Donnerstag, 6. März 2014

Karamellisierter Orangen-Chicorée

Chicorée gehört zu den winterlichen Gemüsesorten, die ich auch gerne esse. Ich mag das Bittere, das man sonst ja nicht so oft findet.

Kürzlich habe ich ihn mit karamelisierter Orange aromatisiert, was ganz lecker war. Das Rezept hatte ich online gefunden und nur leicht abgeändert.

Karamelisierter Orangen-Chicorée
Ich mag viel Flüssigkeit, die ich mit Brot aufgetunkt habe. Zur Abwechslung auch mal ganz lecker.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Karamellisierter Orangen-Chicorée
Kategorien: Gemüse, Chicorée, Orange, Winter
Menge: 2 Personen

Zutaten
2Chicorée
1-2Teel.Braunen Rohrzucker
1Essl.Butter
50-75mlOrangensaft; frisch gepresst
2-3Essl.Wermut
Salz, Pfeffer
Chiliringe; getrocknet

Quelle

etwas abgeändert nach einer Idee von Annemarie
Wildeisen's KOCHEN, www.wildeisen.ch
Erfasst *RK* 06.03.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die äußeren Blätter der Chicorées ablösen. Chicorée waschen, der Länge nach vierteln. Den Strunk keilförmig herausschneiden; dabei darauf achten, dass die Blätter einigermaßen zusammenhalten.

Zucker in eine beschichtete Pfanne geben und vorsichtig schmelzen lassen. Butter zufügen und alles verrühren; man erhält eine Art Butterkaramell. Die Chicoréeviertel hineinlegen, kurz anbrutzeln lassen, wenden, weiter brutzeln. Mit dem Wermut ablöschen und den Orangensaft zugießen.

Den Chicorée bei großer Hitze garen lassen, dabei immer wieder etwas von der Flüssigkeit über das Gemüse gießen. Die Flüssigkeit sollte kräftig dampfen und fast vollständig einkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen und nach Belieben einige Chiliringe darüber streuen.
=====

Kommentare:

  1. @Magdi: Das war abends um 21 Uhr... Da ist es auf der Wiese richtig dunkel! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich selbst bin kein großer Chicoree-Fan, aber der Italiener im Haushalt. Dein Rezept ist schon notiert und wird auf alle Fälle probiert :D

    AntwortenLöschen
  3. Noch jemand, der die Wiese einfordert! Das geht so nicht, gell. Endlich wieder ein Lebenszeichen und dann ohne Wiese.

    ;)


    Chicoree mag ich auch gern und dein Rezept klingt gut!

    AntwortenLöschen
  4. Auch ich musste erst mal zwei mal schauen ob ich wirklich auf der Spielwiese gelandet bin oder...?

    AntwortenLöschen
  5. Bin ein großer Chicoree-Fan. Danke für das Rezept. Sieht sehr lecker aus.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. @Sandra: Hihi, der Italiener im Haushalt. Da wäre mir dann Radicchio fast lieber. Und überhaupt alles italienische. :-)

    @Turbohausfrau: Tja, die Wiese. Ich denke, die ist inzwischen frühlingshaft; ich verpasse das gerade. Aber sie wird bald wieder fotografiert, ich werde berichten.

    @Foodzeit Blogger: ;-)

    @Anna: So langsam ist mir aber nach frühlingshafterem Gemüse. :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin