Freitag, 24. April 2015

Joghurt mit Haferflocken und Banane

Heute auf die Schnelle ein typisches Frühstück, wenn außer leicht braunen Bananen, die weg müssen, und Joghurt nicht viel im Haus ist. Nur beides zu vermischen ist langweilig, ich mag da gerne etwas Crunch.

Ideal eignen sich Haferflocken und da Leinsamen für Magen, Darm, usw. so gesund sein sollen, kommen davon auch noch welche rein. Dazu eine Tasse Kaffee und ein schnelles Frühstück ist fertig, bevor es an die Arbeit geht.

Joghurt mit Haferflocken, Leinsamen und Banane

Was die Zutaten angeht, ist man natürlich total flexibel. Andere Sorten Obst, auch tiefgekühltes, Müslimischung statt Haferflocken, verschiedene Nüsse oder Trockenfrüchte. Der Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Man muss nur aufpassen, dass man Kiwi, Ananas oder Papaya nicht mit Milchprodukten mischt, sondern stattdessen Sojajoghurt o.ä. verwendet.

Joghurt mit Haferflocken, Leinsamen und Banane

Die Fotos reiche ich beim Blog-Event "Zeige mir Dein hässlichstes Essen" ein. - Späßle g'macht, den gibt's nicht. Die Fotos sehen aber wirklich grausig aus...

Im Original ist es ein wenig besser. Wer morgens schon die Augen aufkriegt und sieht, was er isst, dekoriert noch mit frischen Früchten oder einem Blättchen Minze oder ähnlichem.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Joghurt mit Haferflocken, Leinsamen und Banane
Kategorien: Frühstück, Joghurt, Obst, Grundrezept
Menge: 2 Personen

Zutaten
300GrammJoghurt
1Essl.Leinsamen; geshreddert
4-5Essl.Haferflocken
1Reife Banane
1SpritzerZitronensaft

Quelle

Standardrezept
Erfasst *RK* 21.04.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Joghurt mit Leinsamen und Haferflocken mischen. Wer mag, kann die Haferflocken zuvor mit kochendem Wasser übergießen und kurz quellen lassen.

Banane in Scheiben oder Stücke schneiden, mit Zitronensaft überträufeln und zum Joghurt geben.

Alles vermischen und genießen.
=====

Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara,

    stimmt, es sieht nicht sehr appetitlich aus, aber das ist genau die Art Frühstück, die ich an vier Tagen die Woche am allerliebsten frühstücke. Allerdings nehme ich meist Haferkleie, einen EL Chia-Samen, Obst nach Saison, ein paar getrocknete Beeren und fettarmen Naturjoghurt. Mein Büro-Frühstück. ;)

    Viele liebe Grüße zu Dir und ein schönes Wochenende,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, man ist da total flexibel und vor allem weiß man, was drin ist. Bei den Fertigprodukten im Kühlregal fehlt mir das Chemistudium, um zu verstehen, was ich da zu mir nehme.

      Dir eine schöne Woche!

      Löschen
  2. Deko?
    Wer braucht Deko wenn's schmeckt:)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Barbara,

    ein Bananenbrei gehört auch zu meinen Top-Favoriten! Er ist schnell zubereitet und außerdem sehr nahrhaft!

    Ich verfeinere den Brei auch mit verschiedenen Zutaten wie Nüssen, Chiasamen, Zimt, Vanille, etc.

    Ganz liebe Grüße sendet Dir
    Anfrieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Gewürze sind eine gute Idee, Zimt usw. :-)

      Lecker. Liebe Grüße!

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin