Dienstag, 26. Juli 2016

Kohlrabi-Karotten-Carpaccio mit Walnuss-Pesto

Im Garten wachsen zurzeit einige Gemüsesorten. Vor allem die Kohlrabi finde ich schön mild und angenehm im Geschmack; ich habe dieses Jahr eine rote Sorte erwischt. Eine Knolle wurde mir trotzdem relativ groß, also habe ich sie aufgeschnitten und die Scheiben auf einen Teller geschichtet.

Da mir das zu langweilig war, kam noch eine Karotte dazu und da die zu groß war, kam ich auf die Idee, sie zusammen mit Walnusskernen, die geschält in der Nähe waren, zu einem Pesto zu verarbeiten. So entstehen meist meine Gerichte... ;-)

Kohlrabi-Karotten-Carpaccio mit Walnuss-Karotten-Pesto

Farblich macht es auch etwas her und wer sich etwas Mühe gibt, kriegt sicher auch ein schönes Foto raus. ;-)

Mir war das nicht so wichtig, da meine Mittagspause nicht ewig dauert und ich schnell etwas Gesundes essen wollte.

Diese Gemüseplatte hat super geschmeckt. Vor dem Servieren habe ich noch aromatisches Olivenöl, das ich von Bauern in Nordzypern gekauft habe, darüber geträufelt. Davon gibt's kein weiteres Foto. Aber geschmeckt hat's! :-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kohlrabi-Karotten-Carpaccio mit Walnuss-Karotten-Pesto
Kategorien: Vorspeise, Kalt, Kohlrabi, Sommer
Menge: 2 Personen


Zutaten

1Rote Kohlrabi
1Karotte
H PESTO
Das Grün der Kohlrabi (Kohlrabiblätter)
EtwasGlatte Petersilie o.ä
1HandvollWalnüsse
1-2Teel.Sonnenblumenkerne
Salz, Pfeffer, Chili
1SchussZitronensaft; frisch gepresst
EtwasOlivenöl
H ZUM BETRÄUFELN
EtwasOlivenöl

Quelle

eigene Improvisation
Erfasst *RK* 26.07.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Kohlrabi schälen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Diese auf einen Teller sortieren, am besten irgendwie halbwegs rund. Die Karotte ebenfalls in dünne Scheiben hobeln bzw. schneiden und drei Viertel davon auf die Kohlrabischeiben legen.

Kohlrabiblätter, Petersilie, restliche Karottenscheiben, Walnusskerne, Sonnenblumenkerne, Gewürze und Öl zusammen pürieren.

Das Pesto auf dem Gemüse mit Hilfe eines Teelöffels verteilen.

Am Schluss noch etwas aromatisches Olivenöl darüber träufeln und servieren. Mit dem Kohlrabigrün dekorieren.
=====

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin