Samstag, 8. Mai 2010

Frühlingshaftes Rührei

Zum 5. Geburtstag der Blog-Events im Kochtopf wünscht sich Zorra Rezepte für ein gemütliches Beisammensein mit Freunden, um Frühstück und Mittagessen zu kombinieren: Brunch ist das Thema.

Für mich muss etwas herzhaftes mit aufs Buffet, und zwar eine Eierspeise. Rühreier oder Omeletts mag ich total gerne und Gerichte mit Eiern sind bei uns Klassiker für ein Sonntags-Brunch.

Diesmal frühlingshaft und bunt, mit kleinen Tomätchen, Frühlingszwiebeln, gelber Paprika und frischem weißen Spargel.

Wenn man dazu ein Butterbrot isst, hat man ein herzhaftes Frühstück oder schnelles Mittagessen. Mit anderen Gerichten auf dem Buffet bekommen wir sicherlich ein super Brunch zu Zorra's Jubiläum. :-)



















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Frühlingshaftes Rührei mit Spargel, Tomate und Paprika
Kategorien:Eierspeise, Pikant, Spargel, Paprika, Frühling
Menge:2 Personen

Zutaten

1Frühlingszwiebel
5-6Cocktailtomaten
1Gelbe Paprika
1-2Weiße Spargelstangen
1-2Teel.Olivenöl (und/oder Butter, Butterschmalz, o.ä.)
1HandvollKäse, gewürfelt (nach Belieben)
HEIERMASSE
4Eier
Salz, Pfeffer
Muskat
2-3Essl.Milch oder Sahne

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 08.05.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Frühlingszwiebel in Röllchen, restliches Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden.

Eier in eine separate Schüssel aufschlagen. Würzen und mit Milch oder Sahne verrühren. Beiseite stellen.

Fett in einer Pfanne erhitzen. Das Weiße der Frühlingszwiebeln sowie den Paprika und den Spargel darin anbraten und ein paar Minuten brutzeln lassen, dabei immer mal wenden. Das Gemüse sollte noch Biss haben, aber doch schon etwas durch sein.

Den Käse dazu geben und die Eiermasse in die Pfanne geben. Alles leicht stocken lassen, leicht unterziehen. Jetzt die Tomatenstücke und das Grüne der Frühlingszwiebeln unterheben und sofort servieren.

Dazu passt frisches Brot mit Butter.

=====

Kommentare:

  1. Rühreier mag ich auch sehr. Deine Variante sieh besonders schmackhaft aus! Die Spielwiese hast du ja danke Pusteblume auch noch im Bild. :-) Danke fürs Mitmachen.

    AntwortenLöschen
  2. Ein guter Start in den Tag - das gibt Lust/Kraft auf mehr.

    AntwortenLöschen
  3. Davon würde ich auch gerne kosten. Rührei hab ich schon seit Jahren keins mehr gehabt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich nehme auch eine Portion, Rührei ist etwas Feines und Deine Variante läßt mir das Wasser im Mund zusammen laufen !

    AntwortenLöschen
  5. Rührei gabs bei unsrem heutigen Muttertagsbrunch auch. Gehört einfach zu einem guten, kräftigen Frühstück

    AntwortenLöschen
  6. Rührei klingt so einfach, aber den perfekten Garpunkt zwischen laggerig unt trocken hinzubekommen erfordert schon eine gewisse Aufmerksamkeit.
    Mit dem knackigen Gemüse gefällt mir deines richtig gut.

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht wirklich schön frühlingshaft aus, vor allem mit der hübschen Blumendeko. Bin auch eher so die herzhaft-Frühstückerin/Bruncherin, das passt also gut für mich.

    AntwortenLöschen
  8. @ zorra: Es hat geregnet, deshalb gab's kein Outdoor-Foto. :-)

    @ barcalex: Kraft vor allem. :-)

    @ lamiacucina: Bei uns gibt's das echt oft - Rührei geht so schnell und lässt sich wunderbar abwandeln, je nachdem was gerade da ist.

    @ Karin: Die Variante war schön knackig-frisch. Hat uns auch gut geschmeckt.

    @ Heidi: Für mich gehört Rührei auch dazu, das muss einfach sein. :-)

    @ Suse: Wichtig ist auch, dass man das Rührei dann sofort serviert und isst - das ist bei einem Brunch etwas von Nachteil.

    @ Christina: Für mich ist das auch ein perfektes Sonntagsfrühstück. Dazu noch frisch gepressten Orangensaft - lecker. :-)

    AntwortenLöschen
  9. Rührei mag ich auch sehr gerne, Deine Variante gefällt mir sehr gut.

    Zum Frühstück wäre es mir allerdings zu herzhaft, Mittagessen gibt es bei uns nie und daher kann ich es mit für uns sehr gut als kleines Abendessen vorstellen.

    AntwortenLöschen
  10. @ Chaosqueen: Bei mir kommt das irgendwie darauf an - mal brauche ich gar kein Frühstück, mal mag ich süß, mal getreidig, mal herzhaft. Gibt es bei Euch echt nie Mittagessen?

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin