Freitag, 23. Juli 2021

Lavendel-Madeleines

Es ist Sommer! Das Wetter ist zwar etwas durchwachsen, aber hier in der Gegend zum Glück bisher nicht allzu gewittrig oder nass. Die Natur ist grün, ohne dass man allzu viel gießen muss, und ich bin in meiner wenigen freien Zeit lieber draußen als drin am PC. 

Aber dieses kurze Rezept darf dann doch auf dem Blog; es schmeckt nämlich einfach zu gut und da der Lavendel gerade in voller Blüte steht, bringt es ja auch nichts, wenn ich das Rezept erst im Herbst aufschreibe. ;-)

Lavendel-Madeleines (Madeleines à la lavande)

Ich mag Lavendel und erinnere mich da gerne an schöne sommerliche Tage in der Provence. Aber auch zuhause wächst die Pflanze und duftet wunderbar.

Mit Lavendel kann man auch aromatisieren; die Duftpflanze harmoniert mit herzhaftem und süßem. Einige Rezepte mit Lavendel sind schon hier auf dem Blog. 

Freitag, 2. Juli 2021

Rhubarb Daiquiri

Mit dem fruchtig-säuerlichen Rhabarber-Zitronenmelisse-Sirup, den ich vor einer Woche gepostet habe, musste ich natürlich gleich experimentieren... ;-)

Vor allem an heißen Tagen schmecken Drinks, die eine säuerliche und fruchtige Komponente haben. Und da mag ich Daiquiris gerne.

Rhubarb Daiquiri (Frozen Rhubarb Daiquiri)

Ob diese aus Kuba stammen, weil es dort immer schon guten Rum und Limetten gab, ist mir jetzt egal. Spannend ist, wie der Daiquiri sich die letzten Jahre und Jahrzehnte weiterentwickelt hat.

Sonntag, 27. Juni 2021

Karpouzopita (Wassermelonen-Kuchen)

Für die Griechenland-Ausgabe der Kulinarischen Weltreise, die von Volker organisiert und von Britta unterstützt wird, habe ich ein neues Dessert ausprobiert. Es ist eine Art Kuchen mit Wassermelone als Basis. 

Diese Spezialität, die auf Griechisch Καρπουζόπιτα geschrieben wird, ist angeblich auf der Kykladen-Insel Milos sehr beliebt. Neben Wassermelone kommen noch Mehl, Zucker und Honig in die Masse, die dann mit großzügig Olivenöl in eine Form wandert und mit Zimt und Sesam bestreut gebacken wird.

Griechischer Wassermelonenkuchen (Karpouzopita)


Der Name setzt sich zusammen aus den griechischen Wörtern für Wassermelone Karpoúzi und Pita für Kuchen. 

Es gibt dafür eine Menge unterschiedliche Rezepte. Oft wird die Melone abgetropft, um das Ganze trockener zu bekommen. Ich habe mich schließlich an einem englisch geschriebenen Rezept orientiert, das angeblich direkt von einer Konditorei aus Milos stammt. Dort isst man den Wassermelonenkuchen gerne schon zum Frühstück. 

Zubereitung Griechischer Wassermelonenkuchen (Karpouzopita)


Mir hat an diesem Rezept für Karpouzopita gefallen, dass die Melonenwürfel nicht abgetropft werden, sondern schön köchelnd garen und karamellisieren dürfen. Meine Version bekam noch etwas griechischen Honig dazu; Veganer nehmen stattdessen Sirup oder etwas mehr Zucker. Die Sesamsamen rösten auch an, so dass man einen super karamelligen Crunch bekommt.  

Milos kenne ich seit kurzem vom Wasser aus: Auf unserer Schiffsreise durch die griechisch Inselwelt fuhr der Kapitän netterweise in die große Bucht der Insel hinein, so dass wir einen ersten Einblick bekamen. Mit Fernglas bewaffnet, haben wir beschlossen, dass Milos eine Reise lohnt.

Blick auf Milos vom Schiff aus - 29.05.2021

Samstag, 26. Juni 2021

Urlaubsküche beim Segeln

Da ich aufgrund des aktuellen Griechenland-Events in Erinnerungen an dieses schöne Land schwelge, denke ich viel an eine meiner erholsamsten Reisen der letzten Jahre: Ich war mit lieben Reiseblogger-Freunden zusammen auf einem gemieteten Katamaran im Ionischen Meer unterwegs. 
 
Start und Ziel war Korfu, und von dort ging es mit sehr wenig Wind gemütlich für eine Woche übers Meer. Wir konnten segeln, aber ab und zu nahmen wir auch den Motor zu Hilfe, um etwas Strecke zu machen. Wir sind von Korfu nach Paxos und von dort ans Festland, um uns Vonitsa und die bekannte Festung dort anzuschauen. Von dort ging es nach Antipaxos und wieder zurück nach Korfu.
 
Katamaran vor Vonitsa

Teilweise übernachteten wir in Häfen (z.B. Gaios auf Paxos), teils ankerten wir und blieben auf dem Meer. Das Foto stammt von der Festung Vonitsa und zeigt mitten im Bild unseren Katamaran, den uns Sunsail für die Woche zur Verfügung gestellt hatte. Sunsail ist einer der großen Anbieter für Segelurlaub und bekannt für seine erstklassige Flotte. Man kann entweder selber segeln oder einen Skipper dazu chartern.
 
Sunsail 454 Katamaran vor Paxos


Wir waren ab und zu essen, wenn wir in der Nähe einer Stadt oder eines Restaurants geankert haben. Sonst haben wir selber gekocht oder auch einfach nur einen Salat geschnibbelt und zu etwas Brot und Oliven gegessen. 

Griechischer Salat
Mit frischem Gemüse ist der klassische Griechische Salat unschlagbar und auch leicht auf einem Segelschiff zuzubereiten! 

Freitag, 25. Juni 2021

Rhabarber-Zitronenmelisse-Sirup

Seit vielen Jahren ist das Rezept für Rhabarber-Vanille-Sirup auf dem Blog, den ich immer wieder gerne koche. Dieses Jahr habe ich eine Variation davon ausprobiert und die Vanille weg gelassen. 

Beim Ernten vom Rhabarber fiel mir nämlich auf, dass die Zitronenmelisse im Garten schön wuchert und auch direkt durch die Rhabarberpflanze wächst. Was sich so gut im Beet verträgt, schmeckt auch gut zusammen, wie einige Rezepte auf dem Blog beweisen.

Rhabarber-Zitronenmelisse-Sirup; Rhabarber-Sirup selber machen

Ich habe daher den Rhabarber mit ein paar Handvoll grob gehackter Zitronenmelisse angesetzt und daraus Sirup gekocht.

Donnerstag, 24. Juni 2021

Lamm mit Kartoffeln, griechisch inspiriert

Was mir in Griechenland auch gut gefällt, sind die gebratenen Kartoffeln, die man dort häufig zu Fleisch oder auch einfach so bekommt. Sie ähneln ein wenig meinen chinesischen Pommes, werden aber mit Olivenöl zubereitet und schmecken daher wieder anders.

Kürzlich bekam ich frisches Lamm in einer Metzgerei (das ist bei uns nicht so einfach, obwohl man in der Region Lämmer sieht) und habe dazu etwas frisches Gemüse, mein bewährtes Rezept für Tsatsiki sowie Kartoffelschnitze zubereitet.

Lamm mit Kartoffeln, griechisch inspiriert

Bis das Essen fertig war, war es schon ziemlich dunkel, aber man konnte trotzdem noch draußen essen. Sommer ist schon was tolles!

Montag, 21. Juni 2021

Rhabarber-Ingwer-Eistee

Bevor die Rhabarbersaison zu Ende geht, gibt's bei mir noch schnell ein Rezept, das ich letztes Jahr öfter gemacht habe: Rhabarber-Ingwer-Eistee. 

Ich mag die Idee, saisonales Obst (oder Gemüse) und etwas Geschmack (in diesem Fall Ingwer und Zitronenmelisse) einzuweichen und mit etwas Wach-Machendem zu mischen.

Rhabarber-Ingwer-Eistee

In diesem Fall hatte ich einfach einen Teebeutel in Wasser gehängt, die anderen Zutaten dazu gegeben und ziehen lassen. Eiswürfel braucht es dann, um die Flüssigkeit schnell abkühlen zu lassen.

Zubereitung Rhabarber-Ingwer-Eistee