Donnerstag, 27. Juni 2019

Fernet Negroni

Viele Varianten des Negroni ersetzen den Gin mit einer anderen Spirituose. Genauso gut kann man aber auch den Bitter ersetzen!

Statt Campari, der die schöne rote Farbe und den typischen Geschmack mit bringt, bieten sich andere bittere Zutaten an. Bitter heißt übrigens auf Italienisch Amaro.

Fernet Negroni

Ein klassischer italienischer Bitter ist Fernet-Branca, der ursprünglich als Magenmedizin hergestellt wurde und viele Kräuter enthält. Er kommt hier statt Campari in den Aperitif.

Die Zusammensetzung ist natürlich geheim, und neben Fernet-Branca gibt es einige weitere Bitter mit dem Namen Fernet. Sie alle sollen verdauungsfördernd wirken und werden gerne nach schweren Essen als Schnaps getrunken. Ob das wirklich hilft, ist schwer umstritten, aber manchen - wir mir - schmeckt so ein bitteres Getränk ab und zu.

Ich denke, diese Negroni-Version ist nicht jedermann's Geschmack. Mir schmeckt der Fernet Negroni ganz gut.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Fernet Negroni
Kategorien: Getränke, Cocktail, Aperitif, Italien
Menge: 1 Glas (Tumbler, Old-fashioned, Whiskyglas, o.ä.

Zutaten

3-4Eiswürfel
40mlGin
40mlFernet (Branca o.ä.)
40mlVermouth Rosso (Martini oder Cinzano)
EtwasOrangenschale

Quelle

mal gehört und im WWW wiederentdeckt
Erfasst *RK* 23.06.2019 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Von einer unbehandelten Orange mit Hilfe eines Sparschälers etwas abschneiden.

Die Eiswürfel in das Glas geben. Die Spirituosen der Reihe nach einfüllen und verrühren.

Die Orangenschale über dem Drink ausdrücken, dann in das Glas geben und sofort servieren.
=====

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.