Mittwoch, 2. Oktober 2013

Rosmarinbaguette

Letzte Woche habe ich nach einer längeren Pause (ich hatte es einfach vergessen...) wieder angefangen, Brot zu backen.

Da wir hier in Oberfranken wunderbares Sauerteigbrot kaufen können, mache ich eher einfache Brote aus Hefeteig, wie z.B. eine Art Baguette. Diesmal habe ich großzügig Rosmarin verwendet und fand das Ergebnis so klasse, dass das Brot auf den Blog darf.


Noch leicht warm mit etwas Butter und einem Hauch Salz - ein Traum!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Rosmarin-Baguettes
Kategorien: Backen, Brot, Hefeteig
Menge: 2 Baguettes

Zutaten

200ml Buttermilch
150ml Warmes Wasser
150Gramm Dinkel; frisch gemahlen
350Gramm Weizenmehl Type 405 oder 550
2Teel. Salz
2Essl. Zucker
1Beutel Trockenhefe
1-1 1/2Essl. Rosmarin; getrocknet und frisch; gehackt
 Etwas Mehl zum Formen
   Backpapier

Quelle

 Standardrezept
 Erfasst *RK* 28.09.2013 von
 Barbara Furthmüller

Zubereitung

Buttermilch und Wasser in eine Rührschüssel geben. Die Flüssigkeit sollte vor allem in der kalten Jahreszeit lauwarm sein, dann geht der Teig besser auf. Mehl, Trockenhefe, Salz und Zucker dazu geben und alles mit den Knethaken der Küchenmaschine gut verrühren. Alternativ kann man die Hände nehmen und kräftig kneten. Rosmarin dazu geben und nochmal vermischen.

Ein Handtuch oder Frischhaltefolie über die Schüssel legen und den Teig ca. 1 Std. gehen lassen, bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat. Wenn es kalt ist, dauert es ein wenig länger.

Den Backofen mit dem Pizzastein* auf 220°C (Umluft 200°C) vorheizen.

Etwas Mehl auf die Arbeitsplatte geben. Den aufgegangenen Teig vorsichtig aus der Schüssel nehmen; er ist relativ weich und klebrig. In zwei Teile teilen und zwei Brotlaibe formen, dabei möglichst nicht mehr viel kneten, sondern eher rollen oder drücken, damit die Luft im Teig bleibt. Etwas Mehl zu Hilfe nehmen.

Die Baguettes mit einem scharfen Messer schräg ein paar Mal einschneiden. Noch einmal gehen lassen, ca. 20 Minuten lang.

Die Brote auf den heißen Pizzastein in den Backofen geben und ca. 15 Minuten backen.

* Wer keinen Pizzastein hat, kann die Brote auch auf einem Blech backen. Dann brauchen sie ca. 20 Minuten, bis sie fertig sind.

=====


Einen Teil davon gab's letzte Woche zu der leckeren Maissuppe. Das passt super.

Sonst schmecken natürlich verschiedenste herzhafte Beläge und Aufstriche. Auch Honig passt vorzüglich. Das gibt's jetzt wieder öfter.

Kommentare:

  1. Buttermilch & Rosmarin sind eine tolle Kombination. Hatte neulich Brötchen damit - sehr lecker.

    Dein Baguette schaut auch super aus :D

    Brotbacken vergessen? Könnte mir nicht passieren ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hefeteig und Rosmarin passt auch super zusammen. Das hatte ich schon sehr oft in der Toskana gegessen. Dein Baguette sieht sehr einladend aus. Ich nehme mir mal ein Stück.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Das schmeckt bestimmt superlecker. Ich mag Rosmarin sehr gerne. Mein Mann mag diese "Nadeln" überhaupt nicht :o)
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  4. Baguette mit Rosmarin - das muss ich unbedingt probieren.

    AntwortenLöschen
  5. Das Rezept klingt ganz toll! Frisches, selbstgebackenes Baguette, etwas Butter drauf oder ein Stück Ziegenkäse...mhhh...so stell ich mir Glück zum Essen vor ;-) !


    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe es Brot zu backen. Der Geruch im Haus ist mein Allerlieblingsduft!

    AntwortenLöschen
  7. @ Sandra: Buttermilch-Rosmarin-Brötchen klingen auch gut, ich gehe gleich mal schauen.

    Ja, ich hab's echt vergessen!

    @ Anna: Du kommst zu spät, es ist schon alles aufgegessen. Aber vielleicht backe ich morgen nochmal eins.

    @ Renate: Meiner mag zum Gück Rosmarin, und zwar gerne auch in großen Mengen. Da habe ich Glück gehabt.

    @ Ti saluto Ticino: Mach' das. Ich hoffe, es schmeckt Euch! :-)

    @ Renate: Das Rezept ist auch total einfach, probier's einfach mal aus. Nach Pasta-Selbermachen die nächste Erfahrung?! ;-)

    @ Magdi: Den Geruch von Kuchen mag ich ja noch lieber... :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin