Freitag, 9. Januar 2015

Gemüse-Hefeschmelz-Pizza

Mit dem Hefeschmelz wollte ich natürlich auch Pizza ausprobieren.

Ich hatte ja schon geschrieben, dass sie uns sehr gut geschmeckt hat. Da ich diesmal einen anderen Teig ausprobiert und ein paar Fotos davon geschossen hatte, packe ich das trotzdem separat hier auf den Blog.

Vegane Pizza mit Gemüse und Hefeschmelz

Ich hatte von einem kurzen Abstecher nach Italien letzten Sommer noch italienisches Pizzamehl. Man bekommt das aber auch hierzulande in gut sortierten Läden oder übers Internet.

Italienisches Pizzamehl enthält mehr Gluten, was entscheidend für die Backfähigkeit ist.

Zubereitung vegane Pizza mit Gemüse und Hefeschmelz

Der Teig wird damit elastischer und geht besser auf. Das ist nicht zu unterschätzen!

Man merkt es auch daran, dass sich der Teig, wenn man ihn ausgewellt oder ausgezogen hat, nicht so sehr zusammenzieht, wie wenn man Type 405 nehmen würde.

Zubereitung vegane Pizza mit Gemüse und Hefeschmelz

Ich werde noch ein wenig damit experimentieren, aber der erste Versuch hat mir schon gut gefallen. Der Teig geht beim Backen auch am Rand schön auf. Das sieht man am linken Foto im Backofen ganz gut.

Zubereitung vegane Pizza mit Gemüse und Hefeschmelz

Der Teig innen ist locker. Früher hatte ich mit manchen Rezepten Probleme, dass er etwas klitschig war. Hier war er durch und wunderbar.

Außerdem kam ich auf die Idee, dass Freitag auch bei uns Pizzatag sein könnte, so wie bei Sammelhamster.

Wir essen gerne Pizza, aber wenn mir einfällt, dass ich welche möchte, ist es zu spät, den Teig anzusetzen. Da hilft ein fester Tag, also ab sofort #Pizzafreitag. :-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pizza mit Gemüse und Hefeschmelz
Kategorien: Backen, Hefeteig, Pizza
Menge: 4 Pizzen

Zutaten

H PIZZATEIG
500GrammItalienisches Pizzamehl Tipo 00
1Pack.Trockenhefe
1Teel.Salz
1/4Teel.Zucker
300mlLauwarmes Wasser
2-3Essl.Olivenöl
H PIZZAIOLA (TOMATENSAUCE)
2-3Knoblauchzehen
2Essl.Olivenöl
1Essl.Kräuter; getrocknet oder frisch, z.B. Oregano,
-- Majoran, Kräuter der Provence, Rosmarin, usw.
1DosePizzatomaten
Pfeffer, Salz, Chili
H BELAG
Gemischtes Gemüse, z.B. blanchierte Broccoli,
-- gebratene Auberginen, rote Zwiebeln
Veganer Hefeschmelzkäse

Quelle

improvisiert nach verschiedenen Quellen
Erfasst *RK* 08.01.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Trockenhefe, Salz und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Wasser und Olivenöl dazugeben und mit den Händen oder mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Abdecken (mit Frischhaltefolie oder einem Handtuch) und an einem warmen Ort 1-2 Stunden gehen lassen.

Währenddessen die Tomatensauce zubereiten: Knoblauch schälen, würfeln oder durch eine Presse drücken und mit den anderen Zutaten vermischen.

Den Backofen vorheizen. Wenn man einen Pizzastein benutzt, diesen auf den mittleren Rost des Backofens legen und ca. 40 Minuten auf höchster Stufe (Ober-/Unterhitze bei mind. 250°C) vorheizen.

Den aufgegangenen Teig vorsichtig aus der Schüssel nehmen, nochmal etwas kneten und dann in 4 Stücke teilen. Wer mag, kann diese unter einem Küchentuch nochmal 15 Minuten gehen lassen.
Die Teigstücke auf etwas Mehl einzeln ausrollen oder in der Luft herumwerfen, bis sie so flach und groß sind, wie man das mag.

Entweder mit Pizzaiola, Gemüse und Stückchen des Hefeschmelzkäses belegen. Oder als Alternative den Teigfladen mit Hefeschmelz bestreichen (das geht gut mit einer Teigkarte), dann Pizzaoila, dann Gemüse. Wie es gefällt.

Die Pizza mit der Pizzaschaufel o.ä. auf den heißen Pizzastein oder ein Backblech schieben und 8-10 Minuten backen, auf dem Blech etwas länger.
=====

Der Hefeschmelzkäse (Rezept hier) eignet sich sehr gut für Pizza.

Allerdings ist er nicht so verschmolzen wie Mozzarella das tut, sondern blieb fast so fest wie ich ihn auf die Pizza gepackt habe. Das ist optisch nicht ganz so hübsch, vom Geschmack her fanden wir es allerdings klasse! Das gibt's jetzt öfters.

Kommentare:

  1. Freitag war hier auch lange Pizzatag. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Heute muss ich leider passen :-/
    Und für den nächsten Pizzafreitag hätte ich gern auch mal das italienische Mehl!
    Kommt irgendwer da ran und kann mir was mitbringen?

    AntwortenLöschen
  3. @Barbara: Wurde mein Kommentar verschluckt? Ich meinte vorhin, daß diese Pizza doch auch für den Tier-Frei-Tag passen würde, oder?

    @Noémi: Ich könnte Dir welches besorgen, aber erst zum übernächsten Freitag...

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen
  4. @Kochpoetin: Eine gute Einrichtung! ;-)

    @sammelhamster: Habt Ihr in Würzburg einen italienischen Supermarkt? Ich glaube, unserer in Bamberg hat das Mehl.

    @Sus: Ja, den Kommentar hat er wohl erst gefressen, wobei mir auch schon auffiel, dass Du bei mir ab und zu im Spam landest. ;-)

    Ich denke, die Pizza passt nicht zum Tierfreitag, weil dort ja keine Ersatzprodukte gewünscht sind und dies ist, so wie ich es sehe, schon so eine Art veganer Ersatzkäse, der statt Käse verwendet wird.

    AntwortenLöschen
  5. So, Barbara, am letzten Stammtisch habe ich ja von der lieben Sus dieses Mehl mitgebracht bekommen und zum morgigen Pizzafreitag will ich es mal ausprobieren.
    Jetzt meine Frage: du schreibst, du würdest noch etwas experimentieren mit dem Teig? Was meinst du, dass man besser machen könnte?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte mal eins dieser Rezepte ausprobieren, bei denen man weniger Hefe nimmt und den Teig dann einige Tage lang gehen lässt.

      Aber ich habe ihn genau so letzten Freitag wieder gemacht und er ist klasse geworden, also wenn man den Teig erst am Pizzatag macht, finde ich ihn gut so wie er ist.

      Löschen
  6. Ok, danke:)
    Da ich ihn auch erst morgen knete, werde ich mich exakt an dein Rezept halten!
    Ich berichte;)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin