Montag, 9. September 2019

Dinkel-Grießbrei mit herbstlichem Kompott

Die Temperaturen sind gesunken, die ersten Herbstzeitlose bereits verblüht - es ist September und draußen herbstelt es kräftig.

Das ist dann auch die Zeit, in der viele wieder warme Gerichte zum Frühstück oder als Dessert oder als süßes Mittagessen mögen.

Kürzlich fiel mir ein Päckchen Dinkelgrieß in die Hände und ich habe es ausprobiert. Mein normales Rezept für Grießbrei mit Weizengrieß ist schon lange auf dem Blog. Mit Dinkel schmeckte das ganze etwas runder, voller. Besser.

Dinkel-Grießbrei mit Apfel-Bananen-Kompott

Die Zubereitung ist genauso einfach und schnell und steht auch auf der Packung.

Dazu gab's frisch geerntete Äpfel aus dem Garten, verfeinert mit etwas Ingwer und kleinen Bananen, die gut reif waren. Zucker braucht man keinen. Der kommt nämlich mit etwas Zimt vermischt klassisch dazu.

Herbstliches Soulfood! :-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Dinkel-Grießbrei mit Apfel-Bananen-Kompott
Kategorien: Süßspeise, Warm, Getreide, Herbst, Brunch
Menge: 2 bis 4 Portionen


Zutaten

H GRIESSBREI
100GrammDinkelgrieß
500mlMilch
1PriseSalz; wer mag
H APFEL-BANANEN-KOMPOTT
1-2Äpfel
1/2Ingwer; gehackt (kann man auch weglassen)
1SchussWasser
2-3Babybananen (oder 1 normale Banane)
1SchussZitronensaft; wer mag
H AUSSERDEM
Zimt
Zucker
Minzeblättchen

Quelle

Standardrezepte
Erfasst *RK* 01.09.2019 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Milch aufkochen. Salz und Grieß unter Rühren zufügen. Kurz aufkochen lassen, dann die Herdplatte ausschalten und alles zusammen ca. 12-15 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Äpfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und in Stücke schneiden. Ingwer hacken. Beides mit Wasser in eine Kasserole oder einen Topf geben und erhitzen. Die Bananen schälen und in Stücke schneiden. Wenn die Äpfel fast gar sind, die Bananenstücke zugeben und unterheben, erwärmen. Wer mag, gibt einen Schuss Zitronensaft dazu.

Zucker und Zimt mischen und bereit stellen.

Zum Servieren den Grieß in Teller oder Schüsseln verteilen, das Kompott dazu geben und mit Zimt-Zucker überstreuen. Mit einem Minzeblättchen dekorieren und servieren.
=====

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.