Sonntag, 17. März 2019

Geburtstags-Cupcakes

Heute vor genau 5 Jahren wurde die Aktion wir retten was zu retten ist geboren.

Immer noch "retten" in loser Folge einige Foodblogger und Foodbloggerinnen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum Rezepte aus den Klauen der Lebensmittelindustrie. Wir zeigen, wie einfach es geht, selber zu kochen, zu backen, einzukochen oder auch mal Drinks zu machen. Was wir machen gibt's inzwischen auch als Convienence in Supermärkten, aber selbstgemacht ist es meist gesünder, es schmeckt uns besser, und es ist immer mit Liebe gemacht!



Um die Aktion mit Euch zu feiern, servieren wir zum 5. Geburtstag heute virtuell Geburtstags-Muffins und Cupcakes.

Beides gibt's inzwischen als Teigmischung, abgepackt in Folie oder auch tiefgekühlt zu kaufen. Vor allem die Zutatenliste der abgepackten Muffins ist so lang und klein geschrieben, dass ich sie ohne Chemiestudium nicht verstehe und ewig recherchieren muss, was da wohl drin ist... Lieber stelle ich mich in der Zeit in die Küche und rühre schnell einen Teig zusammen; bei den selbstgebackenen weiß man nämlich, was drin ist! Das mache ich übrigens öfter mal: Auf dem Blog findet Ihr bisher 27 Muffin- und 4 Cupcake-Rezepte.

Geburtstags-Cupcakes mit Schoko-Nuss-Sahne

Muffins und Cupcakes haben im englischsprachigen Raum eine lange Tradition. Dort werden Muffins meist aus einem schnellen Teig gemacht, indem man alle feuchten und alle trockenen Zutaten separat verrührt und dann schnell alles zusammen mixt. Muffins sind schnell gemacht und schmecken am besten frisch, es gibt sie herzhaft oder süß. Vor allem zum Frühstück oder als Snack zwischendurch sind sie beliebt, gerne auch mit Müsli, Nüssen oder Bananen drin. Cupcakes wiederum ähneln vom Teig her unseren Rührkuchen, sie halten sich daher länger frisch als Muffins. Entscheidend bei Cupcakes ist ein Frosting, eine Creme, irgendeien Deko drauf. Sie werden eher als Dessert oder zum Kaffee, z.B. bei einer Geburtstagsfeier gegessen.

Für mich war also klar, dass ich für unseren 5. Geburtstag Cupackes backe. Ich habe seit Jahren ein Buch von Katharina Saheicha, die ich auch einmal persönlich kennen gelernt habe, und deren Rezepte ich immer gerne als Anregung nehme. Der saftige Rührteig, bei dem erst Eier und Zucker geschlagen werden und dann erst die Butter dazu kommt, stammt von ihr, allerdings habe ich mit den Zutaten kräftig variiert. Mir war irgendwie (wahrscheinlich liegt's am trostlosen Wetter oder daran, dass ich dringend meine Steuer machen sollte) nach sahnigem Likör und ich hatte von einem Duty Free Shop noch eine Flasche Baileys, also musste davon etwas rein. Das passt auch gut, weil heute St. Patrick’s Day ist. Alternativ kann man natürlich selbstgemachten Likör verwenden; auch Eierlikör schmeckt super in dem Rezept!

Zubereitung Geburtstags-Cupcakes mit Schoko-Nuss-Sahne
Was die Creme angeht, habe ich eiskalte Sahne (sie muss wirklich kalt sein, dann wird sie schön steif) ohne Carrageen steif geschlagen und mit Haselnuss-Schoko-Karamell-Aufstrich vermischt. Auch da kann man variieren und andere Nuss-Nougat-Creme oder auch selbstgemachte Marmelade oder Konfitüre in die Sahne rühren. Auch mit der Deko kann man super spielen: Geschmolzene Schokolade, Kaffeebohnen, essbare Blüten - alles geht.

So ein Sahne-Topping hat den Nachteil, dass es sofort gegessen werden muss. Wer etwas haltbareres möchte, sollte Buttercreme, Meringue oder ein anderes länger standfähiges Frosting verwenden. Das schöne an selbstgemachten Cupcakes ist, dass man wunderbar damit variieren kann. So ist jeder Geburtstag einmalig.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Geburtstags-Cupcakes mit Schoko-Nuss-Sahne
Kategorien: Backen, Muffin, Rührteig, Nougat
Menge: 12 Cupcakes

Zutaten

H FÜR DIE CUPCAKES
2Eier
75GrammZucker
1Essl.Vanillezucker
1PriseSalz
125GrammWeiche Butter
1Teel.Backpulver
175GrammMehl
100mlSelbstgemachter Whiskey-Sahne-Likör, Baileys o.ä.
-- ersatzweise Eierlikör oder wer es alkoholfrei
-- mag: Sahne-Milch mit Nougat oder Haselnuss-
-- Schoko-Karamell-Aufstrich aufgekocht oder
-- einfach Milch)
80GrammSchokolade; geraspelt oder gehackt
H FÜR DIE SCHOKO-NUSS-SAHNE
200-300GrammSahne; kalt
3-5Essl.Haselnuss-Schoko-Karamell-Aufstrich oder Nuss-
-- Nougat-Creme; zimmerwarm
H AUSSERDEM
EtwasHaselnuss-Schoko-Karamell-Aufstrich oder Nuss-
-- Nougat-Creme; für die Deko
12Papierbackförmchen

Quelle

Cupcake-Teig-Grundrezept nach Katharina Saheicha:
Cupcakes: 55 unwiderstehliche Törtchen; Rest improvisiert
Erfasst *RK* 16.03.2019 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze, 160°C Umluft oder Gas Stufe 3 vorheizen. Ein Muffinblech mit 12 Mulden mit den Papierbackförmchen auslegen.

Die Zutaten für den Teig sollten ungefähr die gleiche Temperatur haben. Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz sehr schaumig schlagen. Dabei wird die Masse weißlich-cremig und vergrößert ihr Volumen. Die zimmerwarme Butter dazugeben und gut unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, wer mag sieben, und die Hälfte davon in die Schüssel geben und kurz unterrühren. Sahnelikör o.ä. zufügen und mit dem restlichen Mehl und der geraspelten Schokolade kurz vermengen.

Den Teig in die Förmchen verteilen (ich nutze zum gleichmäßigen Verteilen einen Eiskugelportionierer, aber Esslöffel gehen auch) und im vorgeheizten Backofen ca. 30-35 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen, kurz abkühlen lassen, dann die kleinen Küchlein aus dem Blech heben und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Schoko-Nuss-Sahne die Sahne in einer kalten Schüssel steif schlagen. Den Haselnuss-Schoko-Karamell-Aufstrich o.ä. unterrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel geben und auf die Küchlein spritzen.

Wer mag, dekoriert noch mit etwas Haselnuss-Schoko- Karamell- Aufstrich oder wie auch immer.
=====

Ein herzlicher Dank geht diesmal an Britta, die diesmal am meisten Arbeit mit unserer Aktion hatte und die auch das Geburtstags-Logo gemacht hat. Sie organisiert inzwischen mit Tamara und mir die Aktion.



Und hier kommen die Links zu den anderen Rettern und Retterinnen unserer Aktion "Wir retten was zu retten ist". Wir zeigen Euch diesmal, wie einfach es ist, Muffins und Cupcakes zu backen. Klickt mal durch und backt nach und kommentiert. Wir freuen uns!

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,sehr feine Cupcakes und wunderbar für den Geburtstag. Danke für Dein Engagement bei den Rettern, super das es weitergeht. Liebe Grüße und einen schönen Sonntag. Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid,
      ja, ich fände es auch schade, wenn die Aktion aufhören würde. Es kommen doch immer super Rezeptsammlungen zusammen.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Ich bin dagegen, dass Rettungsaktionen morgens um 8 Uhr beginnen. Da habe ich noch nicht gefrühstückt und beim Anblick der vielen Leckereien stehe ich dann kurz vor dem Verhungern... Deine Cupcakes sehen so lecker aus und das Rezept hört sich toll an. Hätte ich gerne zum Kaffee heute Nachmittag.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      haha, das ist zu früh! Wenn Du heute Nachmittag noch Hunger hast: Es sind noch welche da, komm vorbei! :-)
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Deine Cuppies klingen super!

    Danke fürs Mitmachen, auch als Admina!

    LG Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Brita,
      den 5. Geburtstag haben wir doch jetzt super gefeiert, wir alle zusammen! Auf die Zukunft!
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  4. Ich bin auch ein ganz grosser Muffin-Fan. Cupcakes weniger, weil ich keine Deko kann. Wenn ich mir deine hübschen Cupcakes angucke, muss ich mich wohl endlich wieder mal daran wagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zorra,
      das mit der Deko kann man üben - als Teenager war ich da super gut, inzwischen ist es echt schlimm, weil mir die Geduld fehlt. Aber es muss ja auch nicht immer perfekt aussehen. Einen Unterschied zwischen unseren Exemplaren und denen von guten Konditoren darf man ja auch erkennen. ;-)
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  5. Deine Cuocakes sehen köstlich aus! So einen hätte ich heute gerne als Sonntagssüss!

    Liebe Grüsse
    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tamara,
      es sind sogar noch welche da! Die Baileys-Muffins halten super lange frisch und saftig, die kann man ein paar Tage lagern. Nur die Nougatsahne muss frisch drauf. Die kann man aber auch in einen Sahnespender/Syphon/Whip packen und immer etwas davon drauf spritzen, wenn man einen essen will. Das hält dann ca. eine Woche.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  6. Die Nougatsahne hört sich toll an, da wäre ich nicht drauf gekommen. Ich hätte dann auch bitte einen Muffin...

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sus,
      ich hab' irgendwo im Archiv auch ein altes "Rezept" für Nutellasahne zu Zwetschgen oder auch einfach so. Manchmal sind die einfachsten Dinge auch nicht schlecht. Und wenn man mal schnell Gewicht zunehmen möchte oder muss, sind solche Tipps Gold wert. ;-)
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  7. Bei mir ist es umgekehrt als bei Andrea, es ist 15 Uhr und zu spaet, um noch schnell einzukaufen und Backen....
    Aber hunger habe ich immer!!!

    LG Wilma / Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wilma,
      Ihr lebt doch im Öffnungszeiten-Paradies - bei 7eleven & Co. habe ich gerne rund um die Uhr eingekauft. Aber Du hast recht, Sahne gibt's da glaube ich nicht... Manche Rezepte gehen schnell, die sind dann zumindest als Dessert zum Abendessen machbar.
      Liebe Grüße nach Hongkong!
      Barbara

      Löschen
  8. Die hören sich in der Tat lecker an! Vielen Dank für die Organisation. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Barbara, so einen Cupcake würde ich mir jetzt zum Kaffee wünschen! Spielt es natürlich nicht, muss ich halt selber nachmachen! Welch Glück, dass mir meine Schwester gestern selbst gemachten Eierlikör gebracht hat und noch etwas von der guten Zotter-Schoko-Nougatcreme da ist!
    Danke für diese schöne Anregung!
    Liebe Grüße
    Brigitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Brigitta,
      mit selbstgemachtem Eierlikör und der guten Creme sind die bestimmt besonders lecker!
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  10. Über 30 Muffins- und Cupcakes-Rezepte hier ... da zieh ich doch gleich mal meinen Hut :-)
    Und diese hier ... mjam ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, in 12 Jahren kommt einiges zusammen - pro Jahr gerechnet gehen sie fast unter. ;-)

      Löschen
  11. Wenn Du es so beschreibst, könnte ich mich auch mal an Cupcakes wagen. Danke auch für die Übernahme der Organisation!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.