Donnerstag, 16. Januar 2014

Fisch mit Steinpilzen, gewoktem Mischgemüse und Kokos-Curry-Reis

Wir hatten Appetit auf Fisch und in der Tiefkühltruhe lagerte noch welcher. Dazu wollte ich knackig-frisches Gemüse und irgendwie hatte ich noch Lust auf Steinpilze. Auch davon lagerten tiefgekühlte, von denen ich ein paar herausgefischt habe.

Das Gemüse habe ich einfach klein geschnitten und mit etwas Knoblauch und Ingwer im Wok unter Rühren gebraten, to stir fry, 炒菜 chǎocài. Etwas Sojasauce und Brühe dazu und die Sauce leicht mit Speisestärke angedickt. So mache ich das oft. Ganz einfach, schön knackig und richtig gut.

Fisch mit Steinpilzen, gewoktem Mischgemüse und Kokos-Curry-Reis

Eigentlich wollte ich die Steinpilzstücke zum Rest des Gemüses mischen, aber ich habe sie, da sie beim Auftauen in der Pfanne etwas suppten, separat gelassen. Es war übrigens ein Teil des großen Pilzes vom letzten Herbst, der sich als Foto unten in diesem Beitrag findet.

Den Fisch habe ich mit Salz und Pfeffer gewürzt, mit etwas Mehl bestäubt und in der Pfanne rausgebraten.

Zubereitung Fisch mit Steinpilzen, gewoktem Mischgemüse und Kokos-Curry-Reis

Dazu passt Reis, diesmal war es welcher vom Bioladen, der aber irgendwie seifig schmeckte. Während des Quellens habe ich daher umdisponiert und den Geschmack mit Kokosmilch, roter Currypaste, Chili und Zitronengras übertüncht. So ließ er sich essen...

Davon abgesehen hat es uns sehr gut geschmeckt. Den Fisch habe ich vor dem Servieren noch kleiner geteilt, der Kater bekam auch noch etwas ab; der hatte so lieb geguckt. :-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Fisch mit Steinpilzen, gewoktem Mischgemüse und Kokos-Curry-Reis
Kategorien: Fisch, Salzwasser, Gemüse, Asien
Menge: 2 Personen

Zutaten

H FISCH
2Fischfilets; z.B. Victoriabarsch
EtwasButterschmalz
Salz, Pfeffer
EtwasMehl
H GEBRATENE STEINPILZE
1HandvollSteinpilze (ich hatte tiefgekühlte)
EtwasOlivenöl
H GEWOKTES MISCHGEMÜSE
Öl, am besten Erdnussöl
2Knoblauchzehen; grob gehackt
1-2Teel.Ingwer; grob gehackt
1-2StängelZitronengras; in Röllchen
1Gelbe Paprika
1HandvollGrüner Spargel
1Schüssel Zuckerschoten
Chiliringe
150-200mlGemüsebrühe
1/2-1Teel.Speisestärke
EtwasWasser
H KOKOS-CURRY-REIS
1groß.Schüssel Reis
Wasser
3Essl.Kokosmilch
1Essl.Rote Currypaste
2StängelZitronengras; in Röllchen geschnitten
EtwasChili

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 01.01.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Reis waschen und mit Wasser (ein Fingerbreit höher als der Reis) aufsetzen, dafür entweder einen Reiskocher verwenden oder einen Topf auf den Herd stellen. Erhitzen und bei niedriger Temperatur garen lassen. Das dauert im Reiskocher ca. 20 Minuten, im Topf bei mir immer knapp 30 Minuten. Zur Hälfte der Garzeit die anderen Zutaten hinzufügen und unterrühren.

Die Steinpilze in mundgerechte Stücke schneiden und mit Olivenöl in einem Topf braten.

Das Gemüse waschen und in Stücke schneiden. Öl im Wok erhitzen, Paprikastücke zufügen, bei hoher Hitze kurz braten. Dann Knoblauch- und Ingwerstücke zufügen, weiter braten. Zuckerschoten und Spargel zufügen, alles mischen und unter Rühren weiter braten. Gemüsebrühe zufügen, am Schluss Speisestärke mit kaltem Wasser verrühren und die Mischung in die kochende Brühe geben, kurz umrühren, so dass die Sauce etwas andickt.

Den Fisch mit Salz und Pfeffer bestreuen, mit Mehl bestäuben und in Butterschmalz in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten.

Alles zusammen servieren. Dazu passt ein Bier oder Wasser.
=====

Die Steinpilze kann man auch weglassen - eigentlich wollte ich sie irgendwie anders kombinieren und zubereiten, aber irgendwie wurde es dann doch anders. ;-)

Kommentare:

  1. Bei Reis mache ich inzwischen keine Kompromisse mehr. ;-)
    Solche Stir Frys gibt's bei uns auch oft, aber auf die Idee, Steinpilze hineinzugeben, wäre ich nicht gekommen, klingt spannend!

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Zugeben von Zutaten im Reiskocher ist interessant, nie gehört. Hier gibt man Hühnerkeule, Fisch oder sonst was obendrauf, das man steamen und den Saft im Reis haben möchte.

    AntwortenLöschen
  3. Den perfekten Reis habe ich auch noch nicht gefunden, am liebsten hätte ich mal so einen richtig guten Bioreis aus Europa, aber das scheint es nicht so häufig zu geben...Aber dein Wokgericht sieht trotzdem köstlich aus!

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wieder einmal super einladen bei Dir aus. Im Moment ist mir sehr nach grün und diese Zuckerschoten sind der totale Hingucker auf Deinem Teller. LG Anna

    AntwortenLöschen
  5. @kochpoetin: Reis ist ein Thema für sich, da mag ich die wenigsten... In China wird sehr viel mit Pilzen gekocht, oft auch mit welchen, die wir gar nicht kennen - eben in der Kantine (bin gerade wieder in Shanghai) gab's so fest-knubblige aromatische, die würden auch gut passen.

    @ Houdini: Das mit dem Steamen kenne ich, die Idee kam mir auch mehr oder weniger spontan, das geht schon. Mit Milchzugabe ist es mir schon übergekocht, gab Sauerei.

    @ Melanie: Inzwischen bin ich fast weg von Bioreis, der schmeckt mit seltenst.

    @ Anna: Danke, das freut mich, dass Dir das frische Grün gefällt. Zuckerschoten mag ich total gerne.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin