Mittwoch, 12. März 2014

Shilin Nachtmarkt, Taipei

Am Montagabend bin ich über den wohl bekanntesten Nachtmarkt Taiwans geschlendert. Der Shilin Nachtmarkt (士林夜市) in der Hauptstadt Taipei hat mir sehr gut gefallen.

Man findet hier alles, was man sich vorstellen kann.

Shilin Nachtmarkt Taipei, Taiwan - MarkthalleEs gibt eine Menge zu essen, kleine Buden, auch einfache Restaurants, daneben Spielbuden, auch für Kinder, große und kleine Läden sowie eine Menge kleine Stände mit Kleidung, Schuhen, Kosmetika, Musik, Tee, usw. - alles, was das Herz begehrt.

Man erreicht den Nachtmarkt ganz einfach entweder von der Jiantan oder der Shilin MRT-Station. Er ist gut beschildert. Es gibt in Shilin eine Menge kleinere Straßen, auch einen Platz, an dem ein gut besuchter Tempel ist, und eine Art Markthallengebäude.

Ich bin nach dem Besuch des Palastmuseums hin, da lag das quasi auf dem Weg. Und zur Stärkung habe ich mir gleich einen leckeren Pfannkuchen mit Ei und Basilikum gegönnt.

Dafür musste man ein wenig Schlange stehen, was ja oft ein gutes Zeichen ist.


Vom Nachtmarkt habe ich ein paar Fotos geschossen, die aufgrund der Dunkelheit meist nicht so super geworden sind. Aber da sie einen Eindruck vermitteln, teile ich sie gerne mit Euch. Viel Spaß dabei!

Hier eine Stelle, an der es nicht sooo voll war.


Die Menschen gehen zum Shoppen hin und genießen dabei das Essen, das angeboten wird. Bei vielen hat man den Eindruck, sie gehen vor allem wegen der leckeren Speisen hin. Was Klamotten angeht, findet man ein breites Spektrum.

Frische Spieße werden an einem der Marktstände gebraten.


Taiwan ist ein Früchteparadies. Es gibt eine große Auswahl an tropischen Früchten, die man bedenkenlos essen kann. Zurzeit ist auch Erdbeersaison.


Zwischendurch gibt es jahrmarktmäßige Stände.


Da der Bubble Tea in Taiwan erfunden wurde, angeblich auf den bekannten Nachtmärkten, auch ein Foto des Angebots hier. Zur Erinnerung: Alle Fotos werden größer, wenn man draufklickt.


Im Untergeschoss der Markthalle gibt es einen Foodcourt mit einer großen Auswahl und einfachen Stühlen, an denen man essen kann.



Was Süßigkeiten angeht, gibt es neben dem typischen Ananaskuchen auch eine Menge andere, zum Teil mit Nüssen und nougatartig.


Was die Fotos nicht transportieren können, sind Geräusche und Gerüche. Und die Stimmung, angenehm, unkompliziert, lauter nette Menschen um einen herum, die ihren Spaß haben.

Kommentare:

  1. Boah tolle Fotos, da kriegt man total Fernweh!! :-) Ich bin ja auch ein totaler Fan von Nachtmärkten, die Stimmung dort ist einfach genial! Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Super, dass Du uns mitnimmst und danke für den tollen Bericht!

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt hast du mein Fernweh geweckt...

    AntwortenLöschen
  4. Deine Reiseberichte finde ich immer toll! Ist ein bissi wie ein kurzer Urlaub, wenn man hier liest. Danke dafür.

    AntwortenLöschen
  5. Also falls ich jemals dahin gehe, dann nur mit dir!
    Du kennst dich echt super aus in Asien inzwischen, gell?

    Mir gefallen deine Reiseberichte echt immer total gut.
    Vor allem, weil es soviel zu essen gibt :-D

    AntwortenLöschen
  6. Warum findet der Markt nachts statt und nicht tagsüber? Nachts schlafe ich lieber:) Immer wieder interessant von deinen Ausflügen zu lesen.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein toller Markt, ich bin immer gerne am Abend darüber geschlendert. Gut, die Spieß mit den identifizierbaren Tieren mussten nicht unbedingt sein, aber die leckeren gebratenen Jiaozi oder eine Taiwan Niu Rou Mian (die hast Du da ja jetzt hoffentlich im original probiert, gell), das ist schon lecker. Dann noch eine Fake DVD weil die halt bloß ein paar NT kostet, aber nicht nach Deutschland schmuggeln, ok? Viel Spaß.

    AntwortenLöschen
  8. Ich käme, glaube ich, gar nicht mehr in meine Behausung vor lauter gucken, schnuppern, überlegen, was kaufe ich nun. Ach ja, die jungen Leute von heute, die machen es richtig, die kommen in der Welt herum :-) , LG Claudia.

    AntwortenLöschen
  9. @Bettina: Danke, Nachtfotos sind immer nicht so einfach, aber die Atmosphäre kommt ein wenig rüber. Ich mag Nachtmärkte auch, in Hongkong gibt's (gab's früher? war schon lange nicht mehr dort) auch so einen tollen.

    @Nata: Ich hatte es ja schon lange versprochen. Ich habe noch mehr Fotos, vielleicht stelle ich doch noch mal was zusammen.

    @Susanne: :-)
    Mein Fernweh nach Taiwan ist geweckt. Ich möchte da mal länger hin, hat mir sehr gut gefallen.

    @Turbohausfrau: Danke, freut mich, dass es Dir gefällt! :-)

    @sammelhamster: Das wäre was, wir beide zusammen in Asien, Nachtmärkte unsicher machen, leckere asiatische Gerichte ausprobieren, Pizza der Woche einführen, usw. Eigentlich brauchen wir nur einen Sponsor, dann machen wir das! :-)

    @Magdi: Sooo spät nachts ist das nicht, sondern ab ca. 17 Uhr schätze ich. Viele Läden haben auch tagsüber auf, die Taiwanesen essen gerne so gegen 18 Uhr, ich war auch früh dort, da ist viel los. Ich glaube, nachts schlafen viele, die müssen ja früh raus zum Arbeiten. Das war mitten in der Woche.

    @Foodzeit Blogger: Ich musste immer an Dich und an Deine Niurou mian denken, wenn ich an den entsprechenden Lokalitäten vorbei bin, da gibt's ja richtige Spezialisten dafür!!! Fake DVDs hatte ich gar keine gesehen, aber die gibt's sicher immer noch.

    @Claudia: Irgendwann war ich dann müde, das war ein anstrengender Tag gewesen mit viel Rumlaufen und Besichtigen... Aber das Schauen und Schnuppern war schon beeindruckend. Und ja, Du hast recht, ich schaue mir immer gerne etwas Neues an; Taipei hat sich echt gelohnt. :-)

    AntwortenLöschen
  10. Wow - da hast Du sicherlich einen sehr interessanten Aufenthalt in Taiwan verbracht und viel erlebt!

    Essensmäßig wird dort ja ein buntes Spektrum angeboten. An dem Stand mit dem frischen Obst würde ich gerne kosten. Wirklich reifes Obst schmeckt göttlich!

    Tolle Bilder hast Du uns mitgebracht.

    Viele Grüße von Anfrieda

    AntwortenLöschen
  11. @Anfrieda: Ja, es war wirklich beeindruckend. Ich war leider zu kurz dort, um alles zu probieren. :-)

    AntwortenLöschen
  12. Oh, das sind ja spannende Eindrücke, ich finde, du hast die Stimmung ganz gut eingefangen. Den Pfannkuchen mit Ei und Basilikum hätt ich jetzt übrigens gerne, der wär ganz nach meinem Geschmack!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin