Samstag, 2. August 2014

Lavendelzucker

Bei uns ist der Lavendel langsam verblüht. Vor allem bei Regen oder abends riecht er wunderbar und ich fühle mich ein wenig in die Provence versetzt.

Den Geruch und Geschmack von Lavendel kann man ein wenig konservieren, indem man Zucker damit parfümiert.

Lavendelzucker

Lavendelzucker lässt sich vielseitig einsetzen, u.a. zum Süßen statt Vanillezucker, bei Desserts, in Marmeladen, er gibt Aroma beim Backen von einfachen Keksen oder anderem Gebäck.

Hier meine Vorgehensweise:


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lavendelzucker
Kategorien: Einmachen, Grundrezept, Lavendel
Menge: 1 Glas

Zutaten
1Schraubglas
150-200GrammZucker; ca.
1-2Essl.Lavendelblüten; am besten luftgetrocknet

Quelle

Standardrezept
Erfasst *RK* 02.08.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zucker mit den Lavendelblüten vermischen und in das Glas geben. Deckel drauf und mindestens drei Wochen warten. Das Lavendelaroma geht auf den Zucker über und man hat leckeren Lavendelzucker.
Wer mag, kann vor der Verwendung den Zucker durch ein Sieb geben, so bleiben die Lavendelblüten im Sieb.

Alternativ kann man alles zusammen in einem Mixer pulverisieren, man hat dann eine Art Puderzucker mit fein gemahlenen Lavendelblüten, alles etwas feiner.

Lavendelzucker verwende ich zum Aromatisieren von Süßspeisen, Obst, Marmeladen oder Gebäck. Auch Sahne, Tee oder Kaffee erhält damit ein interessantes Aroma. Sparsam dosieren.
=====

Kommentare:

  1. Eine schöne Idee! Mein Lavendel auf dem Balkon fängt gerade erst an zu blühen. Ich werde auf alel Fälle zur Tat schreiten! Ich stelle mir das wunderbar zu einigen Cookies vor :D

    AntwortenLöschen
  2. @Sandra: Gerade zu Cookies, vor allem zu buttrigen, hat das was.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin