Donnerstag, 8. November 2012

Weißkohl-Gemüse-Curry mit Eiern

Inzwischen ist es richtig herbstlich - der Schnee ist schon lange wieder weg, dafür nieselt es, es ist neblig und nasskalt. Typisch November. Das macht Lust auf deftige Küche und Kohl.

Vorgestern war mir abends nach Gemüse und ich habe aus allem, was ich in der Speisekammer so fand, ein Curry zusammen gebrutzelt, mit roten Linsen etwas verfeinert, individuell gewürzt und mit Eiern versehen serviert.

Weißkohl-Gemüse-Curry mit Eiern
Auch wenn es etwas unscheinbar aussieht, es hat sehr lecker geschmeckt.

Hier die Zubereitungsschritte (drauf klicken macht größer):

Zubereitung Weißkohl-Gemüse-Curry mit Eiern

Und hier das Rezept:

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Weißkohl-Gemüse-Curry mit Eiern
Kategorien: Gemüse, Kohl, Curry, Asien
Menge: 3 bis 4 Personen

Zutaten

1kgWeißkohl; ca. (bei mir war es 1/3 Kohlkopf)
1Zwiebel
1-3Knoblauchzehen
3Kartoffeln
1/2Süßkartoffel
1Karotte
3Essl.Öl
1Essl.Gewürze; frisch gemörsert und nach Geschmack:
-- Kreuzkümmel, Kümmel, Fenchel, Safran,
-- Senfkörner, Salz, Pfeffer, Chili
1Teel.Rote Currypaste
300mlWasser, Gemüsebrühe o.ä. (gut schmeckt auch
-- Lamm- oder Hühnerbrühe)
75GrammRote Linsen
50-100mlSahne (ersatzweise Kokosmilch oder -creme)
4Eier

Quelle

irgendwo mal so ähnlich gegessen
Erfasst *RK* 08.11.2012 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Weißkohl putzen, die äußeren Blätter entfernen, vierteln, den Strunk rausschneiden und den Kohl in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und hacken. Kartoffeln und Karotte waschen, wer mag schälen, Süßkartoffel schälen. Kartoffeln, Süßkartoffelstück und Karotte in mundgerechte Stücke schneiden und bereit stellen.

Öl in einem Topf, einer großen Pfanne oder in einem Wok erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel sowie die Weißkohlstücke dazu geben und unter Rühren kräftig anbrutzeln, so dass sie auch ein wenig Farbe bekommen. Die anderen Gemüse dazu geben und nochmal ca. 5 Minuten bei leichterer Hitze brutzeln lassen.

Die Gewürze zusammen mörsern und unter das Gemüse mischen, ebenfalls die Currypaste, kurz mit anbrutzeln lassen, dann mit Wasser oder Brühe ablöschen. Die Linsen unter fließendem Wasser abspülen und dazu geben. Einen Deckel aufsetzen und alles zusammen ca. 10-12 Minuten köcheln lassen.
Währenddessen die Eier wachsweich kochen: Wasser in einem Topf aufkochen, die Eier am flachen Ende anpieksen und ca. 7-8 Minuten kochen lassen. Unter kaltem Wasser abschrecken.

Sahne zu dem Gemüse geben und nochmal abschmecken. Die Eier schälen, der Länge nach halbieren und auf dem Weißkohl-Gemüse-Curry drapieren. Servieren.

Das Curry schmeckt ohne die Eier auch aufgewärmt am nächsten Tag.
=====

Weißkohl-Gemüse-Curry mit Eiern
Auf dem weißen Teller und einem weißen Tisch sah das ganze dann richtig langweilig aus. ;-)

Dem Gärtner war's auch sonst etwas zu langweilig, bzw. Teile des Gemüses hatten ihm zu viel Biss. Ich glaube, das Steak dazu fehlte. Also vielleicht eher ein Frauengericht...

Heute Mittag gab es für mich den Rest davon; das Curry eignet sich also auch zum Aufwärmen. Und da ich mal ein wenig frische Luft schnuppern wollte, bin ich für ein Spielwiesenfoto kurz raus. :-)

Weißkohl-Gemüse-Curry

Tipp: Wer mehr Rezepte mit Weißkohl sucht, wird aktuell hier auf dem Gärtner-Blog fündig. Sus hat die Rezepte des Oktober-Events zusammen gefasst. Da sind tolle Anregungen dabei.

Ich hatte den Kohl zwar im Oktober gekauft, aber irgendwie habe ich es erst im November geschafft, etwas damit zu köcheln. Zum Glück hält sich Weißkohl ja einige Zeit.

Kommentare:

Geli hat gesagt…

Weißkraut wird oft unterschätzt. Auf Curry wäre ich nie gekommen. Ist sicher lecker.

Heike hat gesagt…

ja..den habe ich leider verpasst..obwohl ich doch auch Weißkohl liebe..bei uns gab es vor kurzem mal scharfes Weißkraut mit Anans...ich glaube die Tage mache ich mal wieder Krautflecken..lGHEike

Barbara hat gesagt…

@ Geli: Ich mag's so asiatisch angehaucht ganz gerne, ist eine schöne Abwechslung.

@ Heike: Ich habe ihn ja auch verpasst... ;-) Aber Weißkohl wird ja deswegen nicht schlecht. Mit Ananas ist auch lecker. Und auf Krautflecken hätte ich auch Appetit.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin