Dienstag, 23. Dezember 2008

Fisch mit Bohnen und Kürbis-Risotto

Am Freitag bekam ich wunderbaren Fisch, den ich ganz unkompliziert in der Pfanne braten wollte. Da noch Bohnen da waren und ein Rest Kürbis, habe ich mich - nicht ganz typisch - für ein Abendessen aus gebratenem Viktoriabarschfilet, Kürbisrisotto und gekochten grünen Bohnen entschieden. Wer wagt, gewinnt: Die Kombination war erstaunlich gut!

Die Bohnen wurden nach einem Rezept von Jamie Oliver vom Mitkoch perfekt zubereitet. Das Rezept findet sich im neu erstandenen Buch des Mitkochs: Jamies Kochschule - Jeder kann kochen. Wie Chaosqueen freue ich mich darauf, mit weiteren Rezepten aus dem Buch bekocht zu werden. :-)

Bei Katia hatte ich vor einiger Zeit ein leckeres Kürbis-Risotto gesehen. Als wir mit Kochen anfingen, reichte die Zeit nicht mehr, den Kürbis im Backofen eine Stunde zu garen, also habe ich improvisiert und mit angebratenen kleingewürfelten Kürbiswürfeln und mit einem Kürbisstück, das in der kochenden Brühe gar zog und püriert wurde, experimentiert. Das hat wunderbar geklappt.

Für den Fisch gibt es kein Rezept, ich habe ihn einfach in handlichere Stücke geschnitten, mit einem Hauch Zitrone, Salz, Pfeffer und etwas doppelgriffigem Mehl versehen in einer beschichteten Pfanne mit wenig Olivenöl ausgebraten.

Ein schönes, sehr gut schmeckendes Abendessen.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Die weltbesten Grünen Bohnen
Kategorien:Gemüse, Bohne, Käse
Menge:4 bis 6 Personen

Zutaten

600GrammZarte grüne Bohnen
1PriseSalz
3Knoblauchzehen
150GrammParmesan
1SchussOlivenöl
1/2StückZitrone

Quelle


Jamie Oliver: Jamies Kochschule - Jeder kann kochen
Erfasst *RK* 21.12.2008 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Bohnen nebeneinander auf ein Schneidbrett legen. Nur die Stielenden abschneiden, die hübschen Spitzen dranlassen. Die Bohnen mit Salz in einem großen Topf mit kochendem Wasser etwa 6 Minuten garen - sie sind perfekt, wenn sie im Biss weich sind, aber nicht quietschen. Abseihen, dabei etwas von dem Kochwasser auffangen, abtropfen und ausdampfen lassen.

Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. 150 g Parmesan fein reiben.

Den Topf zurück auf den Herd stellen, 1 guten Schuss natives Olivenöl extra und den Knoblauch hinzufügen und umrühren. Sobald der Knoblauch eine goldgelbe Farbe annimmt, die Bohnen einfüllen und den Topf kräftig rütteln, damit sie vollständig von dem Knoblauchöl bedeckt sind. 1 Schöpfkelle des aufgefangenen Kochwassers, den Parmesan und den Zitronensaft dazugeben. Umrühren und köcheln lassen, bis sich Wasser und Käse zu einer sämigen Sauce verbunden haben. Vom Herd nehmen und sofort servieren.

=====


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Leckerer Kürbis-Risotto
Kategorien:Reis, Risotto, Kürbis, Herbst
Menge:2 Personen

Zutaten

2Schalotten; fein gehackt
2HandvollButternusskürbis
1SchussOlivenöl
1Essl.Butter
750-1000Ltr.Wasser, Fond oder Gemüsebrühe
150GrammRisotto-Reis
1GlasWeißwein
EtwasSalbei; evtl.
Salz, Pfeffer, Chili
EtwasMuskat
1HandvollParmesan; frisch gerieben
1Essl.Schmand

Quelle


inspiriert von Katias Kürbis-Risotto
www.bolliskitchen.com
Erfasst *RK* 21.12.2008 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Schalotten schälen und fein hacken. Den Großteil des Kürbisses ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Olivenöl und Butter in einem Topf erhitzen, darin Schalotten- und Kürbiswürfel anbraten.

Die Flüssigkeit in einem anderen Topf zum Kochen bringen, den Rest Kürbis im Ganzen hineingeben, so dass dieser in den nächsten Minuten darin weich kochen kann.

Reis dazugeben und gut rühren, bis alles gut durchmischt ist und bis es fast anbrät. Mit Weißwein ablöschen.

Sobald der Wein verkocht ist, mit etwas Wasser, Brühe oder Fond aufgießen. Leicht köcheln und rühren. Immer, wenn die Flüssigkeit verkocht ist, wieder neue nachgießen. Das geht am besten mit einem Schöpflöffel. Dabei ständig rühren.

Es dauert ca. 15-20 Minuten, bis die Reiskörner al dente sind. Den weichgekochten Kürbis im anderen Topf pürieren und unter den Risotto rühren. Mit Salbei, Salz, Pfeffer, Chili und Mustkat würzen, den Parmesan und Schmand unterrühren und sofort servieren.

=====


Interessant war auch, dass sogar der Nachschlag, der schon etwas kühl war, noch richtig gut schmeckte und, obwohl wir schon gut gesättigt waren, bis auf den letzten Bissen aufgegessen wurde.

Hier noch ein Blick aufs Essen durch das Weinglas. ;-)

Kommentare:

  1. Ich wäre wohl nie auf die Idee gekommen ein Kürbisrisotto so zu kombinieren. Wenn ich das Ganze so auf dem Teller sehe finde ich die Idee aber richtig klasse.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Fisch und Kürbisrisotto passt erstaunlich gut zusammen. Auch ich habe das vor kurzem ausprobiert.

    AntwortenLöschen
  3. Bekannterweise liebe ich ja Risotto in allen Varianten und Fisch dazu - immer gerne!!

    AntwortenLöschen
  4. Die Bohnen kommen auf die Liste. Bist Du sicher, dass im Weinglas kein Wasser war ? Ich sehe sowas :-)

    AntwortenLöschen
  5. @ Denver: Ja, manchmal muss man wilde Sachen ausprobieren - und freut sich dann, wenn's klappt. Wenn nicht, ist man zumindest eine Erfahrung reicher. ;-)

    @ mipi: Danke für den Link! :-)
    Wir haben einen ähnlichen Geschmack. Euer Fisch mit Kürbis-Risotto und Pilzen sieht super aus.

    @ Eva: Schön!

    @ lamiacucina: Es war Chardonnay. :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin