Sonntag, 13. März 2016

Honig-geröstetes Müsli

Maja von Moey’s Kitchen macht sich Gedanken über das Frühstück und hat What’s for breakfast? Müsli! als Thema für den aktuellen Blog-Event in Zorras Kochtopf gewählt.

Blog-Event CXVII - Whats for breakfast? Müsli! (Einsendeschluss 15. März 2016)

Was seid Ihr für Frühstückstypen? Bei mir kommen da glaube ich ein paar französische Gene durch: Eine Tasse Kaffee reicht mir völlig, gerne noch ein Croissant dazu. Auf der anderen Seite kann ich richtig große Portionen futtern, wenn ich mich nicht selber früh morgens drum kümmern muss (Stichwort Hotelfrühstück...) oder wenn ich am Vorabend wenig gegessen habe.

Wer typisch deutsch um 18 Uhr nur ein paar belegte Brote futtert, braucht morgens einfach mehr. Wer wie ich gerne um 21 Uhr mit Abendessen anfängt und dafür groß aufkocht, hat am nächsten morgen einfach keinen Hunger. Zumindest mir geht das so.



Ich trinke daher oft Smoothies, die Gemüse, Obst und typische Müslizutaten wie Haferflocken und Nüsse enthalten. Manchmal esse ich auch Müslis, da haben sich im Laufe der Jahre einige Rezepte angesammelt. Und wer Müsli to go möchte, der macht Energiebällchen. Die sind ein prima Snack für unterwegs.

Gestern hatte ich Lust auf etwas Süße und wollte einen neu erworbenen Blütenhonig ausprobieren.

Also habe ich einfach Haferflocken und meine normale Müslimischung in der Pfanne angeröstet, mit Honig verklebt und Banane, Apfel und Milch dazu gepackt. Das Ergebnis hat mir richtig gut geschmeckt. Und es ist wieder ein Beweis dafür, dass man super improvisieren kann, was Müslis angeht.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Honig-geröstetes Müsli mit Banane und Apfel
Kategorien: Frühstück, Getreide, Obst
Menge: 2 Personen

Zutaten
1-2TassenMüslimischung (grobe Haferflocken, Haselnüsse,
-- Rosinen)
2-3Essl.Haferflocken
1Essl.Sonnenblumenkerne
1Essl.Kürbiskerne; wer mag, grob gehackt
1Essl.Honig*
1Banane
1klein.Apfel
Milch, Joghurt, Kefir o.ä.

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 12.03.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Müslimischung, Haferflocken, Sonnenblumen- und Kürbiskerne zusammen mit dem Honig in eine Pfanne geben. Alles etwas erhitzen, so dass die Nüsse und Haferflocken etwas knusprig und nebendran der Honig flüssig wird. Alles vermischen und in 2 Schüsselchen verteilen.

Banane und Apfel in mundgerechte Stücke schneiden und zum Knuspermüsli in die Schüsseln geben. Mit Milch o.ä. übergießen und servieren.

*Honig verliert durch das Erhitzen einen Großteil seiner Inhaltsstoffe, also schnell arbeiten und nicht allzu sehr erhitzen. Wer mag, nimmt stattdessen Ahornsirup, Birnen- oder Apfeldicksaft, Agavensirup oder eine andere süße klebrige Masse. Man kann auch Zucker karamellisieren lassen.
=====

Weitere Müslirezepte auf der Spielwiese:
Das knusprig-crunchige, mit Honig gesüßte Müsli von gestern ist mein Beitrag zum Blog-Event.

Blog-Event CXVII - Whats for breakfast? Müsli! (Einsendeschluss 15. März 2016)

Kommentare:

  1. Meine Frühstücksgewohnheiten sind so ähnlich wie deine: ein Kaffee und ein von Monsieur jeden Morgen für uns frisch gepresster Saft genügen. Dafür kann ich dann aber bei einem köstlichen Hotelfrühstück auch einmal gnadenlos zuschlagen (allerdings findet das dann etwas später und mit viiiel Zeit statt)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann passt Du ja auch gut nach Frankreich. :-)

      Frisch gepresster Saft gefällt mir auch.

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin