Montag, 2. Juni 2014

Pasta mit Fenchel, Kapern und Tunfisch

Hier wieder ein spontanes Gericht, das mir Ende letzter Woche einfiel, als die Sonne schien und die Speisekammer vor dem Einkauf nicht mehr viel mehr als eine Fenchelknolle preis gab.

Ich hatte Appetit auf Pasta, Fenchel passt gut zu Kapern, ein Schuss Pastis zum Ablöschen geht immer.

Penne mit Fenchel, Kapern und Tunfisch

Kapern gehen ja irgendwie auch gut zu Tunfisch und irgendwie hatte ich Lust auf Fisch und noch eine Dose im Fundus.

Während des Kochens fehlte mir die Farbe rot und noch etwas flüssige Konsistenz, also habe ich kurz vor Schluss noch eine Tomate zugegeben.

Zubereitung Penne mit Fenchel, Kapern und Tunfisch

So schnell wie das ging und so lecker wie das war, wird das bestimmt ein neuer italienischer Pasta-Klassiker. :-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Penne mit Fenchel, Kapern und Tunfisch
Kategorien: Teigware, Nudel, Fenchel, Fisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

200-250GrammPenne Rigate
1-2 1/2Ltr.Salzwasser
Olivenöl
1-2Knoblauchzehen (frische)
1Fenchel
1Karotte
1Rote Zwiebel
1-2SchussPastis
1Essl.Kapern (in Lake)
1Teel.Kapern (in Salz)
Salz, Pfeffer
1DoseTunfisch (mit der Angel gefangen,
-- Abtropfgewicht ca. 100-110 Gramm)
1Tomate
2Essl.Oregano; grob gehackt
EtwasKochwasser, Wasser oder Gemüsebrühe

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 02.06.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Penne in Salzwasser ca. 10-11 Minuten al dente kochen.

Währenddessen Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch, Fenchel, Karotte und Zwiebel zugeben und unter Rühren braten. Mit Pastis ablöschen. Kapern zugeben und etwas brutzeln lassen, so dass das Gemüse langsam gart.

Hitze zurück schalten. Tunfisch aus der Dose nehmen und ebenfalls dazu geben, zusammen mit wenig Salz und Pfeffer unterrühren.

Nudeln abgießen, mit einem Schuss des Kochwassers in die Pfanne geben und vermischen. Tomate in Stücke schneiden, ebenfalls zufügen und unterrühren. Oregano darüber streuen. Auf vorgewärmten Tellern servieren.

Dazu passt Rotwein.
=====

Kommentare:

  1. Wenn der Fenchel nicht wäre....:-D

    AntwortenLöschen
  2. Ja mit dem Fenchel da hab Ich es auch nicht so, aber Thunfisch den mag ich in der Pasta ,)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmmm, darauf hätte ich gerade richtig Lust! =)

    Viele Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
  4. Thunfisch aus der Dose ist gar nicht mein Ding, aber Fenchel schon - anstatt Thun vielleicht Huhn?
    LG Toettchen

    AntwortenLöschen
  5. @sammelhamster: Fenchel ist doch lecker! ;-)

    @Kerstiin: An Fenchel scheiden sich wohl wirklich die Geister. :-)

    @Sarah: Ich auch wieder...

    @Toettchen: Tja, mit den Dosen ist das so eine Sache - ein paar auf Reserve für Tage wie jenen sind nicht schlecht. Frisch gibt's bei uns fast nichts, tiefgekühlten Tunfisch hatte ich die Woche davor, der war aber nicht so besonders, wahrscheinlich beim Transport in den Laden angetaut.

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Idee. Ich habs ja normalerweise nicht so mit Gemüse an Pasta. Deine Version mit Tomate, Thunfisch und Kapern gefällt mir. Muss ich auch mal testen.

    AntwortenLöschen
  7. @multikulinaria: Mit Gemüse kann man bei Pasta super improvisieren, ich mag das echt gerne, immer wieder mal was neues. :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin