Dienstag, 15. März 2016

Gemüsekuchen mit Wurzelgemüse und Lauch

Ich mag ja diese bunten Karotten (oder Möhren), die man immer öfter kaufen kann. Statt immer nur orange gibt es sie auch in gelb und violett, auch der Geschmack ist ein wenig anders. Daneben hat mich eine schöne große dicke Lauchstange und eine kleine Steckrübe angelacht.

Mein Mitkoch kam auf die Idee, dass wir endlich mal wieder Sammelhamsters Gemüsekuchen backen könnten. Das Rezept habe ich vor Jahren von Noémi gemopst: Im Prinzip wird Gemüse klein geschnitten, mit Mehl und Backpulver bzw. Natron vermischt und, damit das ganze etwas Halt und Feuchtigkeit bekommt, Eier und saure Sahne untergerührt.

Sammelhamsters Gemüsekuchen mit Wurzelgemüse und Lauch

Was die Gemüsesorten angeht, ist man sehr flexibel. Die verschiedenen Wurzelgemüse passten super dazu, auch von der Konsistenz.

Der Clou war der Lauch dazu, der schmeckte doch ganz anders als Zwiebeln, was ich sonst ohne viel nachzudenken gerne verwende.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Sammelhamsters Gemüsekuchen mit Wurzelgemüse und Lauch
Kategorien: Backen, Pikant, Gemüse
Menge: 1 Tarteform für 3-6 Personen (je nach Hunger)

Zutaten
EtwasButter zum Einfetten der Form
200GrammDinkel- oder Weizenmehl*
2Teel.Backpulver und/oder Natron
400GrammWurzelgemüse nach Wunsch, z.B. Karotten,
-- Steckrübe, Pastinake u.ä.; kleingeschnitten
 1StangeLauch; in Ringe geschnitten
1-2Knoblauchzehen; grob gehackt, wer mag
2Eier
200GrammSaure Sahne (Sauerrahm)
50-100GrammMilch oder Sahne
100GrammHartkäse, z.B. Appenzeller; gewürfelt oder gerieben
Salz, Pfeffer, Chili, Muskat
H ZUM ÜBERBACKEN
1HandvollHartkäse; gewürfelt oder gerieben
1-2HandvollSonnenblumenkerne
1HandvollKürbiskerne; ganz oder grob gehackt

Quelle

SAMMELHAMSTER - genussaffines Sammelblog
Erfasst *RK* 12.03.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Tarte- oder Quicheform mit etwas Butter einfetten.

Mehl und Backpulver bzw. Natron vermischen. Das Gemüse klein schneiden und mit der Mehlmischung vermischen. Eier mit Saurer Sahne, Käse und den Gewürzen verquirlen und darunter rühren.

Die Masse in die Tarteform geben. Mit Käse und Sonnenblumenkernen bedecken.

Im 180 Grad heißen Backofen (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3) für ca. 40 Minuten backen.

Der Gemüsekuchen schmeckt warm pur oder zu einem Salat. Er lässt sich auch gut am nächsten Tag kalt oder aufgewärmt genießen.

* Ich mische dafür gerne 150 Gramm Weizenmehl Type 405 mit 50 Gramm frisch gemahlener 6-Korn- Getreidemischung.
=====

Ich habe diesmal einige Kürbiskerne verwendet, was gut gepasst hat.

Hier sieht man den Kuchen etwas genauer. Er ist schön locker, angenehm bunt und schmeckt klasse!

Gemüsekuchen mit Wurzelgemüse und Lauch im Detail

Mein (erster?) Beitrag für den aktuellen Lauch-Event im Gärtner-Blog, den Sus organisiert. Bis zum Ende des Monats habt Ihr Zeit, Rezepte mit Lauch auszuprobieren und zu bloggen.

Garten-Koch-Event März: Lauch [31.03.2016]

Kommentare:

  1. Gefällt mir mit den Kernen obendrauf. Und Klasse, dass man nicht erst einen Teig kneten muss und dann eine Füllung zubereiten. Alles in die Schüssel, rühren und fertig - sowas nenn ich Turbo-Rezept. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es dauert ein wenig, bis man das Gemüse geschnibbelt und alles abgewogen bzw. abgemessen hat - ich hatte weniger Zeit eingeplant und hab' dann doch länger gebraucht. Aber unkompliziert und lecker ist es. :-)

      Löschen
  2. Die Kölner Quicheform und der neue Ofen warten schon auf den ersten Einsatz ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür ist Dein Gemüsekuchen das perfekte Rezept! :-)

      Löschen
  3. Hab ich gestern direkt nachgebacken, ein sehr, sehr schönes Rezept. Einfach lecker!!!
    LG, SABINE

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin