Freitag, 14. August 2015

Holunderblüten-Limetten-Buttermilcheis

Vorgestern stellte Ulrike, deren Blog Küchenlatein ich schon seit Jahren immer gerne lese, eine erfrischende Holunderblüten-Limetten-Buttermilch vor. Angeregt von einer derzeit in Supermärkten erhältlichen Frucht-Buttermilch mit Zutaten, die weder Ulrike noch mir zusagen, hat sie diese fruchtige Buttermilch selbst gemixt.

Die Kombination von Limette, Minze und Holunderblütensirup funktioniert ja schon im Hugo super, also kam ich auf die Idee, statt der gestern eigentlich geplanten Buttermilch-Zitronen-Eiscreme diese Geschmacksrichtung auszuprobieren.

Holunderblüten-Limetten-Buttermilch-Eis (Hugo-Eis)

Dafür habe ich einfach alle Zutaten durchgemixt und noch etwas geschlagene Sahne, von der ich einen Rest im Kühlschrank hatte, dazu gemogelt.

Das Eis hat eine leicht grünliche frisch wirkende Farbe, es schmeckt super erfrischend und wurde wunderbar cremig.

Zubereitung Holunderblüten-Limetten-Buttermilch-Eis (Hugo-Eis)

Ich habe Eiskugeln aus der Masse geformt und diese eingefroren. Das ist ganz praktisch, man kann sie dann portionsweise entnehmen.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Holunderblüten-Limetten-Buttermilch-Eis (Hugo-Eis)
Kategorien: Süßspeise, Eis, Sommer
Menge: 700 Ml ca., ungefähr 12-15 Kugeln

Zutaten
2Limetten
400mlButtermilch
150mlSahne; ich hatte geschlagene
100mlHolunderblütensirup; ca.
EinigeMojito- oder Hugo-Minzeblätter

Quelle

inspiriert von Küchenlateins Holunderblüten-Limetten-
Buttermilch Nachbau von Müller-Frucht-Buttermilch
Erfasst *RK* 13.08.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Limetten halbieren, drei Hälften auspressen. Den Saft und die vierte Hälfte in den Mixer* geben.

Die anderen Zutaten ebenfalls in den Mixer geben und alles zusammen durchmixen. Die Masse in die Eismaschine geben und gefrieren lassen.

*Wer keinen Hochleistungsmixer hat, nimmt etwas der abgeriebenen Schale und presst alle vier Hälften zu Saft aus.
=====

Danke für die Inspiration, Ulrike!

Der selbstgemachte Holunderblütensirup war übrigens noch vom Vorjahr, ich hatte die Flasche vor ein paar Wochen aufgemacht und im Kühlschrank aufbewahrt. Er hält sich wirklich gut.

Kommentare:

  1. Mmmmh, das sieht frisch aus und schmeckt bestimmt auch so. Die Idee mit den vorportionierten Eiskugeln finde ich klasse. Holundersirup - auch aus dem Vorjahr - habe ich auch noch im Origo. Also los...

    AntwortenLöschen
  2. DAs sieht aber supererfrischend aus. Auch mir gefällt die Idee, Eiskugeln vorzuportionieren sehr gut (bei zwei gierigen Mädels, die manchmal nicht auf ihr Eis warten können:-) )

    Liebe Grüße,
    BArbara

    AntwortenLöschen
  3. Eine prima Idee, Barbara - das muss ich unbedingt nachbauen!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin