Montag, 11. Mai 2015

Nachgemacht: Bärlauch-Bohnen-Püree

Bei Melissa von Gourmandises végétariennes gab's im April ein Bärlauch-Event, bei dem ich mein aktuelles Pesto-Lieblingsrezept eingereicht hatte.

Beim Durchstöbern der schönen Zusammenfassung stieß ich auf ein einfaches Rezept von Mareike, die eine vegane Bärlauchcreme mit weißen Bohnen gemacht hatte. Das klang gut und war schon von der Farbe her so schön frühlingsgrün. Das musste ich ausprobieren. :-)

Bärlauch-Bohnen-Püree

Weiße Bohnen werden oft unterschätzt, finde ich, dabei kann man sooo viel damit anstellen.

Mein Lieblingssalat letzten Sommer war einer mit Tomaten, weißen Bohnen und Salbei - schwer zu empfehlen (Rezept hier)! Ein großer Vorteil ist natürlich, dass man die Bohnen gut lagern kann, sie halten sich quasi ewig. Weiße Bohnen eignen sich genauso wie Kidneybohnen oder Kichererbsen super, um vegane Aufstriche, Dips, Cremes zu produzieren.

Zubereitung Bärlauch-Bohnen-Püree

Die Zubereitung ist einfach, man mixt alles zusammen und püriert es, bis es die Konsistenz hat, die man mag. Eine schöne Abwechslung!


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bärlauch-Bohnen-Püree
Kategorien: Dip, Aufstrich, Bärlauch, Vegan
Menge: 1 Rezept

Zutaten
1DoseWeiße Bohnen (400 Gramm)
2-3Essl.Konzentrierte Bärlauchpaste*
1-2Essl.Rapsöl
1/2Zitrone; Saft und abgeriebene Schale
Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat

Quelle

gefunden bei http://www.damado.de/blog/baerlauchcreme-
vegan-glutenfrei/1914/, etwas abgeändert
Erfasst *RK* 11.05.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die weißen Bohnen in ein Sieb füllen und unter fließendem Wasser gründlich abspülen. Abtropfen lassen und in ein hohes Gefäß oder einen Mixer geben. Die anderen Zutaten zufügen und alles mit einem Stabmixer oder mit einem Mixer (Blender) kräftig pürieren, bis eine cremige einigermaßen homogene Konsistenz entstanden ist. Nochmal abschmecken und servieren.

Das Püree eignet sich als Brotaufstrich oder schmeckt auch lecker als Dip zu Gemüse, z.B. Karotten- oder Stangenselleriesticks.

*Die Bärlauchpaste habe ich selbst gemacht, sie besteht aus Bärlauch und so wenig Öl, dass sich das Ganze pürieren lässt. Sie ist also sehr intensiv. Alternativ kann man ca. zwei Handvoll frische Bärlauchblätter verwenden und die Ölmenge etwas erhöhen.
=====

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin