Samstag, 27. Juni 2015

Aprikosen-Streusel-Kuchen

Sommer bringt auch Aprikosen. Die wachsen bei uns nicht, weil es zu kalt ist, aber man bekommt inzwischen aromatische zu kaufen. Ich mag Aprikosen irgendwie. Zum einen esse ich sie gerne pur, aber sie lassen sich auch super verarbeiten, u.a. zu Shakes, Marmelade, Eis oder Kuchen.

Diesmal war mir nach Kuchen, und zwar nach Streuseln. Beim Stöbern in meinem Kochbuchregal fiel mir ein kleines Booklet mit Backrezepten in die Hände, das ein passendes Rezept enthielt. Das war zwar für ein ganzes Blech, aber wenn man die Zutaten halbiert, reicht die Menge erfahrungsgemäß für einen Kuchen.

Aprikosen-Streusel-Kuchen

Wie man am Foto oben sieht, habe ich mal wieder die Ober--Unterhitze-Funktion meines alten Herds ausprobiert, da wurde der Kuchen oben etwas dunkel... Wenn Besuch gekommen wäre, hätte ich Puderzucker drüber gestäubt, da fällt das nicht so auf. So war mir's egal. Aber ich merke mir, dass ich in Zukunft wieder mit Umluft backe, das wird bei meinem alten Backofen gleichmäßiger.

Zubereitung Aprikosen-Streusel-Kuchen

Das Rezept besteht aus einem einzigen Teig, ist daher schnell gemacht. Dieser Krümelteig wird für den Boden und für die Streusel verwendet. Dazwischen kommt ein selbstgekochter Pudding, den ich ohne Päckchen mit Speisestärke angerührt habe.

Beim Aufschreiben des Rezepts fiel mir auf, dass ich ihm auch eine Vanilleschote hätte spendieren können. Beim Backen früh morgens war mein Kopf noch etwas wattig, da war ich gar nicht drauf gekommen... Hat zum Glück auch so geschmeckt.

Zubereitung Aprikosen-Streusel-Kuchen
Der Kuchen geht einfach und schnell, die Streuselmasse schmeckt gut. Also ein perfekter Sonntagskuchen!


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Aprikosen-Streusel-Kuchen
Kategorien: Backen, Kuchen, Streuselteig, Aprikose
Menge: 1 Kuchen (26 cm Backform)

Zutaten
H PUDDINGFÜLLUNG
1Ei
35GrammZucker und Vanillezucker; gemischt
18GrammSpeisestärke
250mlMilch
1PriseSalz
H APRIKOSEN
500GrammAprikosen
H STREUSELTEIG
250GrammWeiche Butter
125-150GrammZucker
1Essl.Vanillezucker
1Eigelb
1/2Zitrone; die abgeriebene Schale
100GrammHaselnüsse
375GrammMehl
1Teel.Backpulver
H FÜR DIE BACKFORM
EtwasButter

Quelle

etwas abgeändert nach Für Sie special Nr. 263:
Die 100 besten Kuchen- & Torten-Rezepte, Juli 2006
Erfasst *RK* 20.06.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Das Ei trennen. Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Speisestärke und Milch in einen kleinen Topf oder eine Kasserolle geben. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen, man erhält eine Art Pudding. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Währenddessen die Aprikosen waschen, halbieren und entkernen.

Das Eiweiß mit dem Salz zusammen steif schlagen. Etwas vom Eischnee unter den Pudding rühren, dann den Rest mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze, 180°C Umluft oder Gas Stufe 3 vorheizen. Eine Backform mit 26 cm Durchmesser einfetten.

Weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker weiß-cremig rühren. Das Eigelb und die Zitronenschale unterrühren. Haselnüsse fein mahlen und mit dem Mehl und dem Backpulver separat in einer Schüssel mischen. Ungefähr zwei Drittel der Nuss-Mehl-Mischung mit den Knethaken der Küchenmaschine unter die Butter-Zucker-Eigelb-Masse rühren, den Rest mit den Händen krümelig darunter mischen.

Gut die Hälfte der Streuselmasse in die Kuchenform geben und andrücken. Die Puddingcreme kurz nochmal durchrühren und auf dem Streuselteig verteilen, glatt streichen. Die Aprikosenhälften mit der Schnittfläche nach oben darauf setzen und leicht andrücken. Den restlichen Streuselteig darüberkrümeln.

Den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten ca. 40 Minuten backen. Falls er dunkel wird, nach ca. 35 Minuten mit Alufolie abdecken. Aus dem Backofen nehmen und ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter heben und auskühlen lassen.

Dazu schmeckt ein Klecks Sahne und eine Tasse Kaffee oder Tee.

Tipp: Das Originalrezept war für einen Blechkuchen, das kann ich mir auch gut vorstellen; dafür einfach die Zutatenmenge verdoppeln und auf einem Blech backen.
=====

Freitag, 26. Juni 2015

Salat mit Holunderblüten-Dressing

Vor einigen Wochen habe ich irgendwo einen Salat mit Holunderblüten-Vinaigrette gegessen, ich kann mich aber echt nicht mehr erinnern, wo das war. Der Nachteil, wenn man so viel unterwegs ist und manchmal morgens beim Aufwachen nicht gleich weiß, in welcher Stadt man gerade ist... ;-)

Egal, die holundrige Salatsauce fand ich super, schön fruchtig, eine leichte Süße, sehr gut. Also gab's das vor ein paar Tagen zu Hause.

Salat mit Holunderblüten-Dressing

Eine rote Spitzpaprika war noch in der Speisekammer, der Rest kam komplett aus dem Garten. Der Salat im Hochbeet wird trotz des vielen Regens von Schnecken verschont, außerdem sind immer genügend Wildkräuter und Blüten zu finden.

Sehr lecker fand ich diesmal Liebstöckel und Zitronenmelisse im Salat; die passten richtig gut zudem Holunderblüten-Dressing.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemischter Salat mit Holunderblüten-Dressing
Kategorien: Salat, Kalt, Pflücksalat, Wildkräuter
Menge: 2 Personen

Zutaten

2HandvollGrüner Pflücksalat
1Schalotte
1/2Rote Spitzpaprika
1HandvollWildkräuter, Kräuter und Blüten nach Geschmack,
-- z.B. Liebstöckel, Giersch, Zitronenmelisse,
-- Löwenzahn, Holunderblüten, Gänseblümchen
H HOLUNDERBLÜTEN-DRESSING
1Essl.Weißweinessig
1Teel.Senf
Salz, Pfeffer
1Essl.Holunderblütensirup
1Essl.Rapskernöl
2Essl.Olivenöl

Quelle

Salat Standard, Dressing irgendwo so ähnlich gegessen
Erfasst *RK* 23.06.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Pflücksalat waschen und in mundgerechte Stücke reißen. Paprika entkernen und in dünne Ringe schneiden. Schalotte schälen und würfeln. Wildkräuter, Kräuter und Blüten verlesen. Alles zusammen in eine Salatschüssel geben und vermischen.

Alle Zutaten für das Dressing außer Öl verrühren, bis eine homogene Creme entsteht. Dann das Öl zufügen.

Das Holunderblüten-Dressing über den Salat gießen und nochmal alles vermischen.
=====

Mittwoch, 24. Juni 2015

Eiersalat

Leider hört es ja nicht so schnell auf mit den Produkten, die wir den Fängen der Nahrungsmittelindustrie entreißen und wieder selber machen können und wollen...

Wenn ich durch Supermärkte schlendere, fällt mir vieles auf, bei dem man sich wundert, dass so etwas überhaupt angeboten wird. Wie Pudding kürzlich, den man übersüßt und mit teils dubiosen Zutaten für teures Geld im Kühlregal findet oder einfach selber machen kann. Diesmal war es Janke, die beim Blick auf die Wochenangebote eines Discounters über Kraut- und Kartoffelsalate stolperte. Salate also!

Eiersalat mit Radieschen und Schnittlauch

Ich gebe zu, dass ich mir so jede gefühlt 5-8 Jahre auch einen Fertigsalat kaufe. Und zwar Eiersalat, ab und zu lacht der mich im Kühlregal an und ich greife zu.

Meist wenn ich unterwegs bin: Ein Brötchen dazu, fertig ist ein improvisiertes Abendessen im Hotelzimmer. Meist schmecken die Brötchen außerhalb Frankens eh nicht und der Eiersalat ist pappig... Irgendwie bleibt das schale Gefühl, dass der Magen zwar voll ist, aber der Körper nicht wirklich etwas sinnvolles gekriegt hat. Wahrscheinlich ist das Bier dazu das gesündeste an so einem Abendessen...

Zubereitung Eiersalat mit Radieschen und Schnittlauch, Eiersalat mit Schnittlauch selber machen

Also wollte ich mir selbst beweisen, dass Eiersalat selbstgemacht besser schmeckt und einfach und schnell selber gemacht ist!

Ich habe Eier hart gekocht (im Rezept steht, wie das geht) und zusammen mit Radieschen und Schnittlauch aus dem Garten zerkleinert und in eine Schüssel gegeben. Dazu habe ich ein Senf-Curry-Dressing gerührt. Darin ist keine Mayonnaise, sondern ein wenig saure Sahne, was das ganze sommerlich frisch macht. Superlecker!


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Eiersalat mit Radieschen und Schnittlauch
Kategorien: Salat, Kalt, Aufstrich, Eier
Menge: 2 Personen

Zutaten
4Eier
3-4Radieschen
1/2Gewürzgurke
10Schnittlauchrohre; ca.
H DRESSING
2-3Essl.Gewürzgurken-Einweich-Essig; aus dem Gurkenglas
1 1/2Teel.Mittelscharfer Senf oder Dijonsenf; grob oder
-- fein
1Messersp.Meerrettich; wer mag
Weißer Pfeffer; grob gemahlen
1-2Messersp.Currypulver
1HauchKurkumapulver; wer mag
2-3Essl.Öl, z.B. Rapsöl
2-3Essl.Saure Sahne

Quelle

Standardrezept, etwas improvisiert
Erfasst *RK* 22.06.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Am besten am Vortag einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Eier anpieksen und im kochenden Wasser 9-10 Minuten hart kochen lassen. Das Wasser abgießen, Eier mit kaltem Wasser abschrecken und für einige Stunden abkühlen lassen.

Die Eier pellen und in Würfel oder Stücke schneiden. Das geht mit dem Messer oder mit einem Eier- oder Kartoffelschneider. So ganz genau muss es nicht sein, da sich nachher eh alles vermischt. Radieschen putzen und in kleine Würfel schneiden, Gewürzgurke ebenfalls würfeln. Alles zusammen in eine Schüssel geben. Schnittlauch in Röllchen schneiden und den Großteil ebenfalls zufügen.

Für das Dressing Essig bzw. Einweichwasser aus dem Gurkenglas, Senf, Pfeffer, Curry und Kurkuma mischen. Saure Sahne und Öl unterziehen, dabei gut mischen, damit eine einigermaßen homogene Masse entsteht.

Das Dressing auf Ei und Gemüse kippen und alles kurz und vorsichtig unterheben. Mit den zurückbehaltenen Schnittlauchröllchen dekorieren.

Der Eiersalat schmeckt pur als Salat oder als Brotaufstrich.
=====

Unter #wirrettenwaszurettenist findet Ihr heute ungefähr zeitgleich eine Menge Salate, die man kaufen könnte, aber auch selber machen kann. Gerade im Sommer beim Grillen greifen viele zu Fertigsalaten, weil es schnell gehen muss. Dabei ist ein Salat mal locker zusammen gestellt, während der Grill anheizt.

Also, wir retten Salate! Das geht einfach auch für Kochanfänger, ist meist billiger als gekauft, man weiß was drin ist und sie schmecken hausgemacht einfach am besten!

Logo Wir retten was zu retten ist, Logo by Zorra Kochtopf

Hier die Links zu den anderen Rettern und Retterinnen unserer Aktion "Wir retten was zu retten ist".
Klickt Euch durch, da sind auch diesmal wieder super Rezepte dabei! Viel Spaß damit.

    Dienstag, 23. Juni 2015

    Gin Tonic Macarons

    Vor ein paar Wochen hat mich eine Mail von Vidamo erreicht, einem Versender, der seit kurzem Gin in ihrem Angebot hat und daher ein Gewinnspiel veranstaltete, bei dem die ersten 100 Einsender je eine Flasche Gin erhielten.

    Mit meinem üblichen Gin wollte ich da nicht teilnehmen, also ließ ich mir vom Geschäftsführer einen deutschen Gin empfehlen und mir eine Flasche Ferdinand's Dry Gin zusenden. Der Gin kommt aus dem Saarland, enthält über 30 fein abgestimmte Botanicals aus den Weinbergen und eigenem Anbau sowie etwas Riesling. Spannend! Beim Öffnen der Flasche (der Kork ging meinem Öffnungshelfer dabei kaputt...) breiteten sich wunderbare Aromen aus; ich könnte diesen Gin stundenlang inhalieren!

    Schmecken tut er natürlich auch, und zwar richtig gut. Es ist schon immer etwas anderes, wenn man ein fein abgestimmtes mit Liebe hergestelltes Handwerksprodukt oder eine Industrieflasche nimmt. Zum wilden Mixen mit den Gin übertönenden Zutaten wäre er mir zu schade, aber klassisch mit Tonic und einem Schnitz Zitrone oder Limette perfekt.

    Gin Tonic Macarons

    Das Gewinnspiel ist leider schon vorbei, aber ein ausgefallenes Rezept mit Gin wollte ich dennoch ausprobieren. Ich habe also gehirnt und plötzlich fiel mir ein, dass ich mal wieder Macarons machen könnte - und die irgendwie in Richtung Gin and Tonic...

    Im Internet fanden sich zwar englischsprachige Rezepte dafür, aber die waren nicht nach meinem Geschmack, also habe ich selbst improvisiert. Basis war das Grundrezept für Macarons. Die Schalen wollte ich nur leicht aromatisieren und habe dafür Wacholder verwendet. Gin ist ja Wacholderschnaps, also back to the roots. Da ich meinen Gin Tonic am liebsten mit Zitrone trinke, sollten die Macarons einen Hauch Gelb erhalten; dafür habe ich Kurkumapulver genommen.

    Tipp: Die Fotos werden größer, wenn man drauf klickt - so sind die Zubereitungsschritte zum Herstellen der Macarons im folgenden Foto etwas besser zu sehen.

    Zubereitung Gin Tonic Macarons, Zubereitung Macarons Schritt für Schritt, Rezept Macarons

    Die Backaktion war auch gleich der erste Test für meine Backmatte, die ich bei Johanna vor anderthalb Jahren gewonnen hatte. Irre, wie die Zeit vergeht... Auch dafür nochmal danke!

    Mir war das mit dem langwierigen Schälen und Mahlen der Mandeln immer zu blöd. Kürzlich habe ich mir Mandelmehl in Frankreich besorgt, damit spart man sich viel Zeit. Es heißt dort Amandes en poudre. Damit sind die Macaron-Schalen wunderbar geworden.

    Gin Tonic Macarons

    Für die Füllung habe ich mit Gin und Tonic experimentiert, sie sollte schließlich den Geschmack an die Macarons bringen. Tonic mit Zitronenschale und Gelatine dickt an, Gin dazu und um das Ganze cremig zu machen, etwas Sahne und Quark.

    Das Ergebnis war richtig gut, tolle Macarons, die durch die alkoholhaltige Füllung Aroma bekommen und auch nicht zu süß schmecken. Ich bin begeistert!


    ==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
    Titel: Gin Tonic Macarons
    Kategorien: Backen, Gebäck, Baiser, Mandel
    Menge: 16 Macarons*

    Zutaten

    H MACARON-SCHALEN
    75GrammMandelmehl oder geschälte gemahlene Mandeln
    100GrammPuderzucker
    3Wacholderbeeren
    50GrammEiweiß*
    1PriseSalz
    1HauchKurkuma
    H FÜLLUNG
    40-50mlTonic
    1Teel.Zucker
    2ScheibenGelatine
    25mlGin
    1/2Teel.Zitronenzesten; gehackt
    1-2Essl.Geschlagene sahne
    EtwasSahnequark

    Quelle

    Macaron-Grundrezept etwas abgewandelt nach Birkmann, Gin
    Tonic eigene Idee
    Erfasst *RK* 23.06.2015 von
    Barbara Furthmüller

    Zubereitung

    Für die Macaron-Schalen Mandeln und zwei Drittel des Puderzuckers in einem Mixer oder Blitzhacker ganz fein mahlen und anschließend durch ein Sieb in eine Schüssel geben.

    Wacholderbeeren in einem Mörser zerstampfen; sie sollten fast pulverisiert bzw. feinkrümelig sein.

    Eiweiß mit Salz steif schlagen, dann den Rest des Puderzuckers dazugeben und weiterschlagen, bis der Eischnee wunderschön fest ist und glänzt. Gemörserte Wacholderbeeren und Kurkuma ganz kurz unterrühren. Die Hälfte der Mandel-Puderzucker-Mischung mit Hilfe eines Teigschabers vorsichtig unterheben, dann den Rest der Mandel- Puderzucker-Mischung unterheben, am Schluss kurz etwas schneller durchrühren, so dass sich alles schön vermischt und eine zähflüssige Masse entstanden ist.

    Ein Backblech mit Backpapier (wer mag, malt auf die untere Seite Kreise auf) oder einer Macaron-Backmatte belegen. Die Macaron-Masse in Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und 32 ungefähr gleich große runde Tupfen aufs Backpapier oder die Matte spritzen, dabei den Spritzbeutel senkrecht halten. Wer eine Matte verwendet, sollte noch einen kleinen Abstand zum Rand der Kreise lassen, da die Masse noch etwas verläuft.

    Von unten mit der flachen Hand ein paar Mal auf das Backblech schlagen oder das Blech auf die Arbeitsfläche aufklopfen, damit noch einige der Luftblasen aus den Macarons verschwinden und sie einigermaßen glatt werden. Das Blech ca. 25 Minuten bei Zimmertemperatur in einem nicht allzu feuchten Raum stehen lassen; so bildet sich eine leichte Haut. Währenddessen den Backofen auf 140°C Umluft vorheizen.

    Die Macarons ca. 15 Minuten im Backofen backen. Dabei sollten sich die typischen Füßchen bilden. Die Macarons sind fertig, wenn sie nicht oben knusprig sind und nicht mehr auf den Füßchen schwimmen; lieber etwas zu lang als zu kurz im Ofen lassen.

    Das Backpapier oder die Backmatte auf eine kühle Arbeitsplatte ziehen und abkühlen lassen. Vorsichtig lösen.

    Für die Füllung Gelatine 5-8 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Tonic, Zucker und Zitronenzeste in einem Topf erhitzen und vom Herd nehmen. Ausgedrückte Gelatine unterrühren und im Kühlschrank etwas abkühlen lassen. Gin unterrühren. Das Gelee noch etwas abkühlen lassen, dann Sahne und Sahnequark zufügen. Nochmal in den Kühlschrank stellen, bis die Masse zäh ist.

    Jeweils einen Tupfen der Füllung auf eine Macaron-Schale geben, eine zweite gleich große Schale darüber setzen und leicht drehend leicht andrücken. Durch das Drehen und Drücken gelangt die Füllung an den Rand; nicht zu viel Füllung verwenden, sonst quillt es über. So verfahren, bis alle Macarons gefüllt sind. Noch ein paar Stunden kühl und trocken lagern, damit die Macarons durchziehen können.

    Tipps:

    * Ich habe die doppelte Menge Macarons gemacht, das lohnt sich: 100 Gramm Eiweiß kommt von ungefähr 3 Eiern. Den Eischnee habe ich geschlagen, Mandeln und Puderzucker gemixt, dann erst alles halbiert (abgewogen!) und mit zwei Farben weiter gearbeitet. Die Macaron-Schalen halten sich ungefüllt zwischen Pergamentpapier in Blechdosen kühl und trocken gelagert ca. 2 Wochen. Sie lassen sich angeblich sogar einfrieren. Gefüllt nicht auf einem Teller aufbewahren, sonst kleben sie an. Kurzfristig auf einem Holzbrett geht. Sonst am besten in Dosen, und je nach Füllung im Kühlschrank. Kleine Portionen am besten rasch aufessen oder verschenken!

    ** Das Eiweiß abwiegen, dafür kurz in der Schüssel durcheinander mixen, aber nicht steif werden lassen; so lässt es sich besser teilen, portionieren und abwiegen.
    =====

    Bisher hatte ich mich immer gescheut, Flaschen übers Internet zu bestellen, weil ich Angst hatte, dass sie beim Transport kaputt gehen. Bei so einer ordentlichen Verpackung passiert das nicht, das war alles ordentlich. Klasse.


    Ich danke Vidamo für den ausgezeichneten Gin. Die Flasche neigt sich langsam dem Ende, aber ich weiß ja jetzt, wo ich Nachschub bekomme.

    Montag, 22. Juni 2015

    Egon

    Hugo kennt ja jeder (mein Rezept dafür gibt's hier). Vor ein paar Jahren hatte ich schon einmal den Cousin Egon (einen weiteren Cousin, Victor, habe ich bereits hier vorgestellt) dazu kreiert, aber dann nicht verbloggt und natürlich vergessen, wie ich den gemacht hatte...

    Gestern gab's eine neue Version. Enthalten sind frische Erdbeeren und Zitronenmelisse, was beides super zum selbstgemachten Holunderblütensirup passt.

    Zubereitung Egon - Sommerdrink Erdbeere-Holunder-Sekt mit Rezept

    Es dauert kurz, bis man die Erdbeeren gewürfelt hat, aber dann geht's schnell.

    Egon

    Zitronenmelisse passt hier sehr gut, finde ich. Minze würde das Aroma der Erdbeeren erschlagen. Zum Glück habe ich beides im Garten und kann improvisieren, wie ich mag.

    Erdbeeren und Holunder passt eh, nicht nur als Sorbet oder Torte. Immer. :-)

    Genießt Egon, so lange es noch frische Erdbeeren gibt!


    ==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
    Titel: Egon
    Kategorien: Getränke, Cocktail, Holunder, Erdbeere
    Menge: 2 Großbauchige Weingläser (à 250 ml Inhalt ca.)


    Zutaten

    3-4Erdbeeren
    2-3Essl.Holunderblütensirup; je nach Geschmack
    4-6Eiswürfel; wer mag
    400-500mlSekt, Prosecco o.ä. zum Aufgießen
    2ZweigeZitronenmelisse
    EinigeHolunderblüten; wer hat
    2Holzspießchen; wer mag

    Quelle

    improvisiert
    Erfasst *RK* 21.06.2015 von
    Barbara Furthmüller

    Zubereitung

    Die Erdbeeren waschen und vom grünen Strunk befreien. 2 schöne Scheiben herausschneiden, den Rest fein würfeln.

    Die Dekospießchen mit jeweils einer Scheibe Erdbeere, einem Blatt Zitronenmelisse und Holunderblüten bestücken und bereit legen.

    Die Erdbeerwürfel in die Gläser verteilen, mit Holunderblütensirup bedecken und je nach Geschmack Zitronenmelisse und einige einzelne kleine Holunderblüten zufügen. Wer mag, gibt Eiswürfel dazu. Mit Sekt oder Prosecco aufgießen. Aufpassen, das schäumt ziemlich, also langsam!

    Wer mag, kann kurz umrühren. Den dekorierten Holzspieß am Glasrand befestigen und servieren.
    Einen kleinen Löffel dazu reichen, damit man die Erdbeerwürfel am Schluss besser aufessen kann. Alternativ kann man sie mit dem Holzspieß aufpieksen.

    Tipp: Alkoholfrei schmeckt's auch: Dafür einfach den Sekt durch Sprudelwasser ersetzen!
    =====

    Samstag, 20. Juni 2015

    Nachgebacken: Strawberry Cream Scones

    Bei mir sammeln sich eine Menge ungebloggter Rezepte und Fotos, von denen ich sicher nur einen Teil erfassen werde; der Rest geht irgendwie immer unter. Ich versuche dabei, die für mich interessantesten Rezepte zu veröffentlichen, damit ich dran denke, sie mal wieder zu machen. So ist meine Spielwiese mein persönliches Kochbuch.

    Richtig lecker, schnell gemacht und daher fürs nächste Jahr wieder vorgemerkt sind die Erdbeer-Rahm-Scones, die ich bei Simone gefunden hatte.

    Strawberry Cream Scones (Erdbeer-Rahm-Scones)

    Simones Fotos machen immer Appetit und die Scones lachten mich richtig an. Da ich alle Zutaten im Haus hatte, legte ich sofort los.

    Allerdings erinnerte ich mich dunkel, dass ich so ähnliche Rezepte schon mit Zitronenschale und Vanille gesehen hatte, also habe ich die einfach dazu improvisiert. Und gefroren habe ich die Erdbeerstücke und nicht den fertigen Teig, das machen die englischsprachigen Blogs so. Wahrscheinlich ist es egal.

    Zubereitung Strawberry Cream Scones, Zubereitung Erdbeer-Rahm-Scones

    Die Zubereitung ist einfach: Im Prinzip knetet man alles zusammen, das geht gut mit den Händen oder der Küchenmaschine. Man darf nicht zu lange kneten, sonst wird's matschig. Ich mag Scones am liebsten so, wie ich es in Devon im Schulunterricht gelernt habe, rund ausgestochen.

    Beim Ausrollen des Teigs war ich diesmal etwas zu großzügig mit dem Mehl, so dass man auf den fertigen Scones etwas davon sieht. Optisch sind meine eh nicht so schön wie die von Simone... Aber sie haben super geschmeckt! Danke fürs Rezept. :-)


    ==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
    Titel: Strawberry Cream Scones (Erdbeer-Rahm-Scones)
    Kategorien: Backen, Gebäck, England
    Menge: 12 Scones à 7 cm Durchmesser

    Zutaten
    250GrammWeizenmehl Type 405
    110GrammEinkorn-Vollkornmehl
    2Teel.Backpulver
    1PriseSalz
    80GrammKalte Butter
    90GrammZucker
    1/2Teel.Zitronenzesten; ca.
    1SchussVanille-Essenz (Vanilla Extract)
    1Ei
    125mlSahne
    35GrammZiegenfrischkäse
    150GrammErdbeeren
    H OPTIONAL
    EinigePistazien; gehackt
    1-2Erdbeeren
    1SchussZitronensaft
    Puderzucker

    Quelle

    nach http://s-kueche.blogspot.de/2015/05/strawberry-
    cream-scones-erdbeer-rahm.html; leicht abgeändert
    Erfasst *RK* 20.06.2015 von
    Barbara Furthmüller

    Zubereitung

    Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze, 170°C Umluft oder Gas Stufe 2-3 vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

    Die Erdbeeren vorsichtig vom Stiel befreien und sehr fein würfeln. In eine Schüssel geben und kurz ins Gefrierfach stellen.

    Währenddessen Mehl, Backpulver, Salz und Zucker mischen. Die kalte Butter zügig in die Mehlmischung kneten, dann schnell Zitronenzeste, Vanille-Essenz, Ei, Sahne und Frischkäse zugeben und darunter kneten. Die leicht angefroreren Erdbeerstückchen vorsichtig einarbeiten.
    Mehl auf die Arbeitsplatte geben Den Teig ausrollen oder mit den Händen flach drücken. Mit Hilfe eines Keksausstechers oder eines Glases (ich hatte ein Glas mit 7 cm Durchmesser) Kreise ausstechen und diese auf das Backblech verfrachten.

    Das Backblech in die Mitte des Backofens schieben und ca. 20-25 Minuten backen. Danach auf einen Gitterrost zum Abkühlen geben.

    Wer mag, dekoriert die Scones. Hübsch sieht rosa Zuckerguss aus, für den man einfach Puderzucker mit Zitronensaft und 1-2 sehr reifen zerdrückten Erdbeeren verrührt. Diesen Guss auf die Scones träufeln, evtl. noch gehackte Pistazienkerne darüber streuen. Die Scones schmecken aber auch einfach so, pur.
    =====

    Ein paar der Scones habe ich verziert, so wie im Rezept beschrieben.


    Zum Glück blieb etwas vom Erdbeer-Zuckerguss übrig. Den musste ich dann auch aufessen... ;-)

    Freitag, 12. Juni 2015

    Angel Soda

    Seit einigen Jahren überschlagen sich ja die Marketingagenturen und Medien damit, was denn nun der jeweils aktuelle Sommerdrink ist. Ich bin da ja skeptisch und mag meine Klassiker und zwischendurch auch immer mal etwas Neues, auch wenn es schon ein paar Jahre alt ist.

    So war ich auch erst zurückhaltend, als mich eine PR Agentur anschrieb, ob ich denn Angel d'Or kenne und den Sommerdrink Angel Soda. Kurz recherchiert: Die Spirituose, ein Orangenlikör, stammt aus Mallorca und zwar aus dem Tal Sóller, das bekannt für seine Orangen ist.

    Ich liebe Orangen!!! Also habe ich mir eine Flasche zuschicken lassen und probiert. Der Likör pur schmeckt mir schon gut, auch auf Eiswürfeln kommt der konzentrierte Orangengeschmack gut durch.

    Angel Soda, Zubereitung Angel SodaMit ein wenig Frucht, Basilikum und Soda wird daraus ein leichter Sommerdrink, der sich auch an einem heißen Tag gut trinken lässt, ohne dass einem danach der Kopf brummt.

    Er schmeckt schön erfrischend und angenehm nach Orange. Damit ergänzt Angel Soda die Auswahl an Sommerdrinks, so dass man nach Lust und Laune variieren kann. Lecker!


    ==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
    Titel: Angel Soda
    Kategorien: Getränke, Longdrink, Sommer
    Menge: 2 Longdrinkgläser


    Zutaten

    Eiswürfel
    80-100mlAngel d'Or
    200-300mlSodawasser oder Sprudel
    1/2Limette; den Saft
    2SpritzerOrange
    H ZUM DEKORIEREN
    2-3Orangenscheiben
    1Limettenscheibe
    4BlätterBasilikum
    2Holzspieße

    Quelle

    Pressemitteilung; etwas abgewandelt
    Erfasst *RK* 07.06.2015 von
    Barbara Furthmüller

    Zubereitung

    Eiswürfel in Gläser verteilen. Angel d'Or, Limettensaft, etwas Basilikum sowie jeweils eine halbe Orangenscheibe, eine halbe Limettenscheibe und ein Blatt Basilikum zufügen. Mit Sodawasser oder Sprudel aufgießen.

    Wer mag, dekoriert mit einem Holzspieß, an den Basilikum und eine Orangenscheibe gespießt werden.
    =====

    Ich danke der PR-Agentur für den netten Kontakt und die Flasche Angel d'Or.

    Donnerstag, 11. Juni 2015

    Wildkräuter-Gnocchi

    Zurzeit gibt's ja noch eine große Auswahl an Wildkräutern. Ich ernte von Brennnesseln und Giersch immer etwas ab, damit junges Grün nach wächst. Für Wildkräuter und Blüten habe ich eine eigene Kategorie im Blog, einfach darauf klicken, dann kommt man zu weiteren Rezepten. Ich finde es super, was man damit alles machen kann!

    Wenn's schnell gehen muss, mache ich gerne die 15-Minuten-Gnocchi, die seit Nicky's Tipp und Zorras Videoanleitung zu meinem Standardrepertoire gehören. Die gelingen einfach immer! :-)

    Wildkräuter-Gnocchi aus RicottaDiesmal habe ich eine Schüssel Wildkräuter (viele Brennnesseln waren dabei) unter die Gnocchi-Masse gemischt und daraus Knödelchen geformt.

    Da die Kräuter relativ grob gehackt waren, gab's nicht die typisch adretten Kisselchen, sondern eher eine Art Malfatti. ;-)

    Einen Schönheitswettbewerb mussten die Knödel auch nicht gewinnen, dafür sollten sie schmecken. Und das taten sie, die wilden Kräuter ergänzen die Ricotta-Gnocchi perfekt.

    Zubereitung Wildkräuter-Gnocchi

    Und die Zubereitung ist wirklich einfach:


    ==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
    Titel: Wildkräuter-Gnocchi
    Kategorien: Teigware, Knödel, Bärlauch, Schnell
    Menge: 2 Personen

    Zutaten

    2-2 1/2Ltr.Salzwasser
    1-2HandvollWildkräuter (Brennnessel, Giersch, Löwenzahn,
    -- usw.)
    250GrammRicotta
    1Eigelb (Größe M)
    30GrammParmesan oder Pecorino; frisch gerieben
    1/2Teel.Feines Meersalz
    Muskat; frisch gerieben
    Pimentón de la Vera, anderes Paprikapulver oder
    -- Chilipulver
    70GrammMehl
    EtwasMehl zum Bestäuben der Hände und der
    -- Arbeitsplatte
    H ZUM SCHWENKEN UND DRÜBERSTREUEN
    2Essl.Olivenöl
    EtwasParmesan; frisch gerieben

    Quelle

    abgewandelt nach dem Grundrezept für 15-Minuten-Gnocchi
    mit Ricotta von Nicole Stich www.deliciousdays.com
    Erfasst *RK* 05.06.2015 von
    Barbara Furthmüller

    Zubereitung

    Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Wildkräuter mit Hilfe eines Messers oder Blitzhackers fein schneiden oder hacken.

    Falls vorhanden, überschüssige Flüssigkeit aus der Ricotta- Verpackung abtrinken oder abgießen. Ricotta, Eigelb, Salz und Parmesan in eine Schüssel geben und mit einem Kochlöffel gut verrühren. Mehl und gehackte Wildkräuter zugeben und nur kurz unterrühren, bis alles eben vermengt ist. Der Teig hat eine ziemlich klebrige Konsistenz.

    Teig und Hände bemehlen und das Arbeitsbrett großzügig mit Mehl bestäuben. Eine Handvoll Teig herausnehmen und auf das Brett geben. Mit Hilfe der Hände den Teig sanft zu einer fingerdicken Rolle formen. In kleine Teigkissen schneiden, evtl. zwischendurch das Messer immer wieder in Mehl tauchen um ein Klebenbleiben des Teiges zu verhindern. Die Gnocchi auf einem bemehlten Brett ablegen und flott weiterarbeiten, fingerdicke Rollen formen und Teigkissen schneiden, bis der Teig aufgebraucht ist.

    Die Hitze im Topf soweit reduzieren, dass das Wasser nur noch leicht köchelt. Die Gnocchi behutsam ins Wasser gleiten lassen und einmal umrühren, um zu verhindern, dass sie sich am Boden festsetzen. Ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen; dies dauert abhängig von ihrer Größe ca. 2 bis 4 Minuten.

    Währenddessen etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Gnocchi mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen und in die Pfanne geben. Ganz vorsichtig unterheben und sofort mit Parmesan bestreut servieren.
    =====

    Die Gnocchi eignen sich auch super als Topping auf Ratatouille oder anderem Mischgemüse (bei mir war's Djuvec).

    Wildkräuter-Gnocchi mit DjuvecDa ist man echt flexibel, auch angebratene Zucchini oder Tomaten kann ich mir gut vorstellen.

    Mittwoch, 10. Juni 2015

    Murks: Vegane Vanille Mousse mit Beeren

    An einem Sonntag kürzlich blieben wir beim Herumzappen spät abends bei Grill den Henssler hängen, einer Sendung auf Vox. Dort wurde gerade das Dessert zubereitet und da es vegan war und interessant ausah, blieben wir dabei hängen.

    Steffen Henssler zauberte eine Mousse auf Seidentofu-Basis, dazu Beeren mit Rotwein-Karamell und Kekse aus gepopptem Amaranth. Das begeisterte die Jury und er gewann das Duell, wenn ich mich (ich war im Halbschlaf) richtig erinnere.

    Der Gärtner der Spielwiese war begeistert und wünschte sich das Gericht. Wie man sieht, sah es auch auf der Spielwiese ganz gut aus, finde ich.

    Vegane Vanille-Mandel-Mousse mit Beerenkompott und Amaranth-Schoko-Crunch

    Ich finde, besser als das Original, das man hier sehen kann, mitsamt Rezept. An das Rezept habe ich mich gehalten und das war wohl ein Fehler. Jedenfalls - man ahnt es ja schon am Titel - war das Ergebnis echt nichts.

    Viel viel viel zu süß! Alles! Das Kompott konnte ich nicht essen. Die Mousse dagegen war langweilig, der fehlte Pepp. Der Amaranth Crunch war naja, allerdings von der Menge her hätte das Rezept für 20 Dessertportionen gereicht. Und irgendwie auch langweilig und süß.

    Also, durch die Bank weg Murks. Der Großteil ist leider im Müll gelandet, was mir bei den guten Zutaten echt leid getan hat. Das nächste Mal improvisiere ich wieder selber. :-)

    Der Vollständigkeit halber das Rezept, schon angepasst, wie ich denke, wie es okay sein könnte. Aber auch so wird's nicht der große Kracher werden.


    ==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
    Titel: Vegane Vanille-Mandel-Mousse mit Beerenkompott und Amaranth-Schoko-Crunch
    Kategorien: Süßspeise, Kalt, Beeren, Vegan
    Menge: 3 bis 4 Personen

    Zutaten

    H BEERENKOMPOTT
    40-50GrammZucker (im Original 100 g)
    1Sternanis
    100mlRotwein
    1SchussPastis; wer mag
    175-200GrammBeeren
    H VANILLE-MANDEL-MOUSSE
    300mlMandelmilch
    50GrammMandelmus
    1Essl.Zucker
    1Vanilleschote
    1Pack.Veganes Geliermittel oder 1 Essl. Agar-Agar
    EtwasZitroneschale
    250GrammSeidentofu
    H AMARANTH-CRUNCH UND DEKORATION
    50GrammBitterschokolade; ca.
    3-4Schöne Erdbeeren oder Himbeeren
    40GrammZucker
    20GrammAmaranth-Pops
    3-4Teel.Zucker
    3-4Pfefferminzblätter

    Quelle

    abgeändert nach Steffen Henssler in "Grill den Henssler",
    das Originalrezept war eklig süß und schmeckte uns
    überhaupt nicht, daher hier abgeändert, trotzdem nicht zu
    empfehlen
    Erfasst *RK* 07.06.2015 von
    Barbara Furthmüller

    Zubereitung

    Für das Beerenkompott den Zucker in einem Topf karamellisieren. Mit Rotwein ablöschen und den Sternanis dazu geben. Köcheln und dabei reduzieren lassen. Den Pastis und die Beeren zugeben, ganz kurz mitköcheln lassen oder erwärmen.

    Die Mandelmilch mit Mandelmus, Zucker, ausgekratztem Vanillemark, der ausgekratzten Schote in einem Topf oder einer Kasserolle mischen. Geliermittel oder Agar-Agar nach Packungsanweisung mit unterrühren. Erhitzen und nach Packungsanweisung ca. 2 Minuten köcheln lassen. Die Vanilleschote heraus nehmen, mit Zitronenabrieb abschmecken und vom Feuer nehmen. Auf Eis mit dem Seidentofu glatt rühren. In kleine Schälchen umfüllen und im Gefrierfach kalt stellen.
    Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und 3-4 schöne Himbeeren oder Erdbeeren darin wälzen. Diese im Kühlschrank abkühlen lassen.

    Zucker karamellisieren, den Amaranth dazu geben und gut verrühren. Rasch Kekse aus der Masse formen (ich habe runde Ausstecher mit Hilfe eines Löffels gefüllt und plattgedrückt) und mit der restlichen Schokolade beträufeln, ebenfalls kalt stellen.

    Die Vanillemousse-Schälchen aus dem Gefrierfach nehmen. Jeweils ein Löffel Zucker darüber streuen und mit einem Bunsenbrenner abflämmen.

    Zum Anrichten das Mousse im Schälchen auf einem großen Teller platzieren, das Beerenkompott, Amaranth-Schokokekse und die Schokoladenbeeren dazu legen. Ein Minzblatt dazu geben.

    Steffen Henssler schafft das in 25 Minuten, ich brauchte fast das Doppelte und fürs Abspülen und Küche aufräumen (1000 Schüsseln und Töpfe) nochmal mindestens 30 Minuten. Mein Fazit: Das war's echt nicht wert...

    Quelle: TV-Sendung Grill den Henssler, Rezept unter http://www.vox.de/rezepte/ anzeigen/index/rezept/509276/ veganevanillemoussemitfruchtkompott-und-schoko-crunch-steffenhenssler
    =====

    Dienstag, 9. Juni 2015

    Bunter Salat mit Kürbiskern-Crunch und Erdbeeren

    Hier ein schneller Salat, den ich mir letzte Woche in einer Mittagspause zusammen gestellt hatte. Basis war etwas grüner Pflücksalat, der zurzeit im Garten wuchert. Auf dem Weg zum Beet gesellten sich weitere Zutaten dazu, wie Sauerampfer, Giersch und Mangold vom letzten Jahr, der langsam anfängt zu schießen.

    Zusammen mit gekauften Erdbeeren, einem Stück Karotte und etwas grüner Paprika machte das auch optisch etwas her.

    Damit es nicht so langweilig schmeckt und weil Kerne ja so gesund sein sollen, habe ich etwas Crunch dazu improvisiert. Dazu einfach Kürbis- und Sonnenblumenkerne anrösten und mit Agavendicksaft karamellisieren.

    Bunter Salat mit Kürbiskern-Crunch und Erdbeeren

    Es ist im Prinzip der selbe Crunch wie hier beim Zwetschgen-Quark-Dessert mit Crunch. Nüsse und Kerne lassen sich super sowohl süß als auch pikant kombinieren!

    Das Ergebnis war ein einfacher Salat, der mich mit einer Scheibe Brot dazu satt gemacht hat, ohne zu schwer im Magen zu liegen.

    Eigentlich ging's ganz schnell, nur aufgeschrieben sehen Salate immer so kompliziert aus... ;-)


    ==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
    Titel: Bunter Salat mit Kürbiskern-Crunch und Erdbeeren
    Kategorien: Salat, Kalt, Sommer
    Menge: 1 bis 2 Personen

    Zutaten
    1-2HandvollGrüner Pflücksalat
    1Frühlingszwiebel; das Grüne
    1BlattSauerampfer
    EinigeGierschblätter; wer hat und mag
    1BlattMangold
    1/2Karotte
    1/4Grüne Paprikaschote
    5-8Erdbeeren; ca.
    H KÜRBISKERN-CRUNCH
    2Essl.Kürbiskerne; ca.
    1/2-1Essl.Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, gehackte
    -- Walnusskerne o.ä.
    1Essl.Agavendicksaft o.ä.
    H VINAIGRETTE
    1/2Zitrone; Saft und etwas abgeriebene Schale
    1Messersp.Senf
    Salz, Pfeffer
    1Teel.Holunderblütensirup
    2Essl.Öl, z.B. Olivenöl
    H DEKORATION
    Essbare Blüten, z.B. Gänseblümchen und
    -- Gundermann; wer mag und hat

    Quelle

    improvisiert
    Erfasst *RK* 02.06.2015 von
    Barbara Furthmüller

    Zubereitung

    Die Zutaten für den Salat waschen. Den Pflücksalat in mundgerechtes Stücke rupfen und auf eine Teller geben. Die anderen Zutaten je nach Lust und Laune klein schneiden und darüber verteilen.

    Die Kerne in eine Pfanne oder Kasserolle geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren anbraten, bis die Kerne leicht Farbe annehmen und quasi geröstet werden. Agavendicksaft dazu geben und fleißig rühren. Das gibt eine schöne crunchig-karamellige Konsistenz. Vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen.

    Währenddessen die Zutaten für die Vinaigrette zusammenrühren, dabei das Öl erst am Schluss unterrühren.

    Die Vinaigrette auf dem Salat verteilen, dann den Kürbiskern-Crunch darüber geben. Mit Blüten dekorieren und sofort servieren.
    =====

    Montag, 8. Juni 2015

    Rhabarberkompott mit Holunderblütensirup

    Hier eine ganz schnelle und einfache Idee, wie man Rhabarberkompott geschmacklich etwas variieren kann.

    Auf die Idee kam ich, weil ich gerade eine Flasche Holunderblütensirup geöffnet hatte. Noch vom letzten Jahr, die hat sich so lange gehalten und wird jetzt vernichtet. Statt Zucker habe ich einfach etwas vom Sirup hineingegossen - und es schmeckte großartig! :-)

    Rhabarberkompott mit Holunderblütensirup

    Sehr gut dazu war Vanilleeis. Und Zitronenmelisse passt sowieso immer super zu Rhabarber.


    ==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
    Titel: Rhabarberkompott mit Holunderblütensirup
    Kategorien: Süßspeise, Warm, Rhabarber, Frühling
    Menge: 2 Personen

    Zutaten

    2-3StangenRhabarber
    1SchussWasser
    2-3Essl.Holunderblütensirup; je nach Geschmack
    H ZUM SERVIEREN
    EinigeBlättchen Zitronenmelisse
    2-4KugelnVanilleeis
    Schlagsahne; wer mag

    Quelle

    improvisiert
    Erfasst *RK* 08.06.2015 von
    Barbara Furthmüller

    Zubereitung

    Den Rhabarber in 2-3 cm lange Stücke schneiden und in einen kleinen Topf geben.

    Wasser und Holunderblütensirup dazugeben und zugedeckt kurz aufkochen lassen. Zwei bis drei Minuten garen. Den Deckel abnehmen und noch einen Moment köcheln lassen, bis das Kompott eingedickt ist und die Konsistenz so ist, wie man sich das vorstellt.

    Einen Teil der Zitronenmelisse hacken und unter das Kompott rühren.

    Mit dem Rest Zitronenmelisse und Vanilleeis servieren. Wer mag, gibt noch einen Tupfer Schlagsahne dazu.
    =====

    Weitere erprobte Rezepte mit Holunderblütensirup findet Ihr hier (klicken!).

    Sonntag, 7. Juni 2015

    Verlosung GOURMET

    Vor einer guten Woche habe ich die Verlosung von fünf GOURMET Feinschmecker-Boxen angekündigt.

    Die Zeit für die Teilnahme war recht knapp und innerhalb der Ferienzeit, so dass nicht so viele Katzenbesitzer mitgemacht haben wie ich erst dachte. Das hat natürlich die Chancen erhöht für diejenigen, die mitgemacht haben! :-)

    GOURMET Feinschmecker-Kollektion / Foto: Purina GourmetIn jedem Paket ist eine Feinschmecker Kollektion und das neue GOURMET Mon Petit. Insgesamt hat jedes Paket einen Wert von 50 Euro. Ich hoffe, dass das Futter Euren Katzen so gut schmeckt wie meinen.

    Danke an alle, die mitgemacht haben. Insgesamt gab es 12 Teilnehmer (7 im Blog, 4 auf Facebook, 1 per Mail) und ich hatte eigentlich vor, meinen Kater Zettelchen mit den Namen der Teilnehmer auswählen zu lassen. Aber wer selbst Katzen hat, weiß, dass das irgendwie nicht so funktioniert... ;-)

    Also habe ich wieder eine Liste gemacht, nummeriert und Random.org bemüht, das geht ganz einfach.

    Und hier - Tusch! - sind die Gewinner:
    • sammelhamster
    • Rosalieana
    • Nata
    • Christian Kugelmann
    • Miho von Herzelieb

    Gratulation!!!

    Schickt mir doch bitte die Adressen, damit ich sie an die PR-Agentur weiterleiten kann. Und dann einen lieben Gruß an Eure Katzen und viel Freude beim Ausprobieren der Kollektion.

    Donnerstag, 4. Juni 2015

    Rhabarberkekse mit weißer Schokolade (Rhubarb Cookies)

    Ich bin immer auf der Suche nach spannenden und abwechslungsreichen Rezepten mit Rhabarber, da meine Pflanze im Garten seit Jahren wunderbare Rhabarberstangen liefert und ich immer gerne etwas Neues damit ausprobiere.

    Kürzlich kam mir die Idee, dass Kekse mit Rhabarber auch gut schmecken könnten. Also habe ich gesucht, was ich im Internet so finde. Die englischsprachigen Blogs und Websites lieferten schnell Rezepte, die weiße Schokolade dazu kombinierten. Allerdings war ich zu faul, die Cups und Fahrenheit umzurechnen und habe daher nach einem lokalisierten Rezept gesucht.

    Rhabarberkekse mit weißer Schokolade, Rezept, Rhubarb Cookies with white chocolate, recipe
    Fündig wurde ich auf der Rezeptseite der Frießinger Mühle, die seit 1859 in Familienbesitz ist und sich seitdem von einer kleinen Wassermühle nahe meiner Heimat zu einem großen Betrieb mit eigenen Neckarhafen gemausert hat und täglich 800 Tonnen Getreide mahlt. Die Rezeptseiten lohnen definitiv einen Besuch!

    Neben klassischen Rezepten finden sich auch einige vegane; da werde ich noch das eine oder andere ausprobieren. Als erstes kamen aber die Rhabarberkekse an die Reihe.

    Zubereitung Rhabarberkekse mit weißer Schokolade, recipe Rhubarb Cookies
    Während des Zusammenrührens der Zutaten fiel mir auf, dass Backpulver nur im Zubereitungstext aber nicht in den Zutaten aufgeführt war. Ein Teelöffel schien mir passend und das hat auch geklappt. Ich habe dem Unternehmen gleich über das Kontaktformular Bescheid gegeben und ein paar Stunden später war das Rezept aktualisiert und ich hatte eine nette Mail im Postkasten. So mag ich das!

    Die Kekse sind schnell gemacht und superlecker! Die Säure des Rhabarbers passt gut zu der milden weißen Schokolade. Absolut zu empfehlen.


    ==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
    Titel: Rhabarberkekse mit weißer Schokolade (Rhubarb Cookies)
    Kategorien: Backen, Keks, Rhabarber
    Menge: 1 Backblech ca. 12 Kekse

    Zutaten

    100GrammWeiße Schokolade
    125GrammRhabarber
    90GrammWeiche Butter
    80-100GrammBrauner Rohrzucker
    1Ei
    1Teel.Vanillezucker
    1Teel.Milch
    140GrammMehl (ich hatte 110 Gramm Weizenmehl Type 405
    -- und 30 Gramm Einkorn-Vollkornmehl)
    1Teel.Backpulver
    1PriseSalz

    Quelle

    nach Frießinger Mühle GmbH, http://www.friessinger-
    muehle.de/rezepte/gebaeck/rhabarber-kekse.html
    Erfasst *RK* 01.06.2015 von
    Barbara Furthmüller

    Zubereitung

    Das Backblech mit Backpapier belegen und bereit stellen. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 190°C, Umluft 170°C, Gas Stufe 2-3).

    Den Rhabarber waschen, die Enden entfernen und die Stangen in etwa 0,5-1 cm große Stücke schneiden. Die weiße Schokolade in Stücke schneiden. Beides bereit stellen.

    Die weiche Butter mit dem Zucker zusammen cremig schlagen. Das geht mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät. Die Masse sollte schön weißlich-cremig-luftig sein. Ei, Vanillezucker und Milch hinzugeben und unterrühren, bis alles wieder homogen ist.

    Mehl, Backpulver und Salz in einer anderen Schüssel mischen und zu der Butter-Zucker-Ei-Masse geben, vorsichtig kurz unterheben. Die Schokostücke unter den Teig heben. Am Schluss die Rhabarberstücke vorsichtig untermischen.

    Den Teig mit Hilfe eines Esslöffels, eines Cookie- oder eines Eiskugelportionieres (so mache ich es) portionsweise im Abstand von jeweils ca. 4 cm auf das Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen ca. 12-15 Minuten backen, bis der Boden und die Ränder goldbraun sind. Die Kekse auf ein Gitter zum Abkühlen geben.

    Tipp: Ich kann mir auch vorstellen, dass etwas Nussig-crunchiges dazu passt. Das nächste Mal würde ich vielleicht eine Variante mit gehackten karamellisierten Walnüssen ausprobieren, dafür evtl. etwas weniger Schokolade nehmen.
    =====

    Dienstag, 2. Juni 2015

    Vesper

    Manchmal sind Sommerdrinks ja ganz erfrischend und lecker, aber wenn der Sommer nicht will und man bei stürmischem Wind und herbstlich geartetem Wetter einen Sundowner möchte, gibt's ja auch noch andere Rezepte.

    Immer gut sind die klassischen Martinis, wie z.B. den Dry Martini. Wer es etwas fruchtiger mag und außerdem gerne im Casino Royal sein Glück versucht oder James Bond Bücher oder Filme mag, der landet irgendwann beim Vesper.

    Zubereitung Vesper

    Ob dieser Drink nach der Zeit des Abendgebets (früher sollte man ihn echt nicht trinken!) oder nach Vesper Lynd benannt ist, weiß ich auch nicht sicher, aber ich mag die Szene, in der Daniel Craig als James Bond erst einen trocknen Martini bestellt, den dann aber doch ganz genau beschreibt: "Warten Sie. Mit drei Teilen Gordon's, einem Teil Wodka, einem Schuss Kina Lillet. Schütteln Sie es mit Eis und geben Sie einen Streifen Zitronenschale dazu." (Wikipedia)

    Da würde ich mich am liebsten dazu setzen und auch ein Glas trinken!

    Vesper

    Der Vesper wurde ursprünglich mit Kina Lillet gemixt, den es aber seit längerer Zeit nicht mehr gibt.

    Da jene Spirituose bitter war als der heutige Lillet Blanc, gebe ich einfach etwas Angostura Bitter hinzu.


    ==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
    Titel: Vesper
    Kategorien: Getränke, Cocktail, Gin
    Menge: 2 Martinigläser

    Zutaten
    120-200mlGin
    40-60mlWodka oder Wodka Citron
    20-30mlLillet Blanc
    2-4SchussAngostura Bitter
    Eiswürfel
    2Spiralen aus Zitronenschale

    Quelle

    James Bond
    Erfasst *RK* 26.05.2015 von
    Barbara Furthmüller

    Zubereitung

    Gin, Wodka, Lillet und Angostura in einen Shaker geben. Eiswürfel hinzufügen, Deckel schließen und kurz shaken. Über ein Barsieb in die Gläser verteilen.

    Die Zitronenspiralen mit ins Glas geben und servieren.

    Tipp: Wer sich weniger an den britischen Geheimagenten und mehr an klassische Martinis halten möchte, verzichtet auf das Shaken und rührt den Drink. Das hat den Vorteil, dass er klar bleibt. Er wird genauso kalt.
    =====

    Ach ja, jeder wie er mag: Es soll auch Menschen geben, die den Vesper "ohne das Gemüse" trinken. ;-)

    LinkWithin

    Blog Widget by LinkWithin