Montag, 5. August 2013

Gefrorenes Wassermelonen-Limetten-Dessert

Dieses Jahr kriege ich vom deutschen Sommer nicht allzu viel mit, da ich gerade wieder in Shanghai subtropisch-heiße 36-42°C genieße. Lustig ist die hohe Luftfeuchtigkeit: Sobald man draußen ist, klebt und tropft man.

In Deutschland soll es ja auch sehr warm sein, daher habe ich ein Rezept rausgepickt, das ich schon vor ein paar Wochen als Abkühlung zubereitet hatte. So sah das aus:


Ich hatte es mir dabei sehr einfach gemacht (es war einfach zu heiß!) und eingefrorene Wassermelonenstücke, Limettensaft und Sirup zusammen mit dem Stabmixer püriert.

Das ergibt eine super Konsistenz, die in einem Cocktailglas als erfrischendes, leichtes Dessert durchgeht.


Ob man das im Deutschen Granita oder Granité oder gestoßenes Wassereis oder sonstwas nennt, ist mir eigentlich egal. Hauptsache, es erfrischt und schmeckt dabei noch wunderbar nach Sommer!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Wassermelonen-Limetten-Vanille-Granita
Kategorien: Süßspeise, Eis, Getränke, Melone, Sommer
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1/2Wassermelone
1-2Essl.Vanillesirup
1Limette

Quelle

spontan improvisiert
Erfasst *RK* 18.06.2013 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Wassermelone schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Im Tiefkühlgerät für einige Stunden gefrieren lassen.
Limette auspressen. Wassermelonenstücke, Sirup und den Saft der Limette zusammen in ein Gefäß geben und mit dem Stabmixer oder in einem Blender kurz durchmixen, so dass eine leicht gefrorene cremige Konsistenz, ähnlich wie Sorbet, entsteht.
Sofort servieren.
Tipp: Vanillesirup lässt sich einfach selbst herstellen. Dazu 1-2 der Länge nach aufgeschnittene Vanilleschoten, 200 ml Wasser und 200 g Zucker in einem Topf erhitzen und 7-8 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. In eine saubere Flasche füllen. Hält sich einige Wochen im Kühlschrank.
=====

Ich kann mir auch vorstellen, dass andere Sirups ebenfalls gut dazu schmecken. Auch einen Schuss Likör oder etwas hochprozentiges könnte ich mir gut dazu vorstellen, aber ich wollte um die Zeit noch keinen Alkohol. So war's auch schon perfekt. :-)

Kommentare:

  1. Bitte ein Gläschen für mich bitte! Das wäre jetzt die perfekte Abkühlung von Innen! :-)
    Saluti
    Ariane

    AntwortenLöschen
  2. Wassermelonensorbet mag ich bei warmen Temperaturen auch total gerne

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt nichts schlimmeres als feuchte Hitze. Du Arme. Die kenne ich nur von Pakistan und Indien in der Regenzeit. Deine Abkühlung kommt mir gerade recht. Ich lebe im Moment nur von solchen Abkühlungen. :-)
    Ich hab vor Kurzem ein Video gesehen wo José Andres und Ferran Adrià alles Mögliche mit einer Wassermelone zubereiteten. Seither kreisen meine Gedanken ständig um so einer Wassermelone und was ich alles damit anstellen würde. Dein Rezept ist noch so ein Puzzelteil, das in diese Gedankenwelt gut hinein passt und sicher bei nächster Wassermelone ausprobiert wird.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Köstliche Erfrischung und diese Kombination von Limette und Vanille mit der Melone als Sorbet, ganz groß. Subtropisch nicht einfach zu ertragen aber mit diesen Erfrischungen und Melone wie hier Dein Sorbet oder als Aqua Fresca, mit Campari zum Apéro, einfach zu machen und genießen.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Bin schon auf dem Weg, Wassermelone einzufrieren!

    AntwortenLöschen
  6. Da muss ich mir wohl nochmal ein Stück Melone zum Einfrieren holen. :-)
    Hoffe, du musst nicht allzu lange in Shanghai bleiben. Hier ist es jetzt ganz erträglich...

    AntwortenLöschen
  7. @Ariane: Ich hätte jetzt auch gerne eins...

    @Melli: Richtiges Wassermelonen-Sorbet könnte man eigentlich auch mal probieren.

    @Anna: Ich beschwere mich nicht wirklich, weil ich privat ja auch in solche Regionen reise und mir das viel lieber ist als Kälte. Aber gerade strengt es wirklich an, alle um mich herum sind groggy. Shanghai erlebt gerade historische Hitzerekorde, fast täglich neu, fast ohne Abkühlung dazwischen.

    Wassermelone ist wirklich sehr vielfältig.

    @Ingrid: Zum Campari klingt das ja besonders gut - davon träume ich jetzt...

    @Heike: Richtige Entscheidung! :-)

    @kochpoetin: Ende nächster Woche bin ich wieder zurück. In Deutschland gibt's ja gerade Wetterkapriolen.

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine tolle Idee,so eine Art Granita zu machen aus meiner restlichen Melone. Super auch der Clafoutis, und endlich mal jemand, die genaue Backangaben macht (mit/ohne Umluft). Danke!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin