Dienstag, 24. Juli 2012

Wassermelonen-Feta-Salat

So langsam wird's wieder sommerlich wärmer, für morgen sind 30°C vorhergesagt! Daher ein Rezept, das ich schon im Juni zubereitet hatte. Die letzten Wochen war's mir zu kalt zum Teilen. ;-)

Es ist ein Klassiker, der seit einigen Jahren durch Bücher, Blogs und Küchen geistert. Als Quellen werden türkische Bekannte, griechische Schäfer, Jamie Oliver oder wer auch immer genannt; ich konnte das nicht wirklich nachvollziehen. Aber das ist auch egal, das Ergebnis zählt! Und das lohnt sich.

Sommerlicher Wassermelonen-Feta-SalatVor Jahren hatte ich diesen erfrischenden Wassermelonen-Feta-Salat schon mal ausprobiert, auf meinem Blog findet er sich aber noch nicht.

Er ist einfach zuzubereiten und optimal für heiße Sommertage, wenn man schnell etwas zu essen möchte. Kurz schnibbeln, alles zusammenwerfen, unterheben - fertig.

Zubereitung Wassermelonen-Feta-Salat

Der Wassermelonen-Feta-Salat ist schön erfrischend, ideal wenn es etwas wärmer ist! Als Variante mag ich den Salat auch mit schwarzen Oliven.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Sommerlicher Wassermelonen-Feta-Salat
Kategorien:Salat, Kalt, Sommer
Menge:2 Personen als sommerliche Hauptspeise

Zutaten

1/4Wassermelone
1Rote Zwiebel
1SchussOlivenöl
EtwasSchwarzer Pfeffer
1HandvollPfefferminze
175GrammFeta

Quelle

nach verschiedenen Quellen, u.a. Jamie Oliver
Erfasst *RK* 18.06.2012 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Wassermelone schälen und erst in Scheiben, dann in Würfel schneiden. In eine Schüssel geben.
Zwiebel halbieren und in feine Ringe schneiden, dazu geben. Die Minze mit den Fingern in kleinere Portionen brechen und ebenfalls in die Schüssel geben.

Olivenöl und Pfeffer darüber geben. Alles vermischen.

Den Feta in Würfel schneiden und in die Schüssel geben, nochmal vorsichtig durchmischen.
=====

Schön mild dazu das griechische Olivenöl von REINEOlive.de, das ich hier getestet und dann gleich bestellt hatte. Die erste große Flasche ist inzwischen fast leer... :-)

Wassermelonen-Feta-SalatHier noch Links zu Varianten auf anderen Blogs: Bei Ulrike mit Petersilie und Oliven, mit Zitrone und Oliven bei Irène, sommerlich-pur bei Claudia, mit Oliven und Limetten bei Anikó und ziemlich genauso wie bei mir bei Katja. Sicher gibt's noch mehr, die ich jetzt auf die Schnelle nicht gefunden habe.

Ihr seht: Nachmachen lohnt sich! :-)

Kommentare:

  1. Ein erfrischender Sommersalat, den ich in der Tat auch schon gemacht habe. Nach einem Rezept von Dieter Bohlens Ex, nicht Verona ;-) http://zorra.twoday.net/stories/wuerziger-wassermelonen-salat-la-estefania-fuer-den-blog-event-lxi/

    AntwortenLöschen
  2. Du hast Recht - das wandert schon lange durch die Gemeinde. Am nächsten heißen (Grill)Tag wird es den Salat auch bei uns geben - steter Tropfen höhlt den Stein:-)

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt, da war doch was. Den Salat wollte ich letztes Jahr schon ausprobieren. Danke für die Erinnerung. :)

    AntwortenLöschen
  4. Diesen Salat muß ich ausprobieren. Super Idee!
    LG Ariane

    AntwortenLöschen
  5. der Sommersalat überhaupt, wir lieben ihn auch sehr.
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Ja, der ist auch ein Klassiker im Hause kochend-heiss.de :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hatte ich dieses Wochenende zum ersten Mal, ohne Zwiebeln, dafuer mit viel Minze und Basilikum. Ein Picknick am Strand mit sausages am Feuer und selbstgemachten marshmallows, gegrillt. Hat super dazu gepasst.

    AntwortenLöschen
  8. @ all: Ein richtiger Klassiker also! :-)

    @ Zorra: Ah, bei Dir auch, super! Und dann noch mit solch einer Quelle! ;-)

    @ Susanne: Ja, ein richtiger Dauerbrenner, so wie vor 2 Jahren der Erdbeer-Gurke-Salat. Der hier hat's auch verdient, noch weiter durch zu gehen. Hoffentlich passt das Wetter noch eine Weile dazu!

    @ Shermin: Gerne. :-)

    @ Ariane: Schmeckt Dir bestimmt!

    @ Gaby: So schön sommerlich, ich könnte ihn heute auch essen, es wird wieder schön sommerlich warm.

    @ sammelhamster: Genau, danke fürs Erinnern. Den hatte ich sogar kommentiert, mit Rucola, Crème fraîche, Thymian und Zitronenabrieb klingt der superlecker! Melone ist so vielseitig!!!

    @ kochend-heiss: :-)

    @ kitchen roach: Zum Grillen kann ich mir den auch gut vorstellen, am Strand... Träum... :-)

    AntwortenLöschen
  9. witzig: ich bin tatsächlich durch viele blogs drauf aufmerksam geworden und habe es 100 x gebookmarkt aber nie nachge"kocht". danke für den reminder!!

    AntwortenLöschen
  10. Mmmh, das ist bestimmt ein herrlich erfrischender Sommersalat! Habe die Kombi so noch nie gegessen und fände es echt spannend, deinen Salat mal nachzumachen :)

    Liebe Grüße und genieß die Sonne, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Den Salat liebe ich total. Gibt es bei mir auch immer wieder.

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab Wassermelone noch nie pikant gegessen - aber ich wette, dass ist wieder so eine Kombination, bei der ich erst denke "geht das?!" und dann nicht genug bekomme. Ich glaube, Steffi von ohhhmhhh hatte letztens auch ein ähnliches Rezept.

    AntwortenLöschen
  13. @ Julia: Dann wird's Zeit! ;-)

    @ Ann-Katrin: Probier's mal aus, die Kombination ist wirklich sehr lecker.

    @ Tobias: Das dachte ich mir, dass der Dir auch gefällt. :-)

    @ Anna: Genau, wie Du schreibst, erst "geht das?" und dann mmmmhhmmm. :-)

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe den Salat auch schon zubereitet. Bei mir kommen allerdings noch Gurken mit ins Spiel: Wassermelonen-Gurken-Salat mit Schafskäse

    AntwortenLöschen
  15. @ Jan: Und Walnüsse - lecker! :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin