Pizzastein hieven und je ca. 7-8 Minuten backen. Alternativ auf einem Blech backen; dabei kriegt man zwei normalgroße (oder 3-4 kleine) Flammkuchen auf ein Backblech. Warm genießen.

=====


Kürzlich habe ich den Spruch "Kirsche rot, Spargel tot" gelesen, der mir besser gefällt als die Regel, dass der letzte Spargel am 24. Juni gestochen werden soll. Gerade dieses Jahr haben wir ja sehr gut gesehen, dass die Natur sich nicht an Kalender hält und zudem hängt das alles auch von der Region ab, in Baden z.B. blüht es eher als bei uns im Frankenwald. Gestern habe ich die ersten roten Kirschen gesehen, also passt es mit dem Ende der Spargelsaison.

Kommentare:

  1. Oh bitte, bitte ich auch ein Stück. Ich habe heuer wirklich nicht viel Spargel gehabt und Grünspargel erfreut sich bei mir immer größerer Beliebtheit. Und dann noch vom Pizzastein. mhm...

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. @Anna: Ich hatte auch zu wenig Spargel, irgendwie war die Zeit dieses Jahr sehr kurz.

    Das obere Foto ist übrigens am nächsten Tag aufgenommen, da sind die Spargelstücke schon etwas ausgetrocknet, das war der Rest. Abends war's zu dunkel zum Fotografieren, die Fotos wurden nichts.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin