Donnerstag, 27. März 2014

Nudeln mit Spinat-Gorgonzola-Sauce

Der aktuelle Event im Gärtner-Blog dreht sich um Spinat. Sus hat das Thema gewählt und ist gespannt auf unsere Rezepte.

Vor ein paar Tagen bekam ich schönen frischen Spinat und habe als erstes eines unserer Standardgerichte gekocht: Nudeln mit einer Spinat-Gorgonzola-Sauce. :-)

Nudeln mit Spinat-Gorgonzola-Sauce

Das Rezept ist einfach zu machen, schmeckt aber so lecker, dass es nichts weiter dazu braucht.

Zubereitung Spinat-Gorgonzola-Sauce
Wichtig ist für mich Knoblauch und Chili in der Sauce, dann gibt es richtig Pfiff. Diesmal hatte ich Chili-Nudeln dazu, die ich kürzlich geschenkt bekommen hatte. Die passten perfekt.

Es ist wichtig, dass der Spinat schön knackig ist. Er behält ein wenig Biss und schmeckt viel besser als tiefgekühlter.

Ich habe diesmal die Sauce in einem einzigen Topf gerührt, das hat gut funktioniert.

Hier meine Vorgehensweise:


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Nudeln mit Spinat-Gorgonzola-Sauce
Kategorien: Teigware, Nudel, Spinat
Menge: 2 Personen

Zutaten
250GrammNudeln, z.B. welche mit Chili oder Bavette,
-- Gemelli, Fusilli, o.ä.
2Ltr.Salzwasser
2Knoblauchzehen
1-2Essl.Olivenöl
Chili; wer mag
1Schüssel frischen Spinat
150GrammGorgonzola
200GrammSahne
Salz, Pfeffer

Quelle

Standardgericht
Erfasst *RK* 24.03.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Wasser aufkochen und salzen, Nudeln nach Packungsanweisung darin kochen, so dass sie noch ein wenig Biss haben.

Währenddessen Knoblauch schälen und fein hacken oder durch eine Presse geben. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Chili (frisch gehackt oder getrocknet) in den Topf geben, kurz anbrutzeln. Spinat in Wasser waschen und trocken schleudern. In den Topf geben und zusammen fallen lassen. Gorgonzola in Stücke schneiden, dazu geben und schmelzen lassen. Mit Sahne ablöschen und würzen.

Nudeln abgießen und mit der Sauce vermischen. Sofort servieren.
=====

Eine Variation mit Pinienkernen findet sich schon auf dem Blog. Aber Klassiker darf man immer mal wieder bringen, finde ich. Und ohne Pinienkerne bekommt es eine ganz andere Komponente. Hat mir diesmal auch sehr gut geschmeckt.

Spinat selbst anzubauen habe ich auch schon probiert, allerdings ist er nicht wirklich gut gewachsen. Mit Mangold habe ich da mehr Glück.

Mein Beitrag für den aktuellen Spinat-Event:

Garten-Koch-Event März 2014: Spinat [31.03.2014]

Weitere Rezepte mit Spinat auf der Spielwiese:

Kommentare:

  1. Ich liebe die Kombination von Gorgonzola und Spinat. Ein sehr leckere Essen.
    Fürt meine Söhne hab eich immer noch wenige kurz angebratene Walnüsse mit dazugegeben.

    AntwortenLöschen
  2. Die chilinudeln dazu sind ja interessant!
    Waren sie so richtig scharf?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Barbara,
    ich komme vorbei und esse auch ein Portion. Leider kann ich mit Gorgonzola hier keinen Blumentopf gewinnen.
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  4. @Toettchen: Mit Walnüssen ist das auch klasse! Oder mit Pinienkernen. Lecker. :-)

    @sammelhamster: Richtig scharf nicht, aber sie hatten durchaus eine gewisse Schärfe, die man spürte. Haben mir gefallen.

    @Katja: Du bist herzlich eingeladen, ob mit oder ohne Blumentopf und Gorgonzola!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin