Dienstag, 18. November 2014

Apfel-Quitten-Mus

Langsam geht's wieder los mit richtig schlechten Fotos... ;-)

Die Tage sind so kurz und inzwischen oft auch so dunkel, dass ich mit Blitz oder künstlichen Lichtquellen arbeiten muss. Wiesenfotos gibt es daher auch weniger. - Aber egal, das pürierte Obst hier war so einfach herzustellen und sooo lecker, dass es jetzt auch mit schlechtem geblitztem Foto auf den Blog darf.

Ich habe einfach Äpfel und Quitten (beides eigene Ernte) mit etwas Zitronensaft aufgeköchelt und im Vitamix pürieren lassen.

Selbstgemachtes Apfel-Quitten-Mus

Das funktionierte super. Dabei habe ich es mir einfach gemacht und die Kerngehäuse der Früchte zum Teil dringelassen.

Äpfel esse ich ja auch ganz (bis auf den Stiel), für den Säure-Basen-Haushalt soll das besser sein, und das bisschen Blausäure, das in den Kernen enthalten ist und mitgeshreddert wird, ist wahrscheinlich eher gesund als schädlich.

Geht schnell und schmeckt genial!


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Apfel-Quitten-Mus
Kategorien: Grundrezept, Apfel, Quitte, Herbst, Süßspeise
Menge: 1 Rezept

Zutaten
4-5Äpfel
2Quitten
EtwasWasser
1/2Zitrone; den Saft
EtwasAgavendicksaft, Rohrzucker, Apfel-/
-- Birnendicksaft oder Honig

Quelle

spontane Idee
Erfasst *RK* 17.11.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Äpfel und Quitten klein schneiden, dabei so gut es geht die Kernhäuser entfernen.

Mit etwas Wasser und dem Zitronensaft in einen Topf geben und so lange köcheln lassen, bis das Obst weich wird und zerfällt. Dabei immer mal umrühren und je nach persönlichem Geschmack und Säure der Früchte Süßungsmittel unterheben.

Die Masse mit einem Pürierstab oder im Standmixer pürieren.

Das Mus schmeckt heiß oder lauwarm am besten.

Tipps:

Als Variante mit Gewürzen spielen, z.B. mit Zimt oder Nelken.

Das Apfel-Quitten-Mus lässt sich auch in größeren Mengen herstellen und gut einfrieren. Man kann es auch in Gläser füllen, dazu diese mit kochendem Wasser sterilisieren und das kochende Mus einfüllen. Sofort verschließen. Die geöffneten Gläser möglichst sofort verbrauchen.
=====

Zum Weiterlesen: Ein Rezept für selbstgemachtes Apfelmus habe ich hier und Quitten-Apfel-Kompott habe ich hier einmal zu Armen Rittern serviert.

Kommentare:

  1. DAS schmeckt, hatte sowas ähnliches gemacht, Vanille war bei mir noch drinnen,..urgut!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht lecker aus, ich hab sowas ähnliches gemacht mit Vanille, anderen gewürzen und auch mal mit Ingwer, da kann man sich so richtig austoben ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Gibt's bei uns auch dieses Jahr in Mengen! Ich habe gute Erfahrung gemacht damit, die kochendheiße Masse wie bei Marmelade randvoll in die Gläser zu füllen und sofort zu verschließen. Bis zum Frühling hält das, natürlich unter Beobachtung, locker!

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin