Sonntag, 30. Juli 2017

Zucchinipuffer

Die Zucchini werden nicht unbedingt weniger, die Ernte dieses Jahr ist wirklich reichlich. Zum Glück gibt's eine Menge Rezepte für Zucchini.

Dieses Rezept für leckere ausgebackene Puffer mit Zucchini habe ich vor Jahren schon mal gemacht und dann fast wieder vergessen. Dabei schmeckt es sehr gut und geht eigentlich auch schnell.

Zucchinipuffer

Neben Zucchini und Eiern kommen Frischkäse, ein wenig Mehl und frische Kräuter in die Masse, die dann in einer Pfanne portionsweise ausgebacken wird.

Zubereitung Zucchinipuffer

Die Zucchinipuffer schmecken pur. Wir hatten sie diesmal mit kleinen Iberico-Schweinesteaks. Als Ergänzung schmeckt ein Jostabeer-Chutney oder auch Preiselbeerkonfitüre dazu. Lecker.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchinipuffer
Kategorien: Gemüse, Gebraten, Zucchini
Menge: 2 Personen als Hauptspeise, 4 als Beilage


Zutaten

750GrammZucchini
1/2Teel.Salz
2Eier
250GrammFrischkäse (Kuh- oder Ziegenmilch)
3Essl.Mehl
Schwarzer Pfeffer, Salz, Muskat, Chili
1HandvollFrische Kräuter
Öl zum Braten

Quelle

Zettelwirtschaft
Erfasst *RK* 30.07.2017 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Zucchini mit einer Reibe, z.B. Röstiraffel in eine Schüssel grob raffeln. Mit Salz vermischen und eine halbe Stunde ziehen lassen.

Frischkäse, Eier und Mehl vermischen. Die Kräuter fein hacken und unterheben. Die Zucchiniraspeln mit Hilfe eines Siebs oder Handtuchs auspressen. Es entsteht einiges an Flüssigkeit, die man wegschütten oder trinken kann. Die Zucchiniraspeln unter die Frischkäsemasse mischen und abschmecken.

Wenig Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und mit Hilfe eines Esslöffels kleine Portionen in die Pfanne geben, mit einem Löffel zu kleinen Puffern flachdrücken. Von beiden Seiten goldbraun braten.

Die Zucchinipuffer schmecken pur oder auch mit einem roten Beerenchutney oder zu einem Stück Fleisch.
=====

Kommentare:

  1. Das Auspressen bringt's! Daran dachte ich nicht, als ich mit Zucchini und Kartoffeln eine gemischte Rösti zubereitete ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zucchini enthalten sehr viel Flüssigkeit, daher muss das sein.

      Ich dachte übrigens auch kurz an Rösti und habe überlegt, wie es wohl schmeckt, wenn man mit Kartoffeln mischt. :-)

      Löschen
    2. Geschmacklich ok, aber eben zu nass

      Löschen
  2. Man kann nie genug Zucchinipufferrezepte haben! In jeder Variante liebe ich die Dinger. Mit deinem Rezept werde ich gleich einen Teil meiner 1-Kilo-Zucchini, die ich geschenkt bekam, verarbeiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir sind diesmal leider auch zwei Zucchini recht groß geworden, da ich nicht da war, um sie klein und zart zu ernten. Für so große Trümmer ist das Raffeln echt eine Idee. Dieses Rezept hat mir gut gefallen, durch den Frischkäse ist es echt lecker. Ich hoffe, Dir schmeckt es auch!

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin