Montag, 29. Mai 2017

Schnelle Zucchini-Spargel-Suppe

Von kürzlich hatte ich noch ein paar Spargelstangen übrig, außerdem lagen noch zwei Zucchini herum. Da ich diese Woche unterwegs bin und meine bessere Hälfte gerne mal das eine oder andere Stück Gemüse im Kühlschrank übersieht, habe ich überlegt, was ich damit anstellen kann.

Gestern war ja traumhaft schönes Wetter, also keine Lust auf deftiges und irgendwie hatte ich auch keinen Hunger. Für solche Situationen sind Gemüsesuppen prima.



Sonntag, 14. Mai 2017

Gegrillter Spargel mit Ei-Sauerampfer-Dip und Kartoffeln

Wahrscheinlich ist es fleißigen Blog-Lesern aufgefallen: In letzter Zeit wird trotz kühlen Wetters fleißig gegrillt.

Vor allem viele bayerische Blogger haben ihre Grills aus dem Winterschlaf geholt oder neue besorgt und veröffentlichen seit dem 1. Mai ihre liebsten Grillrezepte! Ihr findet die Rezepte unten über den Link oder auch überall im Netz unter #bayerngrillt. Da ist alles dabei, Fleisch, Würstchen, Gemüse und auch süße Gerichte. Kreativ, immer mit einem bayerischen Touch.

Gegrillter Spargel mit Ei-Sauerampfer-Dip und Kartoffeln

Als Sonja mich gefragt hat, ob ich dabei sein will, habe ich ohne groß nachzudenken ja gesagt. Ich grille nämlich selten aber sehr gerne, dafür gibt's auch eine eigene Kategorie hier auf dem Blog. Vom Bierdosen-Hähnchen über Spareribs, Gemüse, Kräuterbutter und die klassische Barbecuesauce finden sich da so einige Rezepte - aber nichts typisch bayerisches!

Samstag, 13. Mai 2017

Wermut-Tee

Wermut hat den Ruf, dank seiner Bitterstoffe die Verdauung zu stärken. Ich rede jetzt vom Kraut, nicht vom Aperitif. ;-)

Das grün-gräuliche Kraut gehört zu den Korbblütlern und wächst vor allem in Mittelmeerregionen auch wild. Hierzulande kann man Wermut gut im Garten halten, allerdings sollte man darauf achten, dass er nicht zu nah an Pflanzen steht, die man sehr mag: Er neigt nämlich dazu, seine Nachbarn zu schwächen! Wermut harmoniert gut mit Johannisbeeren und ich pflanze ihn gerne daneben.

Wermut-Tee

Donnerstag, 11. Mai 2017

Gemischtes Gemüse mit Wildkräutern

Seit dem Wochenende kann ich nichts richtiges essen, irgendwie mag der Magen nicht. Aber nur Zwieback, Haferflockenbrei und Banane ist auch nicht das Wahre...

Also habe ich heute Mittag meine Kräfte zusammen genommen und mich kurz in die Küche gestellt, um mit frischem Gemüse zu kochen. Meine Standardzutaten Knoblauch und Chili habe ich weg gelassen und das Gemüse einfach mit Wasser und einem Schuss Rapskernöl gedünstet.



Dazu gab's Hirse, die ich mit etwas Wasser im Reiskocher gegart habe. Irgendwann fängt sie darin an zu blubbern und es ist Zeit, von der Koch- in die Warmhaltefunktion zu schalten. Hirse braucht nicht so lange wie Reis, sie quillt dann nach und wird weich. Für meinen Mitesser habe ich die gegarte Hirse noch mit Gewürzen, Kräutern und geriebenem Parmesan vermischt.

Montag, 1. Mai 2017

Tarte à l'orange

Derzeit bekommt man noch gute Orangen, auch in Bio-Qualität. Das hat u.a. den Vorteil, dass man die Schalen mit verwenden kann.

Und ganze Früchte braucht man für diese Tarte, die im Prinzip aus einer Sandmasse (Pâte sablée) und einer Art Orangenmarmelade mit Eiern und ein wenig Crème fraîche besteht.

Tarte à l'orange (Orangen-Tarte)

Für den Geschmack entscheidend ist Orangenblütenwasser, es dominiert und macht den Clou aus.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin