Sonntag, 15. September 2019

Etagere mit Gebäck zum Afternoon Tea

Gratulation! Zorra und ihr Kochtopf feiern Geburtstag: Am 17. September wird der Kochtopf 15 Jahre alt! Das ist wirklich Wahnsinn und klar feiern wir das mit einem großen Geburtstags-Blog-Event.

Da sie mit dem Sponsor Kenwood dieses Jahr eine typisch Englische Teeparty genießen durfte, wünscht sich Zorra köstliches englisches Gebäck zum Afternoon Tea zu ihrem Blog-Geburtstag.

Etagere mit Gebäck zum Afternoon Tea: Pimm's Scones, Gurken-Sandwiches, Shortbreads mit Salbei, Blauschimmelkäse und Walnüssen, Lemon Drizzle Teacake

Da habe ich lange überlegt - meine erste Erfahrung mit dieser britischen Tradition habe ich 1982 gemacht, als ich im Schüleraustausch in Devon war und den typischen Devon Cream Tea mit Scones kennen gelernt habe. Das Originalrezept für Scones ist natürlich schon seit Ewigkeiten auf dem Blog, inzwischen auch mit Variationen. Was ich von damals auch noch in Erinnerung habe, sind diese Toastscheiben mit Gurke. Das war für mich damals echt speziell...

Freitag, 13. September 2019

Gin Basil Smash

Ab und zu gibt's bei mir Freitags um 17 Uhr einen Drink - ganz nach der Tradition zum Einläuten des Wochenendes, rechtzeitig zum Feierabend. Lange dauert es nicht mehr, dann ist 17 Uhr auch die Zeit des Sundowners, die Tage werden wieder kürzer.

Genau wie bei Essen oder Kuchen bestimmen die Jahreszeiten, die saisonalen Zutaten und das Wetter auch meine Drinks. Bei Hitze mag ich es eher frisch-fruchtig; wenn es kalt wird darf es gerne auch gehaltvoll-cremiger werden. Bevor der Sommer sich endgültig verabschiedet, habe ich hier noch einen modernen Klassiker mit frischem Basilikum aus dem Garten.

Gin Basil Smash

Gin Basil Smash heißt der Drink, der in einem kurzen Glas serviert wird. Er entstand 2008 in Deutschland und hat von hier aus die Bars der Welt erobert. Er hat sogar einen eigenen Wikipedia-Eintrag.

Mittwoch, 11. September 2019

Ente mit Paprika und Zuckerschoten

Die letzten Wochen und Monate habe ich natürlich viel mehr gekocht als hier auf dem Blog ist. Vieles war ähnlich wie Rezepte, die schon auf dem Blog sind - und wegen ein paar Abwandlungen schreibe ich keinen Beitrag... ;-)

Manches habe ich gekocht, fotografiert aber dann doch nicht abgetippt und hier gepostet. Diesen Sommer kam wieder viel dazwischen und Bloggen kostet doch Zeit, außerdem sitze ich im normalen Leben schon genug. Oft werde ich aber nach Tipps gefragt, außerdem nutze ich meinen Foodblog ja selbst als Nachschlagewerk und vermisse Rezepte, die ich mal gekocht habe, aber nirgends finde.



Also gibt's jetzt ein Rezept, das ich vor Wochen schnell gemacht hatte, und nach dem mich eine Bekannte gefragt hat.

Der Lieblingsmensch hatte eine tiefgekühlte Barbarie-Entenbrust gekauft, und er wollte das chinesisch inspiriert und rote Paprika dazu. Für mich ist das keine typische Kombination und ich habe etwas herum geeiert und während des Kochens improvisiert.



So läuft das oft, dass mir etwas einfällt, wenn ich schon mitten drin bin. Oft fange ich ohne Plan einfach an und dabei entsteht oft etwas Gutes. Manchmal auch nicht. ;-)

Montag, 9. September 2019

Dinkel-Grießbrei mit herbstlichem Kompott

Die Temperaturen sind gesunken, die ersten Herbstzeitlose bereits verblüht - es ist September und draußen herbstelt es kräftig.

Das ist dann auch die Zeit, in der viele wieder warme Gerichte zum Frühstück oder als Dessert oder als süßes Mittagessen mögen.

Kürzlich fiel mir ein Päckchen Dinkelgrieß in die Hände und ich habe es ausprobiert. Mein normales Rezept für Grießbrei mit Weizengrieß ist schon lange auf dem Blog. Mit Dinkel schmeckte das ganze etwas runder, voller. Besser.

Dinkel-Grießbrei mit Apfel-Bananen-Kompott

Die Zubereitung ist genauso einfach und schnell und steht auch auf der Packung.

Samstag, 7. September 2019

Falle für Fruchtfliegen

Im Spätsommer steigt die Anzahl an Fruchtfliegen extrem an. Offiziell heißen diese kleinen Tierchen Drosophilidae oder auch Obstmückchen, Frucht- oder Taufliegen.

Fruchtfliegen werden von reifen und überreifem Obst und Wein oder süßen Getränken in offenen Flaschen oder Gläsern angelockt und ernähren sich davon. Sie sind keine Schädlinge, gelten aber als Lästlinge und ich finde sie auch lästig, wenn es zu viele werden. Oft schleppt man die Larven mit Einkäufen ein und schnell werden es zu viele. Bis zu 400 Eier legt ein Weibchen ab; wenn dann das Wetter passt und genügend Futter da ist... ;-)

Falle für Fruchtfliegen - die tödliche Variante

Da ich mich jedes Jahr frage, wie ich die Plage im Vorjahr losgeworden bin, kommt das Rezept jetzt auf den Blog!

Dienstag, 3. September 2019

Murks: Bananen-Rührei

Es wird mal wieder Zeit zuzugeben, dass in vielen Küchen immer mal wieder Murks passiert! Auch bei mir. :-)

Ich bin, was Kochen angeht, ja Autodidakt ohne wirklich tiefe Kenntnisse aber mit Interesse und Erfahrung. Diese Erfahrung führt dazu, dass mir meist auffällt, wenn Rezepte nicht stimmen können.

Manchmal passiert es aber, dass ich so großes Vertrauen in ein Rezept eines Kochbuchs, einer Zeitschrift oder eines Blogs habe, dass ich es nachkoche, auch wenn es mir etwas komisch vorkommt.

Bananenschmarrn (Murks)

Beispiele dafür gibt's viel mehr als ich hier unter Murks verbloggt habe.

Auch diesmal habe ich mich foppen lassen: Der Brandstätter-Verlag ist eigentlich ein Beispiel für Qualität, was Kochbücher angeht und so war ich ziemlich zuversichtlich, ein perfektes Rezept für übrig gebliebene Bananen und Eier, von denen ich aus Versehen zu viele gekauft hatte, gefunden zu haben.