Sonntag, 2. Mai 2021

Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel, Schinken und Bärlauch Hollandaise

Auch wenn der April sehr kühl war, gab es den ersten Spargel. Weißer Spargel ist den Deutschen ja irgendwie heilig und wichtig ist auch in der jetzigen Zeit, dass genügend Saisonarbeiter einreisen und Spargel ernten können... 

Hier in Oberfranken wächst auch Spargel. Man sieht immer mehr dieser typischen Folientunnel auf den Feldern. Letztes Jahr habe ich gelernt, dass sie zweifarbig sind: Wenn die schwarze Seite nach oben schaut, möchte man die Sonne einfangen, um möglichst schnell ernten zu können; die weiße Seite zögert die Ernte etwas hinaus. 

In letzter Zeit habe ich viel schwarze Folie gesehen, und man kann trotz der Kälte den ersten regionalen Spargel ernten und kaufen.

Gefüllte Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel, Schinken und Bärlauch Hollandaise

Bei uns gibt's jedes Jahr den Klassiker mit Pfannkuchen, Schinken und Sauce Hollandaise. Jedes Jahr mache ich das ein wenig anders, und so ähnlich war das Rezept auch schon 2008 und 2012 hier auf dem Blog. Meist variiere ich mit der Sauce Hollandaise, die ich mal als schnelle Hollandaise, mal mit Orangen oder auch als klassische Sauce Hollandaise mit Reduktion und von Hand gerührt zubereite. Warum man dafür ein Päckchen braucht, habe ich bis heute nicht verstanden.

Da ich kürzlich nochmal frischen Bärlauch in einem Wald geerntet habe und der Estragon im Garten wegen der Kälte kaum raus schaut, kam ich auf die Idee, diesmal mit Bärlauch zu arbeiten. Dass beides zusammen passt, weiß ich spätestens seit der Bärlauch-Spargel-Füllung in den selbstgemachten Ravioli, die sehr köstlich waren. 

Zubereitung Bärlauch-Pfannkuchen mit Spargel, Schinken und Bärlauch Hollandaise