Samstag, 18. Juni 2016

Pizzabrot

Mit Resten von Pizzateig kann man prima auf die Schnelle Pizzabrot machen.

Diesmal war der Pizzateig schon etwas länger im Kühlschrank, dann geht er nicht mehr so toll auf... Mit ein paar frischen Kräutern und Knoblauch kann man trotzdem mit wenig Aufwand einen schnellen Imbiss zubereiten.

Pizzabrot mit Kräutern und Knoblauch

Mit ein paar frischen Tomaten dazu als Farb- und Geschmackstupfer war das für mich vor einiger Zeit ein super Mittagessen, das nicht allzu müde macht.

Ich mag es immer nicht, wenn ich mittags viel esse und davon zu müde werde und in dieses Nachmittagstief falle, das Arbeiten erschwert. Dafür sind solche Snacks klasse. Oder Salat, das geht meist auch ganz gut.

Hier habe ich ein paar Fotos der Zubereitung eingefangen. 

Zubereitung Pizzabrot mit Kräutern und Knoblauch

Bis man im Garten die Kräuter gesammelt und gehackt hat, ist im Normalfall der Backofen bereits vorgeheizt, so dass man die Pizzabrote schnell fertig hat.

Hier das Rezept für schnelles Pizzabrot mit frischen Kräutern und gehacktem Knoblauch:


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pizzabrot mit Kräutern und Knoblauch
Kategorien: Backen, Hefeteig, Pizza
Menge: 4 Pizzabrote


Zutaten

H ARTISAN PIZZATEIG (NO KNEAD)
310mlWasser; lauwarm
425GrammItalienisches Pizzamehl Tipo 00
65GrammMaismehl (Polenta, ganz fein gemahlen)
1/2Pack.Trockenhefe (4,5 Gramm)
1Teel.Salz
1 1/2Teel.Zucker, Honig, o. ä
60mlOlivenöl
H ZUM AUSWELLEN
25-50GrammMehl oder Pizzamehl
H ZUM DRÜBERSTREUEN
1HandvollMediterrane Kräuter; frisch oder getrocknet oder
-- gemischt, z.B. Rosmarin, Estragon, Oregano,
-- Thymian, Salbei, Basilikum
1-2Frühlingszwiebeln
4ZehenKnoblauch
EtwasPiccante (Chili-Knoblauch-Würzöl) oder Olivenöl
EtwasGrobes Meersal oder Fleur de Sel; wer mag

Quelle

Teig aus dem Buch Artisan Pizza and Flatbread in Five
Minutes a Day, gefunden bei http://www.from-snuggs-
kitchen.com/2015/06/auf-den-geschmack-gekommen-artisan-
pizza.html, etwas abgeändert.
Erfasst *RK* 18.06.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Wasser in eine Schüssel geben. Mehlsorten mit Trockenhefe vermischen und darüber geben. Salz, Zucker und Olivenöl zufügen und alles kurz verrühren oder mit der Küchenmaschine verkneten. Nicht zu lange kneten, nur so lange bis alle Zutaten verrührt sind. Die Schüssel mit einem Handtuch abdecken und bei Zimmertemperatur mindestens 3 Stunden gehen lassen.

Den Backofen vorheizen. Wenn man einen Pizzastein benutzt, diesen auf den mittleren Rost des Backofens legen und ca. 40 Minuten auf höchster Stufe (Ober-/Unterhitze bei mind. 250°C) vorheizen. Ansonsten reichen 15 Minuten, je nach Backofen.

Die Kräuter und die Frühlingszwiebeln hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls in kleine Stücke hacken oder in dünne Scheiben schneiden.

Den Teig auf etwas Mehl portionsweise ausrollen (oder in der Luft herumwerfen), bis die Pizzabrote so flach und oval und groß sind, wie man das mag.

Mit gehackten Kräutern, Knoblauch und Frühlingszwiebeln bestreuen und mit Piccante beträufeln. Mit einer Gabel ein paar Mal einstechen; dadurch geht das Pizzabrot an Stellen, an denen nichts liegt, nicht so hoch auf.

Die Pizzabrote einzeln backen, dafür mit der Pizzaschaufel o.ä. auf den heißen Pizzastein oder ein Backblech schieben und 8-10 Minuten backen (auf dem Blech dauert es mindestens 15 Minuten).

Aus dem Ofen nehmen. Wer mag, gibt noch ein paar frische Kräuter und etwas Öl oder Piccante sowie grobes Meersalz darüber. Servieren.
=====

Kommentare:

  1. Zuviel essen am Mittag, ja ja. Fuer mich eine bleibende Erinnerung ist eine Woche in Singapore mit Rotwein bei jedem Lunch, wie der mich schlapp machte.
    Deinen Teig habe ich immer noch nicht gamacht, sorry, mangels Pizzabacken, da meine Frau ueber meine dicken Teigboeden schnoedet. Kann ich den auch ganz duenn auswallen/ausziehen? Oder wie soll ich knusprige duenne Boeden zubereiten? Fuer die Liebe mache ich fast alles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alkohol am Mittag und dann bei der tropischen Hitze - nein, das wäre mir auch zu viel!

      Ja, der Teig lässt sich sehr dünn auswallen bzw. ausziehen. Durch das italienische Pizzamehl, das vom Kleber her anders ist als unser normales deutsches Mehl, geht das. Es lässt sich ganz anders ziehen! Allerdings weiß ich nicht, ob Du in Thailand dieses Mehl bekommst...

      Löschen
  2. Ich habe typo"00" von Divella vorraetig, Pizzateig aber bis anhin mit einem no-brand Pizzamehl gemacht, hier abgepackt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr habt sogar Pizzamehl vorrätig?! Wow! Dann los! :-)

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin