Samstag, 31. Dezember 2016

Jahresrückblick: Foodblogbilanz 2016

Auch dieses Jahr gibt's wieder die Aktion von Sabine, in der sie unter #foodblogbilanz16 um Mitmachen bittet und 8 Fragen für uns hat. Beantwortet werden sollen sie heute, ich habe allerdings die letzten Tage schon den einen oder anderen Beitrag gesehen.

2014 war ich das erste Mal dabei, letztes Jahr auch (da hatte Sina den Event übernommen) und auch dieses Jahr setze ich mich hin, wühle mich durch alte Beiträge und halte Bilanz.

1. Was war 2016 dein erfolgreichster Blogartikel?

Von den dieses Jahr gebloggten Rezepten liegen die Kartoffelpuffer ganz vorne. Das liegt zum einen daran, dass solche Rezepte häufig gesucht werden und zweitens fällt mir auf, dass sich viele Beiträge erst im Laufe vieler Monate zum Renner entwickeln; und die Kartoffelpuffer gab's schon im Januar.

Kartoffelpuffer

Mehr geklickt wird allerdings der Zwiebel-Honig-Sirup gegen Husten. Das ist ja eigentlich kein richtiges Rezept, nur ein Tipp, aber der ist aus welchen Gründen auch immer total beliebt.

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Dienstag, 27. Dezember 2016

Grüner winterlicher Smoothie

Gestern wurde es nicht richtig hell und heute ist es auch noch dunster, daher mein gestriges Frühstück etwas unscharf und innen fotografiert. Auch wenn ich Weihnachten nicht (mehr) allzu sehr feiere, gab's doch zu viel zu essen und zu wenig Bewegung...

Da tut ein Smoothie zur Abwechslung richtig gut. Ich hatte noch einen Rest Spinat und winterliches Obst: Eine grüne Kiwi und eine aromatische Clementine. Dazu Kokos, das passt super!

Grüner Smoothie mit Spinat, Kiwi, Clementine und Kokos

Dienstag, 20. Dezember 2016

Amerikanische Walnuss Brownies

Bald ist Weihnachten! Und damit die Zeit nicht so lange wird, hat irgendwann mal jemand Adventskalender erfunden. Ich verschenke manchmal welche, habe selbst meist keine, aber lese immer gerne online einen: Den von Zorra, den es seit vielen Jahren regelmäßig in ihrem Blog 1 x umrühren bitte aka Kochtopf gibt.

Der kulinarische Adventskalender ist ein Gemeinschaftsprojekt, jedes Türchen führt zu einem anderen Blog, und jeder hat etwas Besonderes, Weihnachtliches, Feines für Euch vorbereitet. Ein großer Teil der Arbeit hängt aber an Zorra, die alles organisiert und wieder viele Sponsoren gewonnen hat. Insgesamt gibt es drei Gewinnspiele mit vielen tollen Preisen von AEG, Braun, Confiserie Lauenstein, Edition Fackelträger, Edition Michael Fischer, Fabbri, KAHLA, Kenwood, Kerrygold, La Chinata, Osborne, Philips, Staub, ZS-Verlag und Zwilling.

Wer bei den Gewinnspielen mitmachen möchte, sollte alle Türchen aufmerksam verfolgen, da Fragen dazu beantwortet werden müssen. Das ist aber ganz leicht, wenn man die Beiträge alle durchgelesen hat. Die ersten beiden Gewinnrunden sind schon vorbei; die finale Verlosung findet traditionell am 24. Dezember statt. Da habt Ihr dann aber Zeit, die Fragen bis zum 6. Januar 2017 zu beantworten.

Amerikanische Walnuss Brownies (Walnut Brownies)

Mir fehlt es meistens an Zeit und Ideen für Zorras Adventskalender; so viele schöne Rezepte sind schon präsentiert worden, da fällt es schwer, etwas neues oder besonderes zu finden. Vor zwei Jahren war ich mit vier Sorten selbstgemachten weihnachtlicher Pralinen dabei und dieses Jahr gibt es für mich einen Klassiker, der eigentlich gar nicht typisch deutsch weihnachtlich, aber typisch Barbara international ist...

Montag, 19. Dezember 2016

Fenchelhonig bei Husten und Heiserkeit

Heute gibt's mal wieder ein altes Hausmittel: Fenchelhonig. Eigentlich geht das ganz einfach, man mischt Fenchelsamen und Honig - denkt man... In den Produkten, die man im Supermarkt kaufen kann, findet sich neben Fenchelöl und Honig auch Saccharose, Soja-Lecitin und Wasser.

Ich mache den Fenchelhonig gerne selbst. Dazu zerstößt man Fenchelsamen und mischt sie mit Honig. Nach einiger Zeit gibt man alles durch ein Sieb und hat den gewürzten Honig, der ähnlich wirkt wie der bewährte Zwiebel-Honig-Sirup und dabei viel besser schmeckt.

Fenchelhonig (gegen Husten und Heiserkeit)

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Linzer Torte

Wir retten was zu retten ist - auch heute wieder! Ihr kennt wahrscheinlich inzwischen die Aktion mit dem einprägsamen Logo und den typischen Rezepten, die eine Truppe von Foodbloggern ab und zu zeitgleich bloggt. Unser Ziel ist es zu zeigen, wie einfach es geht, klassische oder auch moderne Rezepte selber zu machen und nicht auf Supermarktware angewiesen zu sein.

Heute ist das Thema der Zeit angemessen "Weihnachtliche Kuchen", wobei wir da anfangs eher an Stollen, Panettone, usw. dachten, aber da wir so viele sind, ist es weiter gefasst. Ich habe mich für einen Weihnachtsklassiker entschieden, der unbedingt zur Sammlung gehört und teile daher heute ein traditionelles Rezept für Linzer Torte.

Linzer Torte

Die Linzer Torte wird Ende November oder Anfang Dezember gebacken und dann gut verpackt versteckt, damit sie bis Weihnachten durchziehen kann. So kenne ich das zumindest aus meiner Heimat. Und sie schmeckt auch wirklich besser, wenn sie ein paar Tage ruhen durfte.

Dienstag, 6. Dezember 2016

Quittensaft auf zwei Arten

Während um mich herum das (Vor-)Weihnachtsfieber ausgebrochen ist, überlege ich noch, was ich alles mit der Herbsternte anstelle... Äpfel, Nashibirnen, Quitten lagern noch in einem kühlen Raum. Letztere halten sich zum Glück gut und bringen etwas Abwechslung in den Speiseplan der nächsten Wochen.

Richtig gut finde ich inzwischen frisch gepressten Quittensaft! Die Idee habe ich von Sus, wir hatten uns auf dem Foodblogger-Jahrestreffen darüber unterhalten. A propos, über das Treffen und die Entwicklung von Foodblogs steht ganz aktuell was in der Mainpost (klick!).

Quittensaft auf zwei Arten

Mir war zuvor gar nicht bewusst, dass Quitten genug Saft für eine Saftmaschine haben, aber es geht. Heraus kommt eine trübe Flüssigkeit, die hocharomatisch schmeckt.

Sonntag, 4. Dezember 2016

Vorweihnachtszeit

Ich hinke dieses Jahr mal wieder hinterher und befinde mich gedanklich eher im Herbst als im Winter. Ein wenig bin ich selbst schuld, mit Kurztrips in die Sonne und einer Menge um die Ohren, so dass ich mich (wie fast jedes Jahr...) mal wieder wundere, wie die Zeit eigentlich so schnell vergehen kann....

Plätzchen-Rezepte auf Barbaras Spielwiese - Collage

Wer Lust auf die Vorweihnachtszeit hat und heute bei dem schönen Sonnenschein nach einem Spaziergang Lust auf Backen verspürt, wird sicherlich in meiner Kategorie Advent und Weihnachten im Archiv fündig. Da finden sich neben Klassikern auch kreatives und neues. 

Außerdem habe ich schon vor längerem ein Pinterest-Board angelegt und pflege dies auch; da sieht man anhand der Fotos auf einen Klick, um was es geht und kann dann auf den Beitrag hüpfen. Hier der Link.

Follow Barbara Furthmüller's board Advent und Weihnachten on Pinterest.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin