Sonntag, 29. Juli 2007

Traum-Baiser mit Himbeeren

Dieses Jahr ist im Garten alles früher dran als normalerweise: Eigentlich reifen die Himbeeren im Juli, bei uns im kalten Norden Bayerns sogar eher in der zweiten Julihälfte. Dieses Jahr waren die Himbeeren jedoch schon im Juni reif (die zweite, kleine Ernte wird im Oktober sein) und so gab es bei mir u.a. Himbeer-Schokolade-Muffins (mit Infos zu Himbeeren und einem Foto meiner Himbeerhecke) und eine Himbeer-Biskuit-Leckerei.

Als das Thema Himbeeren zum Garten-Blog-Event am 4. Juli erschien, war bei uns die diesjährige Himbeer-Ernte schon vorüber. Zum Glück liebe ich Himbeeren - und habe reichlich eingefroren!

Daraus gab es heute ein fast schon dekadentes Dessert... Ein Traum-Baiser mit Vanillesahne, Himbeeren und Walnusskaramell - mein Beitrag zum Garten-Blog-Event Himbeere.








Das Dessert vereint einige meiner Lieblings-Geschmäcker und ist einfach zum Reinlegen lecker: Vanille ist seit Petras Tipp (danke, Petra!) und meinem Online-Einkauf bei Mada-Vanilla wirklich kein Luxus mehr und harmoniert als Vanillesahne mit den Himbeeren hervorragend. Die Walnussernte vom letzten Jahr muss aufgebraucht werden, bevor die nächsten Nüsse vom Baum fallen - die Bäume hängen wieder voll! Karamellisierte Walnüsse geben den nötigen Crunch für das Dessert, außerdem sind Walnüsse sehr gesund! Und Himbeeren sind sowieso meine erklärten Lieblingsfrüchte: Sie geben die Fruchtigkeit und Säure für das Dessert. Eine perfekte Kombination!
















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Traum-Baiser mit Vanillesahne, Himbeeren und Walnusskaramell
Kategorien:Süßspeise, Kalt, Baiser, Himbeere
Menge:1 Rezept für ca. 4-6 Personen

Zutaten

HWALNUSSKARAMELL
100GrammWalnusskerne
1Essl.Wasser
3-5Essl.Zucker
EtwasWalnussöl
HBAISER
3Eiweiß
1PriseSalz
150GrammZucker
1Teel.Zitronensaft
HVANILLESAHNE
200GrammSahne
1Vanilleschote, das Mark
EtwasPuderzucker (nach Geschmack)
HHIMBEEREN UND HIMBEERSAUCE
200GrammHimbeeren (TK oder frisch)
EtwasHimbeergeist
Minze- und Zitronenmelisseblätter

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 29.07.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Walnusskerne grob hacken und in einem Topf leicht anrösten. Den Zucker und das Wasser dazugeben und so lange fleißig rühren, bis der Zucker karamellisiert. Dann das Walnussöl zugeben und nochmals kurz rühren. Die karamellisierten Walnüsse auf einem geölten Teller verteilen und erkalten lassen.


Eiweiß und Salz mit den Rührbesen der Küchenmaschine zu sehr steifem Schnee schlagen. Dann den Zuckerunter ständigem Weiterschlagen langsam einrieseln lassen und so lange weiterrühren, bis es nicht mehr knirscht und der Eischnee schön steif und glänzend ist. Den Zitronensaft dazugeben und weiterrühren. Beim Herausnehmen des Rührbesens soll die Masse Spitzen bilden.

Die Masse wolkenförmig als Fantasiegebilde auf ein Backblech schichten (oder portionsweise als kleine Förmchen oder als Herzchen usw. - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt) und im Backofen bei 100°C eine Stunde backen, danach die Temperatur auf ca. 50°C herunterschalten und eine weitere Stunde trocknen lassen. Ich mag den Baiser gerne, wenn er außen knusprig, innen aber noch klebrig ist, ähnlich wie das Innere von Schaumküssen. Wer es eher wie Meringen mag, lieber etwas länger trocknen lassen.

Aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

Ein Drittel der Himbeeren mit etwas Himbeergeist und einem Hauch Vanillemark in einem Topf erwärmen, so dass eine Himbeersauce entsteht.Die Sahne mit dem großen Rest des Vanillemarks und etwas Puderzucker (wer mag; eigentlich sind der Baiser und das Karamell süß genug) steif schlagen.Den Baiser auf einen Teller geben und mit der Vanillesahne, dem Walnusskaramell und den Himbeeren bedecken. Mit Minze- und Zitronenmelisseblättern garnieren. Die warme Himbeersauce dazu reichen.

=====


Hier ist die Kombination aus Baiser, Vanillesahne, Walnusskaramell und Himbeeren etwas besser zu sehen:

Kommentare:

  1. Donnerwetter, da hast Du es Dir gut gehen lassen! Schleckermäulchen :-)
    LG Ulli

    AntwortenLöschen
  2. Ja, mir ist es jetzt ehrlich gesagt auch etwas schlecht... :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ganz so aus, als würde ich geliebt werden, wenn ichs nachmache - wird also für die nächste Himbeersaison vorgemerkt. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ein perfekter Traum ! aber das hast Du ja selbst schon gesagt !

    AntwortenLöschen
  5. mhhhhhmmmmmmmm das ist wirklich toll geworden!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin