Sonntag, 8. Dezember 2013

Gastbeitrag von Sina: Spekulatius Tiramisu

Einen weiteren sehr sympathischen Kontakt hatte ich mit Sina. Sie bezeichnet sich als Glücksmomentmacherin, was ich sehr treffend finde, wenn man ein Weilchen auf ihrem Blog stöbert. Wer's nicht glaubt, hier der Beweis: Glücksmomente in der Küche.

Sina ist 22 Jahre jung und kommt aus der Nähe von Hannover. Seit ein paar Jahren gehören Kochen und vor allem das Backen zu ihrem Leben, seit anderthalb Jahren füttert sie ihr Foodblog und erfreut mit Glücksmomenten. Mir gefällt sehr gut, dass neben Gebackenem auch Familienrezepte und asiatische Gerichte einschl. Bentos vertreten sind. Eine klasse Mischung!

Spekulatius Tiramisu von SinaSina wohnt noch zu Hause und verwöhnt dort ihre Liebsten mit allerlei neuem. Das erinnert mich daran, dass ich in meinem Elternhaus auch angefangen habe zu backen. Geburtstagstorten waren recht beliebt und damals hatte ich auch noch Zeit und Geduld für aufwändige Kreationen und Dekorationen. Ich kann mir das also gut vorstellen, wie Sina ihren Liebsten ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Mir auch mit dieser weihnachtlichen Variante eines Tiramisu mit selbst gebackenem Spekulation. Das trifft genau meinen Geschmack. Danke, Sina! :-)

Sina, heute gehört die Spielwiese Dir, los geht's!

Hallo ihr lieben Leser von Barbaras Spielwiese,

ich bin Sina und blogge normalerweise auf meinem Blog „Glücksmomente in der Küche“ . Wie der Name schon sagt geht es bei mir ums Essen. Meistens jedoch um die süßen Seiten des Lebens.

Mitgebracht habe ich für euch ein Rezept für Spekulatius Tiramisu. Ich bin ein großer Spekulatiusanhänger und backe ihn seit letztem Jahr auch selber. Selbst meine Mutter, die gar kein Fan ist, isst den selbstgebackenen und vor allem auch das Tiramisu. Sowas freut natürlich.

Spekulatius Tiramisu von Sina


Von normalen Tiramisu bin ich kein großer Fan, da ich meistens finde, dass zu viel Alkohol verwendet wird. Aber ich habe mir hier ein kleines Rezept zusammen gesucht, ganz ohne Alkohol. Aber wenn ihr das gerne mögt, könnt ihr den Spekulatius noch in Amaretto tunken.

Ich kann euch nur sagen, dass es wirklich lecker schmeckt! Auch ein toller Advents- oder Weihnachtsnachtisch sicher ganz toll geeignet.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spekulatius Tiramisu
Kategorien: Süßspeise, Kalt, Advent
Menge: 1 Rezept

Zutaten

3Eier, getrennt
200GrammPuderzucker, gesiebt
250GrammMascarpone
500GrammQuark
200GrammSpekulatius (Ich habe Gewürzspekulatius
-- genommen); ca.
4Essl.Cappuccinopulver; ca.
EtwasKakao- und Zimtpulver

Quelle

Rezept von Sina, Glücksmomente in der Küche
http://sinichans-little-world.blogspot.de/
Erfasst *RK* 01.12.2013 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Beginnt damit das Eiweiß steif zu schlagen und das Eigelb mit 100g Puderzucker cremig zu rühren. Zu der Eigelbmasse gebt ihr das Mascarpone und den Quark. Hebt nun die Eiweißmasse mit 100g gesiebtem Puderzucker vorsichtig unter.

Rührt nun euer Cappuccinopulver an. Taucht den Spekulatius vollständig unter und legt ihn auf den Boden eurer Form. Anschließend gebt ihr eine Schicht der weißen Masse darauf. Nun kommt wieder der eingetauchte Spekulatius. Darauf siebt ihr eine kleine Schicht aus Kakao- und Zimtpulver. Jetzt kommt wieder Masse. Je nachdem wie hoch eure Form ist macht ihr weiter bis alles leer ist.

Mit der weißen Masse abschließen. Nun stellt ihr es für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Ich habe mein Tiramisu nach 5 Stunden Kühlschrank serviert und es war super.

Vor dem Servieren noch eine Schicht aus Kakao- und Zimtpulver streuen.
=====

Weitere Glücksmomente findet Ihr direkt bei Sina. Viel Spaß beim Stöbern auf ihrem Blog.

Mehr über die Aktion Übern Tellerrand mit Links zu weiteren Gastbeiträgen auf anderen Blogs findet Ihr hier.

Übern Tellerrand

Kommentare:

  1. Schönes Rezept! Allerdings ist in "normalem" Tiramisu kaum Alkohol erhalten. Ich halte mich hier an das Rezept meines sizilianischen Schwiegervaters und hier schmeckt man den Alkohol kaum bzw. gar nicht. Es scheint eine deutsche Sitte zu sein das Tiramisu in Alkohol zu ersaufen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Barbara,
    bei deinen Worten werde ich ja ganz rot. Danke dafür :) War schön bei dir zu Gast zu sein. ♥

    Liebste Grüße und eine schöne Woche, Sina

    AntwortenLöschen
  3. @Patrick: Ah, das ist interessant - diese deutsche Sitte, in alles massenweise Alkohol reinzukippen...

    @Sina: Ich habe mich gefreut, dass Du hier zu Gast warst, danke dafür. Dir auch eine schöne Woche und liebe Grüße! :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin