Donnerstag, 27. Juli 2017

Cremiges Himbeereis

Mit den letzten Himbeeren aus der etwas mickrigen Ernte dieses Jahr habe ich ein Himbeereis improvisiert. Im Frühjahr gab es zu wenig Regen, und die meisten der Beeren waren zwar aromatisch, aber sehr klein.

Himbeereis ist immer eine super Idee, das ist schnell zusammen gerührt und schmeckt gut. Auf dem Blog sind bisher nur ein schnelles Himbeer-Joghurt-Eis (das nach dem amerikanischen Vorbild der Zubereitung auch Raspberry Frozen Yogurt heißen darf) und ein Himbeer-Haferflocken-Sahne-Eis nach schottischem Vorbild.

Cremiges Himbeereis

Diesmal habe ich mich für eine cremige Eisvariante entschieden, die auch einfach geht.

Basis der Eiscreme ist diese dicke gezuckerte Kondensmilch, mit der ich manchmal gerne arbeite. Sie ist schon süß, dazu die süßen Beeren, da braucht es keinen Extra-Zucker.

Zubereitung Himbeereis

Dazu kommt etwas Sahne und ein Schuss Himbeergeist. Man kann mit den Mengen variieren oder auch mit den Zutaten. Statt Himbeergeist schmeckt ein Schuss Zitronensaft oder Minzsirup, wie man mag.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Cremiges Himbeereis
Kategorien: Süßspeise, Eis, Himbeere
Menge: 1 Rezept für Eismaschine mit ca. 700 ml Inhalt


Zutaten

250GrammHimbeeren; ca.
150-175GrammGezuckerte Kondensmilch
1SchussHimbeergeist
200GrammSahne; ca.

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 02.07.2017 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Himbeeren pürieren, mit der gezuckerten Kondensmilch mischen und den Himbeergeist dazu geben. Sahne halb steif schlagen und unterheben.

Die Masse in die Eismaschine füllen und nach Anleitung des Herstellers gefrieren lassen.

Zum Servieren Kugeln formen und mit ein paar frischen Himbeeren garniert servieren.

Wer mag, gefriert den Rest ein: Dazu kann man auch Kugeln formen, diese auf einem Schneidebrett o.ä. einfrieren, bis die Himbeereiskugeln durchgefroren sind. Dann kann man sie in einen Gefrierbeutel umfüllen. Portionsweise entnehmen und für ca. 10-15 Minuten im Kühlschrank antauen lassen; dann wird das Eis wieder cremig.

Tipp: Wer keine Eismaschine hat, füllt das Himbeer- Kondensmilchpüree ohne die Sahne in einen gefriergeeigneten Behälter und gefriert es offen für 1-2 Stunden, bis es am Rand fest wird. Als nächstes gibt man die Masse in die Schüssel der Küchenmaschine und rührt sie kurz glatt. Die Sahne wird nun wie im anderen Rezept halb steif geschlagen und unter die andere Masse untergehoben. Diese Eismasse füllt man zurück in den Gefrierbehälter und gefriert sie nochmal 2-3 Stunden im Tiefkühler, bis das Eis fest ist. Wer mag, kann zwischendurch nochmal mit einer Gabel durch gehen, damit die Struktur etwas gelockert wird.
=====

Kommentare:

  1. Das Eis klingt wirklich lecker. Und mit gezuckerter Kondensmilch ist eine gute Idee. Ich habe noch welche vom Eierlikör machen übrig. Mal sehen, ob man auch ohne Eismaschine was hinbekommt.

    Gruß Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,
      ja, das müsste auch ohne Eismaschine gehen, die gezuckerte Kondensmilch ist ja schön cremig, und wenn Du zwischendurch rührst, dann wird das!
      Ich hoffe, es schmeckt Euch.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin