Mittwoch, 9. Juli 2014

Kartoffellaibchen mit Tomate-Mozzarella

In einem Kochbuch fand ich vor einiger Zeit ein gut aussehendes Rezept für vegetarische Laibchen (mir fällt auch kein besseres Wort ein) aus Kartoffeln, Minze, Gewürzen und Schmand, die mit einer Scheibe Tomate und Mozzarella überbacken wurden.

Klang lecker, also habe ich das mal ausprobiert.

Gratinierte Kartoffellaibchen mit Tomate-Mozzarella

Die Herstellung ist etwas zeitaufwändig, aber einfach.

Beim Backen sind mir die Laibchen jedoch etwas auseinander gefallen, woran auch immer das lag. Optisch also kein Hit, aber vom Geschmack her gut.

Gratinierte Kartoffellaibchen mit Tomate-Mozzarella

Dazu gab's einen Salat aus Rucola und verschiedenen Gemüsesorten, die ich klein gewürfelt habe, sowie den Rest der Tomate und einen Klecks Bärlauch-Pesto.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gratinierte Kartoffellaibchen mit Tomate-Mozzarella
Kategorien: Gemüse, Kartoffel, Gratiniert, Backofen
Menge: 2 Personen

Zutaten

2-3Kartoffeln; am besten mehlige
1Essl.Frische Minzeblätter
1Essl.Oregano
1/4Teel.Feines Meersalz
1Messersp.Muskatnuss; frisch gerieben
1Knoblauchzehe
50GrammFrischkäse oder Schmand
1Teel.Butter
1groß.Tomate
125GrammMozzarella

Quelle

leicht abgeändert nach Peter Mayr, Dr. med. Harald
Stossier: Die Candida-Diät. Trias Verlag.
Erfasst *RK* 17.05.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Kartoffeln waschen und mit Schale mit etwas Wasser im Dampfkochtopf ca. 25 Minuten oder im normalen Topf mit Dämpfeinsatz ca. 50 Minuten dämpfen. Kurz abkühlen lassen, dann pellen und grob reiben. Knoblauch schälen und hacken. Minze und Oregano hacken.

Backofen auf 200°C (Umluft 180°C, Gas Stufe 4) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier versehen.
Butter in einem Topf zerlassen. Geriebene Kartoffeln mit Salz, Muskat, Knoblauch, Minze, Frischkäse oder Schmand und Butter vermischen.

Aus der Kartoffelmasse 2 bis 4 Laibchen formen, z.B. mit Hilfe eines Metallrings. Dazu die Kartoffelmasse in den Ring geben und einigermaßen glatt streichen. Es geht aber auch mit der Hand, ähnlich wie Frikadellen. Auf das Backblech setzen.

Mozzarella und Tomate in dicke Scheiben schneiden und auf die Kartoffellaibchen geben. In den Backofen geben und überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

Zum Servieren vorsichtig mit Hilfe eines Schiebers o.ä. vom Blech auf vorgewärmte Teller bugsieren. Die Laibchen zerfallen leicht.
=====

Kommentare:

  1. Ein Laibchen ohne Ei, da greife ich gerne mal zu! Trifft genau mein Geschmack :D

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Idee und ganz ohne Ei wie für mich gemacht ;)

    AntwortenLöschen
  3. "Bratling" macht's ja auch nicht besser....aber gut sieht es aus :-D

    AntwortenLöschen
  4. Wieso optisch nicht gut? Ich finde optisch ist das sehr gut. Davon nehme ich ein paar. Dazu noch ein paar Fleischküchlein damit es nicht ganz zu vegetarisch wird haha..........

    AntwortenLöschen
  5. @Sandra: Sie fallen dadurch leider leicht auseinander. Aber so schlimm ist das ja auch nicht.

    @Verboten gut: Freut mich. :-)

    @sammelhamster: Eben, das klingt auch nicht sexier... ;-)

    @Foodzeit Blogger: Hm, es war halt etwas auseinander gefallen... Und Fleischküchle dazu wären sicher auch mal eine Variante. ;-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin