Samstag, 22. Juni 2019

Grüner Salat mit Joghurt-Dressing

Seit gestern ist offiziell Sommer, auch wenn ich dieses Jahr eher das Gefühl habe, dass wir weiterhin Aprilwetter haben. Aber es wird wärmer. :-)

Im Sommer mag ich Salat, und ich bin nicht die einzige. Daher lautet das Thema des Blog-Events CLIV Salat satt, sommerlicher erfrischender Salat! Thema ist Salat als Hauptgericht und Susanne von magentratzerl.de sucht dafür Salate, die richtig satt machen.

Grüner Salat mit Kräutern, Blüten und Joghurt-Dressing

Mein erster Salat passt für mich in diese Kategorie, weil er ein gehaltvolles Topping hat, aber Susanne will glaube ich zusätzlich etwas mehr Sättigendes. Ich habe ein halbes Brötchen dazu gegessen, mit dem ich auch noch die letzten Tropfen des kräutrigen Joghurtdressings aufgesaugt habe. Das hätte es für mich nicht gebraucht, da die pure Masse an Salat bereits mehr war als ich mittags an einem typischen Bürotag mit wenig Bewegung und viel Sitzen geschafft habe.

Ich bin eigentlich kein Fan von grünem Salat, und schon gar nicht mit übersüßten Essig-Öl-Saucen aus der Packung oder wie man sie im letzten Jahrhundert (und teils noch heute) in Gaststätten bekam. Bis jetzt habe ich 88 Salatrezepte auf dem Blog, die meisten enthalten Gemüse, Käse oder etwas herzhaftes. Wichtig ist mir, dass ein paar Nährstoffe dran sind, da grüner Salat an sich nicht sonderlich viele Inhaltsstoffe enthält.

Salatanbau im Hochbeet; Salaternte im Garten; Wildkräuter und Kräuter im Garten

Wir waren einmal bei einer Wildkräuterwanderung, bei der die Leiterin auf eine Frage meines Lieblingsmenschen meinte, grüner Salat eigne sich höchstens zur Anhaftung von Wildkräutern - sprich, wenn viele Kräuter dran sind, wird sogar Salat gesund. ;-)

Am besten schmeckt mir Salat frisch geerntet aus dem Garten. Wir haben diesmal Setzlinge in Bio-Qualität bekommen, die auf dem Hochbeet wunderbar gedeihen. Die Hälfte der Setzlinge habe ich in einem niedrigeren, einstöckigen Hochbeet untergebracht, in dem interessanterweise alles viel langsamer wächst. 

Zubereitung Grüner Salat mit Kräutern, Blüten und Joghurt-Dressing

Den Joghurt-Dressing mache ich frei Schnauze und habe heute einmal aufgeschrieben, was ich ungefähr hinzugebe. Neben Joghurt kommt etwas Senf, Zitronensaft und zwei Sorten Öl dran. Er darf gerne ein wenig säuerlich schmecken; dann erfrischt der Dressing an warmen Tagen umso besser!


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüner Salat mit Kräutern, Blüten und Joghurt-Dressing
Kategorien: Salat, Kalt, Grünersalat, Wildkräuter, Sommer
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

H SALAT
1Butterkopfsalat o.ä.
1Romanasalat o.ä.
2-3HandvollKräuter und Wildkräuter aus dem Garten, z.B.
-- Sauerampfer, Schafgarbe, Giersch, Löwenzahn,
-- Borretsch, Schnittlauch, Petersilie, Oregano,
-- Thymian, Rosmarin, Salbei, Estragon,
-- Liebstöckel, Zitronenmelisse, Minze
EinigeBlüten wie z.B. Gänseblümchen, Salbeiblüten,
-- Schnittlauchblüten
H JOGHURT-DRESSING
150mlJoghurt (möglichst nicht-mild, z.B. griechischer)
1Essl.Süßer Weißwurstsenf (alternativ scharfer Senf
-- und etwas Honig, Holunderblütensirup o.ä.)
1/2Zitrone; Saft und Zeste
1/2-1Essl.Leinöl
1-2Essl.Olivenöl
Salz, Pfeffer, Chili

Quelle

Standardrezept
Erfasst *RK* 22.06.2019 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die grünen Salate von welkem Blattwerk und dem Strunk befreien, in etwas Wasser spülen und in mundgerechte Stücke reißen. Mit einer Salatschleuder schleudern oder gut abtropfen lassen. Die Kräuter und Blüten auf ein Brett geben und mit einem großen Messer hacken.

Joghurt, Senf, Zitronensaft und -schale in einer großen Salatschüssel mischen. Gewürze und Öle dazu geben und alles gut durchrühren. Die gehackten Kräuter und Blüten darunter heben.

Den gewaschenen Salat in die Schüssel geben und alles mit Hilfe des Salatbestecks oder mit den Händen unterheben. Möglichst sofort servieren.

Wer mag, isst eine Scheibe Brot oder ein Brötchen dazu.
=====

Mein erster Beitrag für den aktuellen Blog-Event. Beim nächsten kommt etwas noch mehr Sättigendes dazu. :-)

Blog-Event CLIV - Salat satt (Einsendeschluss 15. Juli 2019)

Kommentare:

  1. Einmal quer durch den Garten ist auch Salat satt ;-).
    Danke für's Mitmachen :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man's so sieht... :-)
      Danke und gerne. Schönes Thema!

      Löschen
  2. Grüner Salat mit vielen Kräutern schmeckt mir im Sommer auch immer gut. Vor allem gefällt mir die Idee von dem süßen Senf im Joghurt-Dressing, das gibt bestimmt einen schönen Geschmack.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte früher mal Honig-Feigen-Senf, das war auch gut. Eine leicht süße Komponente mag ich bei den vielen teils auch bitteren Kräutern doch ganz gerne, und der Weißwurstsenf war gerade da, außerdem ist er grob, was ich auch gut finde.
      Das schöne ist ja, dass man dabei so toll variieren kann! :-)

      Löschen
  3. Oh, bei dir wachsen ja tolle Sachen im Beet. Salat habe ich keinen angepflanzt. Ich habe 2 Tomaten und Kohlrabi. Und natürlich Radieschen. Joghurtdressing ist immer lecker. Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte sonst immer Pflücksalate, solche Köpfe baue ich selten an.
      Radieschen habe ich dieses Jahr vergessen... Vielleicht säe ich noch welche. :-)

      Löschen
  4. Ich bin auch nicht so der Blattsaltesser, aber das Dressing klingt interessant. ;-) Und das mit dem Hochbeet ist wirklich interessant. Hast du eine Idee woran das liegen könnte?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, das hängt mit dem Kleinklima zusammen - die höheren Hochbeete scheinen wärmer zu sein, da wächst alles extrem viel schneller als auf dem Boden und in den niedrigeren Beeten.
      Das hohe Salatbeet ist in der prallen Sonne, während das niedrigere auch Schatten abkriegt; das dürfte auch noch reinspielen.

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.