Samstag, 4. Oktober 2014

Herbstliches Backofengemüse

Zurzeit bekommt man wundervolle Kürbisse, von Jahr zu Jahr werden es mehr, habe ich das Gefühl.

So wanderte kürzlich ein Butternut mit in den Einkaufskorb, von dem eine Hälfte zu Backofengemüse wurde.

Zubereitung herbstliches Backofengemüse

Um etwas mehr Farbe und Geschmack reinzubringen, habe ich in mit einer roten Bete Knolle ergänzt, einige frische Kräuter dazu gegeben und alles zusammen gebacken.

Rote Bete und Butternut aus dem Backofen

Zum Abschmecken nehme ich am Schluss nur noch etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und Fleur de Sel. Mehr braucht es nicht.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Rote Bete und Butternut aus dem Backofen
Kategorien: Gemüse, Rotebete, Kürbis, Herbst, Backofen
Menge: 2 Personen


Zutaten

1/2Butternut-Kürbis (oder Hokkaido o.ä.)
1Rote Bete
1Schalotte
1Knoblauchzehe
Frische Kräuter, z.B. Pfefferminze, Salbei,
-- Oregano oder nach Geschmack
2-3Essl.Olivenöl; ca.
Salz, Pfeffer

Quelle

Erfasst *RK* 04.10.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Backofen auf 200-250°C (ich nehme Umluft) vorheizen.

Butternut und rote Bete in mundgerechte Stücke schneiden. Bei der roten Bete am besten Handschuhe tragen. Schalotte und Knoblauchzehe schälen und in Würfelchen schneiden oder grob hacken. Kräuter von den Stielen zupfen, nach Belieben grob hacken.

Etwas Olivenöl in eine backofenfeste Form geben, die bisher vorbereiteten Zutaten dazu geben und mit dem Öl vermischen. In den Backofen schieben und für 20-30 Minuten backen. Zwischendurch immer mal umrühren und testen, ob die Gemüse schon etwas weich sind.

Sobald sie weich sind, herausnehmen und mit Salz und Pfeffer vermischen und servieren.
=====

Entweder man isst das herbstliche Backofengemüse einfach so, evtl. mit einer Scheibe Brot dazu, oder man macht noch ein oder zwei Gerichte dazu.

Ich hatte es mal mit Hirse mit roten Linsen gemischt, wie ich sie u.a. hier gezeigt hatte und gewoktem Mangold mit Tofu. Das war eine gute Ergänzung und ist eine vollständige Mahlzeit, von der man gut satt wird.

Eigentlich sollte dieser Beitrag gestern online gehen, aber zurzeit bin ich etwas landunter und komme nicht mehr hinterher. Ich reiche ihn trotzdem nachträglich für den gestrigen Tierfreitag ein.
tierfreitag

Kommentare:

  1. danke! und es muss nicht zwangsweise der freitag sein, gerne auch an anderen tagen, freue mich über jedes geschmack-volle rezept (wie deine) in der liste.

    AntwortenLöschen
  2. Ofengemüse kann ich ja immer essen und finde es super, dass man es immer so schön an das anpassen kann, was man grad da hat. Die Kombi Rote Beete + Kürbis hab ich noch nicht probiert, lacht mich aber total an.

    AntwortenLöschen
  3. @Katha: Hauptsache, das Tier hat frei - danke für die Info und auch für die Mail; ich werde nachträglich ein paar Rezepte nachreichen und freue mich, wenn sie auf diese Weise weiter verbreitet werden.

    @Christina: Mir ging das auch so, noch nie gegessen, irgendwie war beides da und allein die Farben waren schon super! :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin