Sonntag, 2. Mai 2021

Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel, Schinken und Bärlauch Hollandaise

Auch wenn der April sehr kühl war, gab es den ersten Spargel. Weißer Spargel ist den Deutschen ja irgendwie heilig und wichtig ist auch in der jetzigen Zeit, dass genügend Saisonarbeiter einreisen und Spargel ernten können... 

Hier in Oberfranken wächst auch Spargel. Man sieht immer mehr dieser typischen Folientunnel auf den Feldern. Letztes Jahr habe ich gelernt, dass sie zweifarbig sind: Wenn die schwarze Seite nach oben schaut, möchte man die Sonne einfangen, um möglichst schnell ernten zu können; die weiße Seite zögert die Ernte etwas hinaus. 

In letzter Zeit habe ich viel schwarze Folie gesehen, und man kann trotz der Kälte den ersten regionalen Spargel ernten und kaufen.

Gefüllte Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel, Schinken und Bärlauch Hollandaise

Bei uns gibt's jedes Jahr den Klassiker mit Pfannkuchen, Schinken und Sauce Hollandaise. Jedes Jahr mache ich das ein wenig anders, und so ähnlich war das Rezept auch schon 2008 und 2012 hier auf dem Blog. Meist variiere ich mit der Sauce Hollandaise, die ich mal als schnelle Hollandaise, mal mit Orangen oder auch als klassische Sauce Hollandaise mit Reduktion und von Hand gerührt zubereite. Warum man dafür ein Päckchen braucht, habe ich bis heute nicht verstanden.

Da ich kürzlich nochmal frischen Bärlauch in einem Wald geerntet habe und der Estragon im Garten wegen der Kälte kaum raus schaut, kam ich auf die Idee, diesmal mit Bärlauch zu arbeiten. Dass beides zusammen passt, weiß ich spätestens seit der Bärlauch-Spargel-Füllung in den selbstgemachten Ravioli, die sehr köstlich waren. 

Zubereitung Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel, Schinken und Bärlauch Hollandaise


Freitag, 30. April 2021

Chocolate Martini

Letzten Freitag hatte ich den Brandy Alexander vorgestellt. Basis war mein selbstgemachter Crème de Cacao. Mit Sahne drin war das ein cremiger Drink. 

Ein weiterer klassischer Cocktail mit diesem dunklen Schokolikör ist der Chocolate Martini. Auch süß und schokoladig, mit Wodka als Basispirituose. Im Prinzip ist es das schon, also ein ganz einfacher Drink aus zwei Zutaten und Eis, der noch mit etwas geriebener Schokolade garniert wird.

Chocolate Martini

Ich gebe dem Drink gerne einen weiteren aromatischen Touch, um noch mehr Kakaogeschmack hinein zu bringen.

Donnerstag, 29. April 2021

Bärlauch-Hörnchen aus Quark-Öl-Teig

Kürzlich hatte ich ja die schnellen Hörnchen aus Hefeteig gemacht, die so super zum Frühstück oder Brunch passen. Dabei fiel mir ein, dass ich vor Jahren gefüllte Hörnchen für eine Party gemacht hatte, die ebenfalls schnell zubereitet waren und Quark-Öl-Teig als Basis hatten. 

Damals hatte ich noch geschrieben "Das gibt's jetzt öfter", aber wie das immer so ist... ;-)

Bärlauch-Hörnchen aus Quark-Öl-Teig

Durch die Hefe-Hörnchen wurde ich wieder an das Rezept erinnert und habe sie nun nachgebacken. 

Als Füllung eignet sich auch etwas Grün sehr gut. Da ich kürzlich noch einen Schwung Bärlauch geerntet und zu Pesto verarbeitet hatte, kam das als Füllung rein. 

Mittwoch, 28. April 2021

Veilchenlikör (Crème de Violette)

Vor Jahren hatte ich mal ein Rezept für Veilchensirup gezeigt, das wunderbar nach Veilchen schmeckte und eine schöne Farbe hatte. Sirup mit viel Zucker ist ideal zum Konservieren, genauso gut geht es aber auch mit Alkohol und Zucker. Ziel ist in beiden Fällen, die Aromen zu konservieren. 

Aus Alkohol, Zucker und einer geschmacks- und farbbildenden Zutat erhält man Liköre. Ein Klassiker ist Veilchenlikör, der in Barkreisen Crème de Violette heißt und wie der Crème de Cacao auch zum Mixen verwendet wird. Man kann diesen zart blumigen Likör aber genauso gut zum Aromatisieren von Süßspeisen oder für Cremes bei Backwaren verwenden.

Veilchenlikör (Crème de Violette); Veilchenlikör (Crème de Violette) selbermachen

Da es dieses Jahr wieder sehr viele Veilchen gibt, die im Garten und in der freien Natur blühen, habe ich einige geerntet und angesetzt. Wer wilde Kräuter oder Blumen sammelt, sollte immer schauen, wo sie wachsen. Weder Straßenrand noch Hundetoilette sind ratsam! 

Man findet in Büchern und im Internet unterschiedliche Vorgehensweisen. Ich wollte das Aroma und die Farbe über den Alkohol und den Zucker gewinnen. Dazu habe ich Blüten in Wodka eingelegt und weitere Blüten zwischen Zucker geschichtet. Ich hatte also zwei Gläser, die gut 2 Wochen in der Sonne stehen durften und die ich ab und zu bewegt habe.

Zubereitung Veilchenlikör (Crème de Violette)

Die Blüten im Wodka wurden innerhalb kurzer Zeit farblos, dafür bekam die Flüssigkeit eine ganz zarte violette Färbung. 

Sonntag, 25. April 2021

Rhabarber-Gugelhupf mit weißem Schoko-Guss

Ich mag unkomplizierte Kuchen aus Rührteig: Sie sind schnell und einfach in der Zubereitung und schmecken gut, wenn man hochwertige und frische Zutaten verwendet.

So ein Rhabarber-Napfkuchen eignet sich mit oder ohne weißen Schokoguss auch mal zum Frühstück, findet aber auch ein Plätzchen auf der frühlingshaften Kaffeetafel.

Rhabarber-Gugelhupf mit weißem Schoko-Guss

Diesen Rharbarberkuchen habe ich schon vor einem Jahr gebacken, allerdings fehlte mir dann die Zeit, das Rezept aufzuschreiben und ihn zu verbloggen - und Rhabarberrezepte im August machen wenig Sinn... Da er mir geschmeckt hat, darf er jetzt zu Beginn der Rhabarbersaison auf den Blog.

Der Kuchen wird ganz klassisch gemacht, ein Rührteig als Grundrezept, am Schluss kommt der Rhabarber dazu. Ich habe mal ein paar Fotos gemacht (die Fotos werden größer, wenn man drauf klickt), so dass auch Back-Anfänger sehen, dass es wichtig ist, die Butter mit dem Zucker zusammen am Anfang schön cremig zu schlagen. Das Fett bekommt auf diese Weise Volumen.

Zubereitung Rhabarber-Gugelhupf mit weißem Schoko-Guss

Die Eier werden kurz untergeschlagen und am Schluss kommt das mit Backpulver gut vermischte Mehl hinzu. Ich siebe übrigens bei so einfachen Kuchen nie; früher machte man das wohl, um Motten u.ä. aus dem Mehl zu kriegen.

Freitag, 23. April 2021

Alexander (Brandy Alexander)

Weiter geht's mit einem Cocktail-Klassiker! 

Am Samstag habe ich gezeigt, wie einfach man Crème de Cacao selbermachen kann. Dieser klare dunkle Schokoladenlikör eignet sich natürlich besonders für süße Drinks, und der Brandy Alexander ist so ein klassischer After-Dinner-Cocktail. 

Er enthält zu gleichen Teilen Brandy, Crème de Cacao und Sahne und wird geshaked. Getoppt wird er mit frisch geriebener Muskatnuss, die beim Trinken als erstes in die Nase steigt.

Alexander (Brandy Alexander)
Es ist ein klassischer Cocktail, den es seit ca. 100 Jahren gibt. Über die Entstehung gibt es unterschiedliche Geschichten; wahrscheinlich wurde er in den USA von einem Troy Alexander entwickelt und nach ihm benannt. Es gibt aber auch Quellen, die den Journalisten Alexander Woollcott oder gar Zar Alexander II. als Namensgeber sehen. In den 1920ern soll er in Europa beliebt gewesen sein.

In Deutschland lese und höre ich oft Alexander, international sagt man eher Brandy Alexander. Der ursprüngliche Alexander soll aus Gin und weißem Crème de Cacao mit Sahne bestehen. Den probiere ich dann, sobald mein weißer Schokolikör fertig ist. ;-)

Mittwoch, 21. April 2021

Gratin mit Spargel und Spinat auf Hirse-Linsen

Mit diesem Beitrag fürchte ich ja, dass ich meine deutsche Staatsangehörigkeit gefährde: Die ersten weißen dicken Spargel des Jahres nicht am Stück zelebriert sondern in Stücke geschnitten, als schnelles Abendessen... ;-)

Aber die Saisonarbeiter dürfen auf die Felder, die Spargelernte schreitet voran und ich gehe jetzt einfach davon aus, dass dies nicht mein letzter Spargel in diesem Jahr sein wird. Also mache ich wie oft genau das, was mir gerade in den Sinn kommt.

Zubereitung Gratin mit Spargel und Spinat auf Hirse-Linsen

Mir war nach einem schnellen Abendessen mit Gemüse. Es war spät, das erkennt man am Kunstlicht bei den Fotos. Ich hatte neben dem Spargel eine große Portion frischen Spinat und Appetit auf beides. 

Spargel und Spinat sind nämlich eine schöne Kombination! Etwas Eiweiß und Nahrung fürs Hirn wollte ich noch, also habe ich die bewährte Mischung aus roten Linsen und Hirse gekocht, die es bei mir öfter gibt. Die Garzeiten sind ähnlich, das ist praktisch.